Lea Schmitz



Alles zur Person "Lea Schmitz"


  • Trainieren und beschäftigen

    Mi., 12.08.2020

    Den Hund vor Giftködern schützen

    Dem Hund beibringen, nichts zu fressen, was zum Beispiel im Gebüsch liegt.

    Sie sind als leckere Hackbällchen oder Wurst-Häppchen getarnt, sind aber höchst gefährlich für das Tier. Wie können Hundehalter ihre Vierbeiner vor Giftködern schützen - und notfalls retten?

  • Zurück im Alltag

    Fr., 24.07.2020

    Wohin mit dem neuen Haustier nach der Corona-Isolierung?

    Wer seine Katze ausnahmsweise mit in den Urlaub nehmen möchte, muss sie in einer sicheren Box oder sicherem Korb transportieren.

    Die lange Zeit der Corona-Isolierung zu Hause haben manche Menschen genutzt, um sich ein Tier anzuschaffen. Wohin nun mit dem Vierbeiner im Alltag? Katzenbesitzer haben es einfacher als Hundehalter.

  • Gegen die Einsamkeit

    Mo., 15.06.2020

    Heimtiere in der Krise stark gefragt

    Viele Tierheime in Deutschland beobachten in der Corona-Krise eine erhöhte Nachfrage nach Haustieren.

    Abstand halten und möglichst wenig Kontakt mit anderen Menschen: In der Corona-Pandemie kann man sich schnell einsam fühlen. Ein Haustier kann da Abhilfe schaffen. Tierheime raten von einem impulsiven Kauf allerdings ab.

  • Big Brother für die Katz

    Do., 05.03.2020

    Neue Tier-Tracker mit GPS

    Ein Tracker-Halsband kann für Miezen zur tödlichen Gefahr werden, wenn sie damit irgendwo hängen bleiben.

    Freigänger-Kater Felix hat sich aus dem Staub gemacht. Wo steckt er bloß? Wer die technischen Möglichkeiten nutzt, muss sich das nicht fragen, sondern kann nachsehen. Aber ist das überhaupt sinnvoll?

  • Tierheim oder von Privat

    Fr., 23.08.2019

    Wie finde ich einen Mischlingswelpen?

    Wer glaubt, im Tierheim landen nur ausgewachsene Hunde irrt. Auch ausgesetzte Mischlingswelpen landen in der Obhut der Experten.

    Wer einen jungen Mischling ins Haus holen möchte, kann nicht einfach zum Züchter gehen. Über den Tierschutz können Interessenten jedoch fündig werden. Auch private Kleinanzeigen gibt es im Internet zur Genüge - dort ist jedoch Vorsicht geboten.

  • Trinken, lüften, duschen

    Di., 23.07.2019

    Was schützt wirklich vor der Hitze?

    Trinken, lüften, duschen: Was schützt wirklich vor der Hitze?

    Packt die Badehose ein, lasst die Rollos runter: Auf einige Teile Deuthscland rollt die nächste Hitzewelle zu. Temperaturen von bis zu 40 Grad laden ein zum Plantschen in Freibädern und Seen - die Hitze kann aber auch gefährlich sein.

  • Tierische Hitze

    Di., 04.06.2019

    So kommen Hund und Katze gut durch den Sommer

    Anders als Menschen können Hunde ihre Körpertemperatur nicht mit Schwitzen regulieren.

    Der Sommer ist für viele Menschen die schönste Jahreszeit. Für Haustiere kann er aber anstrengend werden. Wie Hunde- und Katzenbesitzer es ihren Vierbeinern so angenehm wie möglich machen.

  • Mit Lockrufen und Kescher

    Fr., 25.01.2019

    Entflogene Vögel einfangen

    Mit Lockrufen und Kescher: Entflogene Vögel einfangen

    Wellensittiche und Kanarienvögel zählen zu den beliebtesten Vögeln unter deutschen Haustieren. Trotz aller Vorsicht kann es passieren, dass die Tiere durch ein geöffnetes Fenster oder die Terrassentür entwischen. Was ist zu tun, um sie dann wieder einzufangen?

  • Schönheitsideal mit Folgen

    Mo., 05.11.2018

    Viele Züchtungen sind eine Qual für das Tier

    Auch Englische Bulldoggen gelten als überzüchtet, da die kurze Nase und das platte Gesicht Atemwege, Augen und Gehirn einengen.

    Es gibt Hunde- und Katzenrassen, die so gezüchtet werden, dass ihnen das Leben zur Qual wird. Ein grundlegendes Umdenken ist bei Züchtern und Haltern bislang zwar nicht in Sicht - völlig tatenlos müssen Tierfreunde aber trotzdem nicht bleiben.

  • Giftköder

    Mi., 26.09.2018

    Wenn das Gassi gehen gefährlich wird

    Giftköder: Wenn das Gassi gehen gefährlich wird

    Nicht nur, aber vor allem Hundehalter sind entsetzt und fassungslos, wenn sie erfahren, dass jemand Giftköder ausgelegt hat. Die Angst vorm nächsten Gassi gehen steigt parallel zur Wut auf den oder die Täter. Doch wieso sind gerade die so schwer zu kriegen? Und was ist zu tun, wenn der eigene Hund einen Giftköder gefressen hat? Auf der Suche nach Antworten haben wir unter anderem bei der Polizei und dem Deutschen Tierschutzbund nachgefragt.