Lothar Matthäus



Alles zur Person "Lothar Matthäus"


  • Fußball

    Do., 15.10.2020

    BVB-Sportdirektor Zorc zu Hummels: «Top-Top-Abwehrspieler»

    Der Dortmunder Sportdirektor Michael Zorc.

    Dortmund (dpa) - BVB-Sportdirektor Michael Zorc hat sich zu den jüngsten Vorschlägen über ein Comeback des Dortmunder Abwehrchefs Mats Hummels in der Fußball-Nationalmannschaft geäußert. «Er ist noch immer ein Top-Top-Abwehrspieler für Deutschland und hat jederzeit die Qualität, dort zu spielen», kommentierte der 58-Jährige am Donnerstag.

  • BVB-Innenverteidiger

    Mi., 14.10.2020

    Fußballexperten: Hummels zurück in Nationalmannschaft

    Soll nach Wunsch der TV-Experten Dietmar Hamann und Lothar Matthäus wieder im DFB-Team spielen: Mats Hummels.

    Berlin (dpa) - Die TV-Experten Dietmar Hamann und Lothar Matthäus haben sich für ein Comeback von Innenverteidiger Mats Hummels in der Fußball-Nationalmannschaft ausgesprochen.

  • Nach schwachen Auftritten

    Mi., 14.10.2020

    Wagner verteidigt DFB-Coach: «Was soll Joachim Löw machen?»

    Ergreift Partei für Bundestrainer Joachim Löw: Ex-Nationalspieler Sandro Wagner.

    Köln (dpa) - Der frühere Nationalspieler Sandro Wagner hat Bundestrainer Joachim Löw gegen die Kritik nach zuletzt schwächeren Auftritten der Fußball-Nationalmannschaft verteidigt.

  • Nations League

    Di., 13.10.2020

    «Hunderter» Kroos: DFB-Abschied noch weit weg

    Toni Kroos (M.) wird sein 100. Länderspiel absolvieren.

    Das 100. Länderspiel ist für Toni Kroos eine «schöne Marke», habe aber nichts mit dem nahenden Ende seiner DFB-Karriere zu tun. Sein Erfolgshunger ist lange nicht gestillt. Sein Verhältnis zu Joachim Löw sieht der Real-Madrid-Star als etwas «Besonderes».

  • Nations League

    Mo., 12.10.2020

    Boss und Juniorchef: 100 Mal Kroos und 50 Mal Kimmich

    Stehen vor runden Jubiläen im DFB-Team: Joshua Kimmich (l) und Toni Kroos (M).

    Wer den Bundestrainer auf sein K&K-Duo im Mittelfeld anspricht, hört als Antwort Lobeshymnen. Gegen die Schweiz kommt es zum doppelten Länderspieljubiläum - leider in einem unpassenden Ambiente.

  • Treffen in der Toskana

    So., 11.10.2020

    Weltmeister von 1990 feiern Titeljubiläum: «Perfektes Team»

    Die Weltmeister von 1990 um Rudi Völler, Lothar Matthäus, Franz Beckenbauer und Andreas Brehme (l-r) trafen sich in der Toskana.

    München (dpa) - Die Fußball-Weltmeister von 1990 haben das 30-jährige Jubiläum ihres Triumphes in Italien gefeiert. Die Auswahl um Kapitän Lothar Matthäus, Teamchef Franz Beckenbauer und Finaltorschütze Andreas Brehme dachte dieser Tage in der Toskana an den Titelgewinn von Rom zurück.

  • Nations League

    So., 11.10.2020

    Eigenwilliger Löw belehrt Kritiker mit erstem Sieg 2020

    Bundestrainer Joachim Löw (r) feierte mit dem DFB-Team um Timo Werner (M.) und Kai Havertz einen wichtigen Sieg.

    Nach dem wichtigen ersten Sieg 2020 erlaubt sich der Bundestrainer eine Abrechnung mit Lothar Matthäus und Co. Er sehe Richtung EM das «große Ganze». Der denkwürdige Monolog endet in der Aussage: «Von daher stehe ich über den Dingen, was Kritik betrifft.»

  • Nationalmannschaft

    Sa., 10.10.2020

    Löw wird seinen Kurs nicht ändern: «Sehe das große Ganze»

    Bundestrainer Joachim steht zu seinem Kurs mit der deutschen Nationalmannschaft.

    Kiew (dpa) - Joachim Löw hat nochmals seinen Kurs mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft verteidigt.

  • Nations League

    Fr., 09.10.2020

    Vorfreude im Risikogebiet: Bayern-Block als Löws Taskforce

    Bundestrainer Joachim Löw fliegt mit dem DFB-Team in die Ukraine.

    Der Bundestrainer baut radikal um. Gegen das von Corona-Ausfällen geschwächte Team der Ukraine will Löw die Qualität der Münchner Siegertypen nutzen. Der Kapitän fordert, mal wieder zu gewinnen.

  • Nationalmannschaft

    Do., 08.10.2020

    Matthäus wirft Löw taktische Fehler vor

    Lothar Matthäus kritisiert Bundestrainer Joachim Löw.

    Köln (dpa) - Lothar Matthäus hat nach dem erneuten Unentschieden der deutschen Fußball-Nationalmannschaft heftige Kritik geübt und dabei explizit Bundestrainer Joachim Löw genannt.