Lucien Favre



Alles zur Person "Lucien Favre"


  • Champions League

    Di., 20.10.2020

    Wiedersehen mit Immobile: BVB vor schwerer Hürde in Rom

    Muss mit Borussia Dortmund zum Königsklassenstart bei Lazio Rom ran: BVB-Coach Lucien Favre.

    Das Achtelfinale ist in dieser vermeintlich leichten Champions-League-Gruppe das Minimalziel. Mit einem Sieg im vielleicht kniffligsten Spiel bei Lazio Rom könnte der BVB der K.o.-Runde schon zum Auftakt ein gutes Stück näher kommen.

  • Champions League

    Mo., 19.10.2020

    Höchste Hürde zum Auftakt: BVB mit Personalsorgen nach Rom

    BVB-Trainer Lucien Favre trifft mit seinem Team in der Champions League auf Lazio Rom.

    Normalerweise weckt der Start in die Champions League Vorfreude auf magische Fußball-Nächte. Doch die anhaltende Corona-Pandemie mindert bei Profis und Fans die Vorfreude. Ein Sieg des BVB beim vermeintlich stärksten Gegner Lazio Rom könnte die Lust auf Europa beleben.

  • Eredivisie

    Mo., 19.10.2020

    Traum-Einstand bei Eindhoven lässt Götze wieder lächeln

    Mario Götze traf in seinem ersten Spiel für PSV Eindhoven bereits nach neun Minuten zur Führung.

    In Dortmund wollten sie ihn nicht mehr haben, in Eindhoven legt Mario Götze gleich im ersten Spiel richtig los. Der Schritt ins Ausland soll der Karriere des Siegtorschützen des WM-Finales 2014 noch einmal eine positive Wende geben. Es könnte eine Win-Win-Situation sein.

  • Zitate aus den Stadien

    So., 18.10.2020

    Die Sprüche zum 4. Spieltag der Fußball-Bundesliga

    War bei Bayern-Sieg in Bielefeld wohl etwas zu warm angezogen: Trainer Hansi Flick.

    Berlin (dpa) - Die Deutsche Presse-Agentur hat die besten Sprüche zum 1. Spieltag der Fußball-Bundesliga gesammelt.

  • Angst vor erneutem Lockdown

    So., 18.10.2020

    Bundesliga fürchtet Corona-Herbst - Watzke rügt Politik

    Findet die Aussagen von Kanzlerin Merkel nicht zielführung: BVB-Boss Hans-Joachim Watzke.

    Dem deutschen Fußball droht ein harter Herbst. Vielerorts gibt es keine oder nur wenige Zuschauer in den Stadien, Clubs beklagen neue Corona-Fälle nach Länderspielreisen. Die Branche will mit aller Kraft den schlimmsten Fall abwenden.

  • Dortmunder Matchwinner

    So., 18.10.2020

    Routinier Reus richtet's für die BVB-Rasselbande

    BVB-Torschütze Marco Reus (2.v.r.) wird von Teamkollegen gefeiert.

    Erling Haaland glänzt dieses Mal als Joker und Vorbereiter, das Tor das Tages für Borussia Dortmund schießt der elf Jahre ältere Marco Reus. Angesichts der bevorstehenden Reise nach Rom hakt Lucien Favre den Sieg in Hoffenheim aber schnell ab.

  • 4. Spieltag

    Sa., 17.10.2020

    Joker Reus sichert Dortmund-Sieg bei Hoffenheim

    BVB-Kapitän Marco Reus (l) war Dortmunds Matchwinner in Sinsheim.

    Erstmals seit 2012 gewinnt Borussia Dortmund wieder bei der TSG 1899 Hoffenheim. Der BVB profitiert dabei auch vom Ausfall von Toptorjäger Andrej Kramaric, der bei den Kraichgauern positiv auf das Coronavirus getestet wurde.

  • Fußball

    Sa., 17.10.2020

    Reus und Haaland lassen Dortmund jubeln: 1:0 in Hoffenheim

    Hoffenheims Ihlas Bebou und Dortmunds Felix Passlack (l-r.) im Duell um den Ball.

    Erstmals seit 2012 gewinnt Borussia Dortmund wieder bei der TSG 1899 Hoffenheim. Der BVB profitiert dabei auch vom Ausfall von Toptorjäger Andrej Kramaric, der bei den Kraichgauern positiv auf das Coronavirus getestet wurde.

  • Fußball

    Sa., 17.10.2020

    BVB-Coach zur Corona-Krise: Spielen «so lange wie möglich»

    Dortmunds Trainer Lucien Favre gestikuliert beim Spiel gegen Hoffenheim.

    Sinsheim (dpa) - Auch Borussia Dortmunds Trainer Lucien Favre hat vor den Auswirkungen der Coronakrise bei Länderspiel-Reisen gewarnt. «Ich denke, wir müssen sehr aufpassen. Es ist gefährlich. Es werden mehr Fälle kommen, es ist nicht gut zu reisen», sagte der 62 Jahre alte Schweizer nach dem 1:0-Sieg des BVB am Samstag in der Fußball-Bundesliga bei der TSG 1899 Hoffenheim.

  • Fußball

    Sa., 17.10.2020

    Dortmunds Torjäger Haaland in Hoffenheim nur auf der Bank

    Erling Haaland.

    Sinsheim (dpa) - Borussia Dortmund Stürmerstar Erling Haaland sitzt im Bundesliga-Spiel bei der TSG 1899 Hoffenheim nur auf der Bank. Der 20 Jahre alte Norweger, der bereits vier Saisontreffer erzielt hat, gehörte am Samstag nicht zur Startelf von Trainer Lucien Favre in Sinsheim. Im Tor steht der Schweizer Marwin Hitz. Sein Landsmann und Stammkeeper Roman Bürki hatte zuletzt wegen eines Atemweginfekts gefehlt, aber wieder trainiert. Zur Anfangsformation gehört Nationalspieler Julian Brandt, der zuletzt mächtig um einen Platz im Team kämpfen musste.