Leonard Lansink



Alles zur Person "Leonard Lansink"


  • Dreharbeiten an der Nordsee

    Mi., 17.04.2019

    Wilsberg ermittelt im Sommer wieder auf Norderney

    Wilsberg-Darsteller Leonard Lansink am Mittwoch im Antiquariat Solder an der Frauenstraße.

    Gleich fünf neue Folgen der beliebten ZDF-Reihe „Wilsberg“ werden in diesem Jahr gedreht. Im Sommer ermittelt das Team um Hauptdarsteller Leonard Lansink zum zweiten Mal auf der Nordseeinsel Norderney.

  • Wilsberg-Darsteller ist neuer Hunde-Botschafter

    Di., 05.03.2019

    Lansink auf frischer Fährte

    Schauspieler Leonard Lansink mit treuem Gefährten

    Tierisches Engagement: Wilsberg-Darsteller Leonard Lansink ist neuer Hunde-Botschafter. Auf den Hund gekommen ist der TV-Ermittler schon länger.

  • Wilsberg: "Minus 196 Grad"

    Sa., 02.03.2019

    Große Kälte und Zeit für Gefühle

     Leonard Lansink als  Georg Wilsberg bei den Dreharbeiten zur aktuellen Wilsberg-Folge. Der neue Krimi «Wilsberg - Minus 196 Grad» wird am 02.03.2019 im ZDF zu sehen sein.

    Warum liegt die Frau tot im Aasee in Münster? Am Vorabend hatte sie noch Hilfe bei Wilsberg gesucht. Die Geschichte scheint schleierhaft, zumal sich die Frau selbst das Leben genommen haben soll. Der Privatdetektiv hat ein schlechtes Gewissen - und ermittelt.

  • TV-Tipp

    Sa., 02.03.2019

    Wilsberg: Minus 196 Grad

    Georg Wilsberg (Leonard Lansink) ermittelt mal wieder.

    Warum liegt die Frau tot im Aasee in Münster? Am Vorabend hatte sie noch Hilfe bei Wilsberg gesucht. Die Geschichte scheint schleierhaft, zumal sich die Frau selbst das Leben genommen haben soll. Der Privatdetektiv hat ein schlechtes Gewissen - und ermittelt.

  • TV-Tipp

    Sa., 12.01.2019

    Wilsberg: Gottes Werk und Satans Kohle

    Wilsberg (Leonard Lansink) ist diesmal im Auftrag des Herrn unterwegs.

    Wilsberg geht ins Nonnenkloster. Dort begegnet der ZDF-Privatermittler reihenweise verdächtigen Unschuldslämmern, einem Investor mit teuflischen Plänen - und einem erschlagenen Bauarbeiter.

  • ZDF-Samstagskrimi

    Do., 10.01.2019

    Im Auftrag des Herrn: Wilsberg ermittelt hinter Klostermauern

    ZDF-Samstagskrimi: Im Auftrag des Herrn: Wilsberg ermittelt hinter Klostermauern

    Wilsberg geht ins Nonnenkloster. Dort begegnet der ZDF-Privatermittler reihenweise verdächtigen Unschuldslämmern, einem Investor mit teuflischen Plänen - und einem erschlagenen Bauarbeiter.

  • Interview

    Sa., 05.01.2019

    Michael Solder ist der wahre Wilsberg

    Michael Solder in seinem Antiquariat: „Ich schaffe eine Interessantheit und einen Wert, der auf den ersten Blick nicht erkennbar ist.“ Gunnar A. Pier

    Der echte Wilsberg heißt Michael Solder, verkauft alte Bücher und hat mit Leonard Lansink augenscheinlich nicht viel gemeinsam. Doch wer genau nachfragt, entdeckt trotzdem die ein oder andere Überschneidung mit dem Fernseh-Detektiv.

  • Einschaltquoten

    So., 04.11.2018

    Das Zweite vor dem Ersten - «Wilsberg» schlägt sie alle

    Einschaltquoten: Das Zweite vor dem Ersten - «Wilsberg» schlägt sie alle

    Gute Werte für das ZDF: Der jüngste Fall des Privatdetektivs und stets klammen Buchhändlers Wilsberg hat mit Abstand die meisten Zuschauer. Kai Pflaume im Ersten erreicht mit seiner Show im XL-Format allerdings auch fast fünf Millionen.

  • TV-Tipp

    Sa., 03.11.2018

    Wilsberg: Mörderische Rendite

    Wilsberg (Leonard Lansink, l) soll für die Gattin von Bankfilialleiter Michael Wolff (Thomas Schmuckert) ein Buch aus seinem Antiquariat als Geburtstagsgeschenk besorgen.

    So brutal kam ein «Wilsberg» selten daher. Dem ersten Toten wurde das Gesicht weggeschossen. Die Mafia? Die Recherchen des Privatdetektivs aus Münster aber führen schnell in eine andere Richtung.

  • 61. „Wilsberg“-Fall im ZDF mit ernsten Zwischentönen

    Fr., 02.11.2018

    Rendite über alles

    Sauber geschmiert: Georg Wilsberg (Leonard Lansink, l.) soll für die Gattin von Bankfilialleiter Michael Wolff (Thomas Schmuckert) ein Buch aus seinem Antiquariat als Geburtstagsgeschenk besorgen.

    Die Szene ist gespenstisch. Zwei Gestalten treffen sich unter einer Brücke. Eine von ihnen gerät in das Fadenkreuz eines Gewehres. Hochspannung gleich zu Beginn des neuen „Wilsberg“-Krimis im ZDF. Wie ein Thriller führt das Drehbuch in die Handlung ein. Dann fällt der Schuss. Alles Hoffen und Bangen vergebens. Einer der beiden stirbt – das Gesicht weggeschossen. Ungewohnt brutal für das Team um den Privatdetektiv und ewig klammen Buchhändler Georg Wilsberg (Leonard Lansink).