Lasse Koslowski



Alles zur Person "Lasse Koslowski"


  • Fußball

    Fr., 19.06.2020

    Bochumer Pantovic nach Roter Karte drei Spiele gesperrt

    Bochums Milos Pantovic kämpft um den Ball.

    Bochum (dpa/lnw) - Milos Pantovic vom Zweitligisten VfL Bochum ist nach seiner Roten Karte im Zweitliga-Spiel bei Erzgebirge Aue (2:1) vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) für drei Spiele gesperrt worden. Das teilten der Revierclub und der DFB am Freitag mit. Stürmer Pantovic war am Mittwoch in der 87. Minute wegen groben Foulspiels von Schiedsrichter Lasse Koslowski (Berlin) des Feldes verwiesen worden. Der VfL Bochum und Pantovic haben dem Urteil zugestimmt, damit ist es rechtskräftig.

  • 2. Liga

    So., 06.10.2019

    Nürnbergs Klettertour gebremst: Remis gegen St. Pauli

    Nürnbergs Nikola Dovedan (M) versucht sich gegen die St. Paulianer Marvin Knoll (l) und Matt Penney (r) durchzusetzen.

    Nürnberg (dpa) - Der 1. FC Nürnberg ist auf seiner Klettertour in der 2. Fußball-Bundesliga vom FC St. Pauli gebremst worden. Die Franken kamen in einer intensiven Partie gegen die punktgleichen Hamburger nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus.

  • Fußball: 3. Liga

    So., 12.05.2019

    Preußen sind auf der falschen Party unterwegs und schauen KSC nur zu

    Abschiedsfoto: (vorn. v.l.) Sandrino Braun, Fabian Menig, Tobias Rühle, Martin Kobylanski, (Mitte), Benjamin Schwarz, Moritz Heinrich, Adrian Knüver, Philipp Müller, Dominik Lanius, Lion Schweers und René Klingenburg. Für den passenden Rahmen sorgen die SCP-Offiziellen Malte Metzelder (l.), Bernd Niewöhner, Siggi Höing, Christoph Strasser und Frank Westermann.

    Der letzte Heimauftritt der Saison geriet zu einer fast traurigen Angelegenheit. Während der Karlsruher SC nach dem 4:1-Sieg den Aufstieg ekstatisch an der Hammer Straße feierte, mussten die Preußen selbst zuschauen. Das passte ihnen und den Fans alles so nicht in den Kram.

  • Fußball: 3. Liga

    Sa., 11.05.2019

    Freudloser Feiertag bei den Preußen

    Fußball: 3. Liga: Freudloser Feiertag bei den Preußen

    Vor 30 Jahren stieg der SC Preußen Münster in die zweite Liga auf. Die Helden von damals waren an diesem Samstag wieder zu Gast im Stadion an der Hammer Straße und wurden erneut Zeugen eines Zweitliga-Aufstiegs. Diesmal allerdings mit den Preußen als Nebendarstellern. Die Bühne gehörte dem Karlsruher SC, der einen 4:1-Erfolg nebst Aufstieg feiern durfte.

  • Fußball

    Do., 09.11.2017

    Düsseldorfer Neuhaus und Heidenheimer Wittek gesperrt

    Frankfurt/Main (dpa/lnw) - Das DFB-Sportgericht hat Florian Neuhaus (Fortuna Düsseldorf) und Mathias Wittek (1. FC Heidenheim) wegen krass sportwidrigen Verhaltens nachträglich gesperrt. Neuhaus muss drei Spiele aussetzen, Wittek zwei und zudem eine Geldstrafe von 3000 Euro. In der Nachspielzeit des Zweitligaspiels beider Teams am vergangenen Sonntag (2:2) in Düsseldorf hatte Wittek zunächst Neuhaus umgestoßen, woraufhin dieser sich mit einem Tritt gegen Vitteks Oberschenkel revanchierte. Daraufhin versetzte Wittek seinem Gegenspieler einen Kopfstoß. Der Berliner Schiedsrichter Lasse Koslowski hatte erklärt, die Szenen nicht gesehen zu haben.

  • 2. Liga

    So., 05.11.2017

    Fortunas Vorsprung wird kleiner - Kiel rückt heran

    Für Düsseldorfs Coach Friedhelm Funkel war es das 250. Spiel als Zweitliga-Trainer.

    Der Kampf um die Zweitliga-Spitze wird immer spannender. Kiel sitzt Düsseldorf im Nacken. Fortuna-Trainer Funkel war nach dem verpassten Sieg gegen Heidenheim empört über die Leistung des Schiedsrichters.

  • Fußball: 3. Liga

    Di., 28.03.2017

    Sportfreunde Lotte erkämpfen mit zwei Mann weniger einen Punkt gegen Holstein Kiel

    Zeitweise ging es recht ruppig zu. Hier behaken sich Gerrit Nauber (Nr. 4) und Rafael Czichos (rechts).

    In einem denkwürdigen Spiel erkämpften die Sportfreunde am Mittwochabend ein 0:0 gegen Holstein Kiel. Dabei mussten sie die letzten Minuten nach zweifelhaften Platzverweisen gegen Tim Wendel und Matthias Rahn mit zwei Spielern weniger überstehen.