Leonie Jonigkeit



Alles zur Person "Leonie Jonigkeit"


  • Kostümspringen

    Do., 07.02.2019

    Auftritt in Blau für Leonie Jonigkeit und „Ciwaluca“

    Leonie Jonigkeit ist als Ureinwohnerin Na’vi mit ihrem Pferd „Ciwaluca“ in die Halle geritten. Auf das "Avatar"-Thema hatte auch der Grieche Aggelos Touloupis gesetzt.

    Das Kostümspringen am späten Samstagabend ist beim K+K-Cup immer ein großer Spaß. Und zwar für Reiterinnen und Reiter und Publikum gleichermaßen. Ein paar Stunden vor dem Event war Leonie Jonigkeit schon aufgeregt, wie sie im Interview mit den Klasse!-Reporterinnen erzählte. Die Mädchen wollten natürlich viel wissen – über Kostüm, Herrichtung, Ideenfindung und Umsetzung. Klar, dass zu diesem Zeitpunkt noch nichts Konkretes über das Aussehen verraten werden durfte. Denn die Reiterinnen und Reiter hüten ihr Outfit immer wie ein besonderes Geheimnis.

  • „Klasse!“-Reporterinnen blickten beim „K+K-Cup“ hinter die Kulissen

    Mo., 14.01.2019

    „Don Diarado“: Ein Prachtbursche auf Schmusekurs

    Hengst „Don Diarado“ genoss die Streicheleinheiten der „Klasse!“-Reporterinnen.

    Zehn Mädchen waren auf Einladung unserer Zeitung anlässlich der Aktion „Klasse!“ als Nachwuchsreporterinnen im Einsatz, um über das Turnier „K+K-Cup“ zu berichten. Sie besuchten auch den Star „Don Diarado“ in seiner „Garderobe“.

  • Reiten

    Di., 13.03.2018

    Höhepunkt vor toller Kulisse auf dem Hof Schulze Niehues

    Isabrelle Brumann (RFV Milte-Sassenberg) wurde auf Cesar Dritte bei einer L-Springprüfung.

    Zweifelsohne das Highlight des Turniers auf dem Hof Schulze Niehues war das Springen der Klasse S**. Auch Lars Berkemeier und Niels Kersten vom RV Albersloh waren am Start. Mit teilweise richtig starken Ergebnissen.

  • Reitturnier in Freckenhorst

    Di., 13.03.2018

    Gute Plätze für junge Reiter vom RFV Ostbevern und RFV Telgte-Lauheide

    Hannah Dartmann vom RFV Telgte-Lauheide mit Sweet Mary – das Paar gewann eine Abteilung der Kombinierten Prüfung Klasse E beim Hallenspringturnier auf dem Hof Schulze Niehues in Freckenhorst.

    Heimische Pferdesportler kamen zu guten Platzierungen beim Reitturnier in Freckenhorst. Vor allem junge Reiter und Reiterinnen überzeugten dabei.

  • Reiten: Turnier auf dem Hof Schulze Niehues

    Mo., 12.03.2018

    Leonie Jonigkeit triumphiert

    Bei einer L-Springprüfung belegten Isabell Brumann (RFV Milte-Sassenberg) und Caesar den dritten Platz.

    Hochklassiger Sport wurde am Wochenende in Freckenhorst geboten. Bei der anspruchsvollsten Prüfung setzte sich eine Wolbeckerin vor einem Holländer durch.

  • Reiten: DM in Balve

    Fr., 03.06.2016

    Bitter nimmt Kurs auf siebten Titel – Niebergs in Lauerstellung

    Gerrit Nieberg hat wie Vater Lars (l.) bei der DM in Balve noch gute Chancen.

    Bei den Deutschen Meisterschaften haben drei Reiter aus Münster durchaus noch Chancen, bei der Medaillenvergabe ein Wörtchen mitzureden. In der Damen-Konkurrenz blieb Eva Bitter (RV St. Georg Münster) ohne Abwurf, dazu zeigten Gerrit und Lars Nieberg in ihrer Prüfung gute Leistungen.

  • Reiten: Deutsche Meisterschaften

    Mi., 01.06.2016

    In Balve geht es um Podestplätze

    Bei den Amazonen immer eine Titelaspirantin: Eva Bitter – hier auf Lübbo – hat sich schon sechs Mal die Deutsche Meisterschaft gesichert.

    Eva Bitter gehört zu den erfolgreichsten deutschen Reiterinnen der vergangenen Jahre. Sechs Mal gewann sie bei der DM in Balve den Titel bei den Frauen, zuletzt 2014. Auch diesmal will die Springreiterin bei den nationalen Titelkämpfen angreifen – wie auch ihre Kollegen aus Münster.

  • Reiten: DM in Balve

    So., 14.06.2015

    Nur Zuschauer im Finale

    Karin Ernsting (RV St. Hubertus Wolbeck) verpasste mit Concord bei den Deutschen Meisterschaften in Balve das Finale der Amazonen. Auch Titelverteidigerin Eva Bitter (RV St. Georg Münster) war bei der Entscheidung nicht dabei.

    Bei den Deutschen Meisterschaften in Balve blieben Münsters Reiter in diesem Jahr ohne Edelmetall. Eva Bitter wurde im Springen der Amazonen 17., direkt vor Leonie Jonigkeit. Karin Ernsting lieferte mit Rang zwölf das beste Ergebnis ab. Auch die heimischen Dressur-Asse gewannen keine Medaille.

  • Warendorf

    Di., 19.07.2011

    Milte-Sassenberg baut Führung aus

  • Warendorf

    Di., 14.06.2011

    Leonie Jonigkeit ragt heraus

    Warendorf - Mit der Zwei-Sterne-Springprüfung der Klasse M fand das Sommerturnier des RFV Warendorf am Pfingstsonntag auf der Reitanlage in der Bauerschaft Dackmar nach drei ereignisreichen Tagen den rechten Abschluss. Nach Stechen siegte die Wolbecker Amazone Leonie Jonigkeit auf Candino. Das Gespann bewältigte den Parcours strafpunktfrei in 40,81 Sekunden. Philipp Hartmann...