Lee Sang-Hwa



Alles zur Person "Lee Sang-Hwa"


  • Eisschnelllauf

    Sa., 21.03.2015

    Eisschnellläuferin Hesse zum Final-Auftakt nur 13.

    Im ersten Lauf über 500 Meter hat Judith Hesse das Podium deutlich verpasst.

    Erfurt (dpa) - Lokalmatadorin Judith Hesse hat am Samstag zum Auftakt des Weltcup-Finales der Eisschnellläufer in Erfurt einen Podiumsplatz deutlich verpasst.

  • Eisschnelllauf

    Do., 12.02.2015

    Olympiasiegerin Lee Sang-Hwa läuft Sprint-WM nicht

    Lee Sang Hwa nimmt nicht an der Sprint-WM der Eisschnellläufer teil.

    Heerenveen (dpa) - Die zweimalige 500-Meter-Olympiasiegerin Lee Sang Hwa wird nicht an der Sprint-WM der Eisschnellläufer am 28. Februar und 1. März in Astana teilnehmen.

  • Eisschnelllauf

    So., 08.02.2015

    Hesse siegt, dritte Plätze für Ihle: Eissprinter stark

    Judith Hesse zeigte ein herausragendes Rennen.

    Das macht Hoffnung für die anstehende Einzelstrecken-WM. Judith Hesse gelang beim Eisschnelllauf-Weltcup in den Niederlanden der größte Sieg ihrer Laufbahn, Nico Ihle sprintete dreimal auf Rang drei.

  • Eisschnelllauf

    So., 08.02.2015

    Weltcupsieg für Eissprinterin Hesse in Heerenveen

    Judith Hesse macht ein starkes Rennen.

    Heerenveen (dpa) - Eisschnellläuferin Judith Hesse hat ihren ersten Sieg im Weltcup über 500 Meter gefeiert. Die Sprinterin aus Erfurt gewann in Heerenveen in 38,19 Sekunden.

  • Eisschnelllauf

    Fr., 12.12.2014

    Pechstein Fünfte - Hesse jubelt über Rang drei

    Claudia Pechstein wurde gute Fünfte. Foto: Rainer Jensen

    Claudia Pechstein pirscht sich auch über 3000 Meter immer näher an das Siegerpodest heran. In Heerenveen fehlte der Berlinerin nur reichlich eine Sekunde zu Platz drei. Auf dem Podest stand Judith Hesse. Sie wurde Dritte über 500 Meter. Ärger gab es bei Nico Ihle.

  • Eisschnelllauf

    Fr., 21.11.2014

    Judith Hesse sprintet über 500 Meter Dritte in Seoul

    Seoul (dpa) - Judith Hesse hat beim Eisschnelllauf-Weltcup in Seoul mit Platz drei über 500 Meter überzeugt. Nur wenige Minuten nach dem Sieg von Claudia Pechstein über 5000 Meter gelang der 32 Jahre alten Erfurterin in 38,95 Sekunden ihre zweite Podestplatzierung auf der olympischen Sprint-Distanz.

  • Eisschnelllauf

    Fr., 14.11.2014

    Deutsche Eissprinter verfehlen Podestplätze knapp

    Judith Hesse verpasste das Podest. Foto: Soeren Stache

    Obihiro (dpa) - Die deutschen Eis-Sprinter Judith Hesse und Nico Ihle haben zum Auftakt der Weltcup-Saison der Eisschnellläufer das Podest nur knapp verfehlt. Die 32-jährige Erfurterin kam im japanischen Obihiro über 500 Meter in 38,73 Sekunden auf Platz vier.

  • Eisschnelllauf

    Do., 13.03.2014

    Abschied: Jenny Wolf will sich dem Nachwuchs widmen

    Jenny Wolf nimmt vom aktiven Eisschnelllauf Abschied und will sich dem Nachwuchs widmen. Foto: Christian Charisius

    Jenny Wolf verlässt als eine der renommiertesten deutschen Eisschnellläuferinnen beim Weltcup-Finale die Eisbahnen der Welt. Eine Trainer-Laufbahn kommt für sie nicht infrage, doch will sie ihre Erfahrungen an die Jüngsten im Verein weitergeben.

  • Olympia

    Di., 18.02.2014

    Lee sagt Weltcup-Starts in Inzell und Heerenveen ab

    Lee Sang-Hwa gewann über 500 Meter Gold in Sotschi. Foto: Hannibal Hanschke

    Sotschi (dpa) - Der erste nacholympische Eisschnelllauf-Weltcup in Inzell findet vom 7. bis 9. März ohne Supersprinterin Lee Sang-Hwa statt. Die südkoreanische 500-Meter-Olympiasiegerin setzt damit den Gewinn des Gesamtweltcups aufs Spiel.

  • Olympia

    Di., 11.02.2014

    Bitterer Abschied für Wolf: Sechste bei Lee-Triumph

    Jenny Wolf rutschte am Start des ersten Laufs aus, damit war der Medaillentraum geplatzt. Foto: Hannibal Hanschke

    Jenny Wolf hat sich den Traum von einer Olympia-Medaille im letzten großen 500-Meter-Rennen ihrer Karriere nicht erfüllen können. Judith Hesse versagten am Start die Nerven. Die Südkoreanerin Lee Sang-Hwa holte nach ihrem Olympiasieg von Vancouver souverän ihr zweites Gold.