Lisa Jani



Alles zur Person "Lisa Jani"


  • Bushido mit Corona-Infektion

    Mi., 28.10.2020

    Zwangspause bei Prozess gegen Clanchef

    Arafat A.-Ch. (m.) Ende August in einem Saal des Landgerichts in Berlin.

    Eigentlich hätte Bushido wieder als Zeuge aussagen sollen. Zuletzt hatte er geschildert, wie seine Familie von Clanchef Arafat A.-Ch. beschimpft worden sei. Nun geht es in dem Berliner Verfahren aber erstmal nicht weiter.

  • «Big Maple Leaf» verschollen

    Mo., 06.01.2020

    Gestohlene Riesen-Goldmünze: Schweigen und ein Mammutprozess

    Spurlos verschwunden: Die 100 Kilogramm schwere Goldmünze «Big Maple Leaf» wurde aus dem Bode-Museum in Berlin gestohlen. In Verdacht steht eine arabischstämmige Großfamilie aus Berlin.

    Eine millionenteure Goldmünze wird mit Hilfe einer Schubkarre aus einem Berliner Museum gestohlen. Seit fast drei Jahren ist die Beute verschwunden. Gegen vier Verdächtige wird verhandelt. Kann der Fall noch aufgeklärt werden?

  • Opfer und Täter kannten sich

    Di., 25.09.2018

    Fall der erstochenen Keira: Angeklagter Mitschüler schweigt

    Wegen des Alters des Angeklagten wird der Fall unter Ausschluss der Öffentlichkeit aufgearbeitet.

    Für die Mutter ist es ein schwerer Gang: Erstmals sieht sie den mutmaßlichen Mörder, sitzt ihm im Gericht gegenüber. Sie hatte ihre sterbende Tochter in der Wohnung gefunden. Keira wurde nur 14 Jahre alt.

  • Kriminalität

    Mo., 11.12.2017

    Anwältin soll Arzneimittel in Gefängnis geschmuggelt haben

    Berlin (dpa) - Eine Berliner Strafverteidigerin kommt selbst auf die Anklagebank. Der 39-Jährigen werde vorgeworfen, für einen Häftling das Schmerzmittel Tilidin ins Gefängnis Moabit geschmuggelt zu haben, sagte Gerichtssprecherin Lisa Jani. Der 37 Jahre alte Mann ist mitangeklagt. Der Prozess wegen Verstoßes gegen das Arzneimittelgesetz in zwei Fällen soll am 18. Dezember vor dem Amtsgericht Berlin-Tiergarten beginnen. Das verschreibungspflichtige Medikament Tilidin ist nach Angaben von Apothekern ein starkes Schmerzmittel, das zu den Opiaten gehört.

  • Bis zur Prüfung durch den BGH

    Di., 28.02.2017

    Berliner Raser bleiben nach Mordurteil in U-Haft

    Bis zur Prüfung durch den BGH : Berliner Raser bleiben nach Mordurteil in U-Haft

    Ganz Deutschland spricht über das Autoraser-Urteil von Berlin: Lebenslang wegen Mordes. Wird der Richterspruch andere abschrecken?

  • Prozesse

    Di., 28.02.2017

    Berliner Raser nach Mordurteil weiter in U-Haft

    Berlin (dpa) - Trotz angekündigter Revision bleiben die beiden wegen Mordes verurteilten Berliner Autoraser weiter in Untersuchungshaft. Die 28 und 25 Jahre alten Männer kämen bis zur Prüfung durch den Bundesgerichtshof nicht auf freien Fuß, sagte die Sprecherin des Berliner Landgerichts für Strafsachen, Lisa Jani. Sie sitzen in der Justizvollzugsanstalt Moabit ein. Die beiden Männer waren gestern für ihr Rennen am Ku'damm, bei dem ein Unbeteiligter zu Tode kam, vom Landgericht zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Es war bundesweit der erste Fall, in dem Raser des Mordes schuldig gesprochen wurden.

  • Kriminalität

    Di., 20.05.2014

    Fahndung mit Hochdruck nach filmreifen Ausbruch aus Moabit

    Berlin (dpa) - Nach dem filmreifen Ausbruch zweier Häftlinge Montag sind im Berliner Gefängnis Moabit die Sicherheitsmaßnahmen verstärkt worden. «Lücken im System darf es nicht geben», sagte Justizsprecherin Lisa Jani. Die beiden Männer, die die Gitterstäbe ihrer Zellen durchsägt und sich mit Bettlaken abgeseilt hatten, sind weiter auf der Flucht. Die Fahndung nach den Ausbrechern, denen die erste erfolgreiche Flucht aus Moabit seit rund 15 Jahren gelang, dauert an. Näheres zu den Geflüchteten sagte die Justizverwaltung nicht. Einer der Geflohenen soll ein mutmaßlicher Mörder sein. 

  • Karriere

    Mo., 31.12.2012

    Wie werde ich..? Bewährungshelfer

    Karriere : Wie werde ich..? Bewährungshelfer

    Berlin (dpa/tmn) - Taschendiebe und Trickbetrüger: Das ist die alltägliche Klientel von Bewährungshelfern. Sie unterstützen Straftäter dabei, nicht wieder auffällig zu werden. Dafür müssen sie gut zuhören - und akzeptieren, dass sie nicht jeden retten können.