Lidia Dick



Alles zur Person "Lidia Dick"


  • Neuer Ausbildungsgang im Kreis Warendorf

    Fr., 14.06.2019

    Erziehen in der Praxis lernen

    Lidia Dick, hier im Jugendzentrum G-Style im Sassenberger Ortsteil Füchtorf, hat ihre Ausbildung zur Erzieherin bereits praxisintegriert absolviert, allerdings mit Schulstandort Münster.

    In wenigen Wochen wird Lidia Dick ihr Abschlusszeugnis als Erzieherin in Händen halten. Hinter ihr liegen dann drei Jahre der bezahlten Praxisorientierten Ausbildung (PIA). Die hat die 30-Jährige zwar im Jugendzentrum in Sassenberg absolviert, zur Schule gehen musste sie dafür allerdings in Münster, zum Anne-Frank-Berufskolleg, denn bislang war der schulische Teil der PIA im Kreis Warendorf nicht im Programm.

  • Jugendzentrum in Füchtorf renoviert

    Mo., 12.02.2018

    Kinder übernehmen Neugestaltung

    Heller und freundlicher ist der frisch renovierte Jugendraum im Keller der Grundschule. Weiße Farbe, bunte Handabdrücke und neue Möbel sorgen für ein neues Raumgefühl.

    Im Füchtorfer Jugendzentrum haben Kinder und Jugendliche in Eigenregie einen Gemeinschaftsraum renoviert und neu gestaltet.

  • Breites Spektrum in der Ausbildung

    Sa., 02.09.2017

    Frische Kräfte im Jugendbereich

    Alte und neue Gesichter in der Jugendarbeit (v. l.): Dirk Ackermann, Lidia Dick, Linda Altmann, Laura Blumenthal, Lena Dobler, Salina Sendyorkin, Maren Vechtel, und Gabi Farwick-Achterholt kümmern sich um die Jugend in Sassenberg und Füchtorf..

    Seit dem 1. August gibt es wieder ein paar neue und „alte“ Gesichter in den Jugendzentren der Stadt in Sassenberg und Füchtorf.

  • Sassenberg geht mit PIA-Ausbildung neuen Weg

    Do., 31.08.2017

    Theorie und Praxis verbinden

    Sehen die PIA-Ausbildung sehr positiv (v. l.): Guna Srinath, Adela Spicakova, Dirk Ackermann, Larissa Dieter, Karin Finke, Lidia Dick und Nicole Grasel.

    Es ist ein relativ neuer Weg der Ausbildung, den die Stadt Sassenberg geht und er bietet gewisse Vorteile. Fünf künftige Erzieher gehen momentan diesen Weg und absolvieren die praxisintegrierte Ausbildung – kurz PIA.

  • Teamwochenende in Nordkirchen

    Fr., 18.11.2016

    Jugendliche möchten dabei sein

    Zum Teamwochenende in Nordwalde trafen sich Jugendliche und Teamer aus Füchtorf.

    „Hast du in zwei Jahren schon was vor?“, lautete die Frage, die Markus Niermann aus Füchtorf Stadtjugendpfleger Dirk Ackermann Ende 2014 stellte. Der Wunsch, der sich hinter dieser Frage verbarg, war ein Teamwochenende für die beiden Jugendgruppen in Füchtorf.

  • Jugendzentren bestens aufgestellt

    So., 09.10.2016

    Persönlicher Kontakt besonders wichtig

    Ein starkes Team (oben v.l.): Vanessa Klippenstein, Jonas Schwienheer, Lidia Dick und Nicole Ziemendorf

    Die Jugendzentren Inside in Sassenberg und G-Style in Füchtorf sind mittlerweile sicherlich mehr als „nur“ niederschwellige Treffpunkte. Sie sind Anlaufstellen für Informationen, Anmeldungen, Aktionen und in erster Linie persönliche Kontakte.