Luca Zaia



Alles zur Person "Luca Zaia"


  • Höchster Pegel seit 1966

    Mi., 13.11.2019

    «Apokalyptische Zerstörung»: Hochwasser verwüstet Venedig

    Touristen ziehen ihr Gepäck über provisorische Gehsteige.

    Gondeln werden fortgerissen, Gebäude zerstört, Hotels und der Markusdom geflutet: Venedig erlebt ein katastrophales Hochwasser mit schweren Schäden am Unesco-Welterbe. Schuld daran ist nicht nur der Klimawandel.

  • Gar nicht prickelnd

    Mo., 11.11.2019

    Chips mit Prosecco ärgern Italiener

    Kein anderes EU-Land hat so viele Lebensmittel mit geschützter Herkunftsangabe wie Italien.

    Schinken aus Parma, Wein aus dem Chianti, Prosecco aus Venetien: Kein anderes EU-Land hat so viele Lebensmittel mit geschützter Herkunftsangabe wie Italien. Daher kämpft das Land besonders stark für sein Erbe. Besondere Chips erhitzen gerade die Gemüter.

  • Nach dem Unfall

    Mi., 05.06.2019

    Kreuzfahrtschiffe und kein Ende in Venedig

    Das Kreuzfahrtschiff "Costa Deliziosa" fährt am Markusplatz vorbei.

    Kritiker sehen sich bestätigt: Kreuzfahrtschiffe haben in der Lagune in Venedig nichts zu suchen. Nach einem Schiffsunfall wird in Italien wieder heftig diskutiert. Doch es gibt Zweifel, dass sich etwas ändern wird.

  • Venetien und Lombardei

    Mo., 23.10.2017

    Mehrheit in Norditalien stimmt für mehr Autonomie

    Venetien und Lombardei: Mehrheit in Norditalien stimmt für mehr Autonomie

    Im Zuge der Katalonien-Krise wird der Ruf nach mehr Autonomie in anderen europäischen Regionen mit Sorge betrachtet. In Norditalien stimmen die Menschen für mehr Eigenständigkeit. Und geben rechten Parteien Rückenwind.

  • Analyse

    Mo., 23.10.2017

    Abstimmung in Norditalien - Spaltpilz oder nutzlos?

    Matteo Salvini ist Chef der rechtspopulistischen Partei Lega Nord.

    In Norditalien stimmen die Bürger mit überragender Mehrheit für mehr Autonomie. Der Bruch zwischen dem reichen Norden und dem armen Süden wird wieder sichtbar. Die Rechtspopulisten jubeln - und schielen auf die anstehenden Parlamentswahlen.

  • Wetter

    Mi., 08.07.2015

    Unwetter bei Venedig: ein Toter und viele Verletzte

    Rom (dpa) - Ein Gewittersturm in der Region um Venedig hat mindestens einen Menschen das Leben gekostet und mehr als 20 verletzt. Besonders betroffen war die Ortschaft Sambruson di Dolo zwischen Venedig und Padua. Es gebe auch Schwerverletzte, deren Zustand besorgniserregend sei, erklärte der Präsident der Region Venetien, Luca Zaia, via Facebook. Durch das Unwetter wurden Bäume entwurzelt und Häuser abgedeckt. Ganz Italien plagt derzeit eine Hitzewelle mit Temperaturen bis zu 40 Grad, für den Norden waren Unwetter angesagt.