Little Richard



Alles zur Person "Little Richard"


  • Rock-Ikonen

    Do., 11.07.2019

    Angry Anderson: Rose Tattoo verdanken AC/DC alles

    Angry Anderson will mit Rose Tattoo noch ein paar Jahre weitermachen.

    Rose Tattoo feiern das 40. Jubiläum ihres Debüts und werden das komplette Album von 1978 auf ihrer Tour zum Besten geben. Frontmann Angry Anderson erinnert sich an die Anfänge der Band.

  • Daniel Nelissens Herz schlägt für den Rock‘n‘Roll

    Sa., 01.06.2019

    Wo Elvis noch lebt

    Daniel Nelissen mit seiner Neuauflage der „Isana black pearl“ im Elvis-Erinnerungs-Zimmer.

    Rock‘n‘Roll ist für manche Menschen nicht nur Musik, sondern ein Lebensgefühl. Daniel Nelissen ist Fan durch und durch. Wer irgendeinen Oldie sucht, vor allem von Elvis Presley, wird bei ihm ganz sicherlich fündig.

  • Jubiläumstour

    Mi., 12.09.2018

    „Grease“ ist der Kult auf der Bühne

    Jubiläumstour: „Grease“ ist der Kult auf der Bühne

    Die Erfolgsgeschichte von „Grease“ ist Kult, Liebe, Rock’n’Roll – und vor allen Dingen eines: einzigartig. Das gilt auch für das Musical selbst. Die deutsche Fassung geht in den Jubiläumsjahren auf Tour und gastiert am 22. Dezember (Samstag, 20 Uhr) im MCC Halle Münsterland.

  • Gelungenes Bergfest

    So., 09.09.2018

    Band sorgt für gelungenen Auftakt

    Die Band „around und around“ sorgte für einen stimmungsvollen Auftakt des Bergfestes in Altenberge. Bei lauschigen Temperaturen ging es am Samstagabend auf dem Marktplatz rund.

    Gute Stimmung herrschte beim Bergfest der Altenberger Werbegemeinschaft auf und rund um den Marktplatz am Wochenende. Für einen gelungenen Auftakt sorgte die Oldie-Band „around and around“ am Samstagabend. Ein buntes Unterhaltungsprogramm mit zahlreichen Ständen und Aktionen folgte am Sonntag.

  • Ascheberg trifft sich

    Mo., 09.07.2018

    Zur Premiere wird‘s heiß auf dem Katharinenplatz

    Die Firebirds werden auf dem Katharinenplatz mit Musik aus den 60er und 70er Jahren Evergreens, gerne auch mal rockig, spielen.

    Die „Firebirds“ sind eine der ältesten Coverbands aus Nordrhein-Westfalen. Sie bestreiten den musikalischen Part bei der Premiere 2018 von Ascheberg trifft sich.

  • Rock'n'Roll-Pionier

    Mo., 04.12.2017

    A wop bop a loo lop a lop bam boo: Little Richard wird 85

    Exzentrisch und begnadet: Little Richard bei einem Konzert in der Essener Grugahalle am 19.07.1997.

    Aus armen Verhältnissen stammend wurde Little Richard zum Superstar: Er erfand in den 50er Jahren den Rock'n'Roll, für Funk und Soul legte er die Grundsteine. Jetzt wird der «Gott des Rock'n'Roll» 85 Jahre alt - widmet sein Leben inzwischen aber hauptsächlich der Religion.

  • 1956 hat der Rock‘n‘Roll im Tecklenburger Land noch nicht Einzug gehalten

    Mi., 07.12.2016

    Tanzen in geordneten Bahnen

    Die jungen Herren stürmen auf die andere Seite des Parketts (linkes Foto), um die jungen Damen zum Tanz aufzufordern. Dabei ging es laut Beschreibung des „Tecklenburger Land“-Reporters sehr gesittet zu

    Bill Haleys „Rock around the clock“, Elvis Presleys revolutionärer Tanzstil, der Teenager en masse zu wahren Kreischattacken animiert – in den 1950er Jahren greift das Rock‘n‘Roll-Fieber um sich, auch in der jungen Bundesrepublik. Im Tecklenburger Land läuft die neue Mode aber noch in geordneten Bahnen.

  • Musik

    So., 28.08.2016

    Letztes Beatles-Konzert: Chaos, Schreie, seltene Fotos

    Musik : Letztes Beatles-Konzert: Chaos, Schreie, seltene Fotos

    Eine halbe Stunde stehen die Beatles am 29. August 1966 in San Francisco auf der Bühne. So kamen die «Fab Four» danach nie wieder zusammen. Fans erinnern sich an Chaos und Hysterie. 50 Jahre nach dem historischen Auftritt werden seltene Fotos von damals veröffentlicht.

  • Sommerkrimi, Folge zehn

    Mo., 15.08.2016

    Die Lerche soll es richten

    Redaktionsleiter Klaus Wiesel wird von Bürgermeisterin Jörgens eingenordet.

    Brunhild Wiesel kocht. Als wäre die Hitze nicht schon unerträglich genug. Brunhild steht am Herd und rührt in dem sprudelnden, blubbernden Brei, der immer wieder überzukochen droht. Doch Brunhild weiß mit derlei Drohungen umzugehen. Routiniert korrigiert sie die Temperatur und zieht ungerührt mit dem Holzlöffel Kreise durch die rote Beerenpampe. Von der Fensterbank her dudelt das Radio. Der Lokalsender WMF bringt eine Sondersendung zum bevorstehenden Rindenzwerg-Festival in seiner Heimatstadt. Natürlich gespickt mit Hits aus dem gesamten Lebenswerk der Gronauer Lerche. Dass Rindenzwerg sogar eine deutsche Version von Little Richards „Tutti Frutti“ aufgenommen hat, wundert sie nun doch. Aber es passt so schön. Mit der linken Hand schnippt sie mit, während die rechte im Takt weiterrührt. Brunhild freut sich. Nach einem feuchtwarmen Frühsommer beschert die Hitzewelle, die sich nun doch noch eingestellt hat, eine reiche Ernte im Wiesel’schen Garten: Stachelbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren, von Walderdbeeren ganz zu schweigen. Soviel Marmelade kann sie gar nicht kochen, dass sie alle Früchte rechtzeitig gewinnbringend verwerten kann. Im Kopf wälzt sie Kombinationsmöglichkeiten, während sie rührt. Irgendwas mit Eierlikör wäre toll, denkt sie. Und lecker. Sie muss sich unbedingt mal nach so einem Thermofix erkundigen, den jetzt alle haben. Damit konnte man angeblich alles mit Lebensmitteln machen, was sich nur denken ließ. Ein scharfer Pfiff lässt sie aufschrecken – hat ihr Gatte doch schon wieder an ihrem Handy herumgespielt. Nichts, was nur entfernt mit Technik und Werkelei zu tun hat, lässt ihm Ruhe. Und jetzt hat er ihr offenbar am Sonntag wieder einen von diesen dusseligen Klingeltönen aufgespielt. Prompt ruft er an, um zu testen, welchen Effekt das auf sie hat. Brunhild rollt mit den Augen. „Jetzt nicht“, sagt sie. „Das hier ist wichtiger als du. Auch für dich.“

  • Musik

    Mo., 23.05.2016

    Folkrock-Revolutionär: Bob Dylan wird 75

    Kein bisschen altersmüde: Bob Dylan macht einfach immer weiter.

    Gut 35 Millionen Google-Treffer finden sich zu Bob Dylan. Rund 100 Millionen Tonträger soll der legendäre Musiker verkauft haben - und damit weniger als Taylor Swift oder Justin Bieber. Doch mit schnöden Zahlen lässt sich das Kulturphänomen Dylan ohnehin nicht erfassen.