Liesel Binzer



Alles zur Person "Liesel Binzer"


  • Mitgliederversammlung des Vereins „Woche der Brüderlichkeit Sendenhorst“

    Di., 19.03.2019

    Mahnen und Erinnern haben eine lange Tradition

    Positiv blickte der Verein „Woche der Brüderlichkeit Sendenhorst“ auf das vergangene Jahr zurück. Vorsitzender Herbert Ulonska (Mi.) ging dabei auch auf die Bernhard-Kleinhans-Plakette und die dadurch verbundene Zusammenarbeit mit dem Sohn des verstorbenen Künstlers, Basilius Kleinhans, ein.

    Mahnen und Erinnern sind die Kernanliegen des Vereins „Woche der Brüderlichkeit Sendenhorst“. Das wurde auch in der Mitgliederversammlung deutlich.

  • Geschwister-Scholl-Tag

    Fr., 22.02.2019

    Eindringliches Zeitzeugnis

    Liesel Binzer überlebte mit ihren Eltern das Getto Theresienstadt. Sie war als Zeitzeugin am Geschwister-Scholl-Tag Gast im Kinderhauser Schulzentrum.

    Die Geschwister-Scholl-Realschule und das Geschwister-Scholl-Gymnasium veranstalten jedes Jahr am 22. Februar einen Scholl-Tag mit einem unfangreichen Programm. Er ist den Namensgebern der Schulen gewidmet und erinnert an die große Zivilcourage, mit der Sophie und Hans Scholl für ihre Überzeugung eintraten und dafür am 22. Februar 1943 hingerichtet wurden.

  • Ausstellungseröffnung mit Holocaust-Überlebender

    Mi., 07.11.2018

    Schmerzhafte Erinnerungen

    Peter Schilling (v.l.), Liesel Binzer und Matthias Ester in der Bürgerhalle.

    Die Doppelausstellung „Leben nach dem Überleben“ und „Über-Leben“ zeigt zurzeit in der Bürgerhalle des Landeshauses, wie sich Menschen, die den Holocaust überlebten, heute mit ihren schrecklichen Erinnerungen im Alltag zurechtfinden. Zur Eröffnung am Montag kam zu den eindrücklichen Fotografien aber noch etwas Unschätzbares hinzu - eine Zeitzeugin.

  • Zeitzeugin Liesel Binzer berichtet

    Do., 15.03.2018

    Mit fünf Jahren in die Hölle

    Feinfühlig begleitete Matthias M. Ester vom „Geschichtskontor Münster“ Liesel Binzer bei dem Zeitzeugengespräch am Dienstagabend im Haus Siekmann.

    Im Haus Siekmann und in der Realschule hat Liesel Binzer im Rahmen der „Woche der Brüderlichkeit“ aus ihrem Leben erzählt, das mit der Deportation des damals fünfjährigen jüdischen Mädchens und ihrer Eltern in das KZ Theresienstadt eine furchtbare Wendung nahm.

  • Woche der Brüderlichkeit in Sendenhorst

    Mi., 28.02.2018

    „Wenn der letzte Zeitzeuge . . .“

    Stellten das Programm für die 20. Woche der Brüderlichkeit in Sendenhorst vor: Dr. Monika Friedrich, Gerhard Bachteler, Gerd Wilpert und Prof. Dr. Herbert Ulonska (v.l.).

    Vom 11. bis zum 18. März lädt der Arbeitskreis „Woche der Brüderlichkeit in Sendenhorst“ zum 20. Mal zu einer Veranstaltungsreihe ein. In diesem Jahr trägt die Veranstaltungsreihe, die Professor Dr. Herbert Ulonska gestern gemeinsam mit weiteren Mitgliedern des Arbeitskreises vorstellte, den Titel „Wenn der letzte Zeitzeuge...“.

  • Zeitzeugen-Gespräche

    Di., 13.06.2017

    „Gestohlene Kindheit“ im Nazi-Terror

    Zeitgeschichte hautnah: Regierungspräsident Prof. Dr. Reinhard Klenke (7.v.r.) startete in Ennigerloh gemeinsam mit Zeitzeugin Liesel Binzer (5.v.r) und dem Historiker Matthias Ester (4.v.r.) das Projekt „Erinnerungspaten – Erinnern über die Zeitzeugenschaft hinaus“. Die Veranstaltung wurde von Realschulleiterin Felicitas Inkmann (7.v.l) und Geschichtslehrer Marco Kühlert (l) sowie Schülern der Abschlussklassen unterstützt.

    Liesel Binzer war mit 15 000 Kindern im Ghetto Theresienstadt. Mit ihr haben nur rund 150 Kinder überlebt. Ennigerloher Schüler hören ihr jetzt bei ihrem Zeitzeugengespräch zu.

  • Städtisches Gymnasium

    Do., 06.04.2017

    Das perfide System der Nazis

    Liesel Binzer ist heute 81 Jahre alt. Das Gespräch mit der Zeitzeugin führte Matthias Ester vom Geschichtskontor Münster.

    Liesel Binzer ist eine Überlebende des Holocaust. In einem Zeitzeugengespräch berichtete sie vor Schülern über ihre Kindheit im KZ.

  • Lebensgeschichte in der Erde verankert

    Fr., 18.11.2011

    Lebensgeschichte in der Erde verankert

  • Die Erinnerung wachhalten

    Fr., 18.11.2011

    Die Erinnerung wachhalten

  • Warendorf

    Mi., 19.10.2011

    Gedenken im Bürgerhaus