Ludger Hummert



Alles zur Person "Ludger Hummert"


  • Ludger Hummert lobt Einsatz des Leerer Ortskulturrings und seiner Mitglieder

    Mo., 11.11.2019

    Ohne Ehrenamtler aufgeschmissen

    Bürgermeister-Stellvertreter Ludger Hummert (stehend) lobt die Arbeit des Ortskulturringes Leer.   Foto: Franz Neugebauer

    Insgesamt 14 Vereine gehören dem Leerer Ortskulturring an. Diese trafen sich jetzt unter dem Vorsitz von Franz Ahmann zur Jahreshauptversammlung im Gasthof Vissing/Wegmann. Neu aufgenommen wurde an diesem Abend der seit fünf Jahren bestehende Leerer Cliquen Karneval.

  • „Knack- und Eckpunkte“ des Haushalts für Leer vorgestellt

    So., 10.11.2019

    Gerätehaus-Umbau steht oben an

    Gut besucht war der Info- und Gesprächsabend, zu dem die CDU Leer eingeladen hatte.

    Bürgermeister Robert Wenking stellte wichtige Vorhaben in Leer für die kommenden Jahre vor.

  • Viele Glückwünsche für Alex Römann

    Mo., 04.11.2019

    Sein Engagement zeichnet ihn aus

    Bürgermeister-Stellvertreter Ludger Hummer (r.) gratulierte Alex Römann im Kreis seiner Lieben zum 90. Geburtstag. Gefeiert wurde bei Selker.

    Die Vollendung seines 90. Lebensjahres feierte jetzt Alex Römann. Zu den mehr als 30 Besuchern im Saal der Gaststätte Selker gehörten neben der Familie und den Nachbarn auch Pfarrdechant Johannes Büll, der stellvertretende Bürgermeister Ludger Hummert sowie Abordnungen des Dörfer Schützenvereines, der Fachschaft Tennis und des Altenclubs. Sie alle erlebten ein zufriedenes Geburtstagskind bei guter Gesundheit.

  • Bürgermeister Robert Wenking eröffnet Ausstellung

    So., 06.10.2019

    Von der Revolution zur Einheit

    Die Ausstellung „Von der Friedlichen Revolution zur deutschen Einheit“ wurde jetzt von Bürgermeister Robert Wenking (2.v.l.) im Beisein zahlreicher Gäste eröffnet. Sie ist noch bis zum 18. Oktober (Freitag) in der Volksbank Leer zu sehen.

    Es ist ein Angebot an alle Bürger, sich über die Entwicklung vom Vorabend der Volkserhebung in der DDR über den Fall der Berliner Mauer 1989 bis hin zur Wiedererlangung der deutschen Einheit 1990 zu informieren. Gemeint ist die Ausstellung „Von der Friedlichen Revolution zur deutschen Einheit“, die aktuell in Leer zu sehen ist.

  • 140 Jahre alte Geschichte des Haltepunktes jetzt nachzulesen

    Di., 24.09.2019

    Bahnhof um Ausstellung bereichert

    140 Jahre ist der Horstmarer Bahnhof alt. Zu diesem runden Geburtstag hat Prof. Dr. Anton Janßen die Geschichte in einer Ausstellung rekonstruiert.

    or 140 Jahren wurde der Bahnhof in Horstmar eröffnet. Am 31. Dezember 1988 fuhr der letzte Zug. Das notwendige Güteraufkommen war, bedingt durch den Rückgang der Produktion in der damaligen Strumpffabrik Schulte Dieckhoff, nicht mehr gegeben.Prof. Dr. Anton Janßen hat die Geschichte des Bahnhofs rekonstruiert.

  • 140. Geburtstag des ehemaligen Bahnhofs wird am 22. September gefeiert

    Fr., 06.09.2019

    Geschichte zum Anfassen

    Für Treckerfreunde dürfte die Ausstellung von Oldtimern ein Paradies sein. Dazu laden Ludger Hummert (l.) und seine Mitstreiter am 22. September (Sonntag) von 10 bis 16 Uhr auf das Gelände des ehemaligen Bahnhofs ein.

    Seit 140 Jahren gibt es den Bahnhof zwischen Horstmar und Laer. Dieser Geburtstag soll am 22. September (Sonntag) mit einem attraktiven Programm auf dem Bahnhofsgelände gebührend gefeiert werden. Einblicke in die Entwicklung und Geschichte des ehemaligen Bahnhofs gibt in einer Ausstellung der Ehrenvorsitzende des Horstmarer Heimatvereins, Prof. Dr. Anton Janßen.

  • Stadt Horstmar, Kreis Steinfurt und Land NRW ziehen an einem Strang

    Mo., 02.09.2019

    Radweg in der Prioritätenliste

    Kreistagsmitglied Andreas Schulte, Bürgermeister Robert Wenking, Landrat Dr. Klaus Effing, CDU- Landtagsabgeordnete Christina Schulze Föcking und Leers CDU-Vorsitzender Ludger Hummert (v.l.) ziehen beim Radwege-Ausbau in Leer an einem Strang.

    Den Bau eines Radweges an der Kreisstraße 78 von der Gaststätte Meis-Gratz bis zur Besitzung Greive an der Landesstraße 580 hat der Kreisausschuss in die Prioritätenliste aufgenommen. Diese Botschaft überbrachte Landrat Dr. Klaus Effing anlässlich eines Ortstermins, an dem auch die Landtagsabgeordnete Christina Schulze Föcking, Bürgermeister Robert Wenking, Kreistagsmitglied Andreas Schulte und der CDU-Vorsitzende Ludger Hummert teilnahmen. Letzterer hatte im Auftrag der Leerer Christdemokraten in einem Antrag an die Stadt Horstmar die Notwendigkeit für diesen Radweg begründet.

  • Rolf Bosse wird 90

    Fr., 16.08.2019

    „Jeden Tag ein Glas Bier“

    Bürgermeister-Stellvertreter Ludger Hummert (4.v.r.) hat Rolf Bosse bereits am Vortag einen Blumenstrauß und einen Gutschein für den Dorfladen überbracht. Für den prächtigen Blumenschmuck und die bunte Zahle 90 haben die Nachbarn gesorgt.

    „Aktiv sein und sich nicht zu viel ärgern“, lautet das Lebensmotto von Rolf Bosse. Der ehemalige Braumeister, der in Hamburg geboren wurde, feiert am Samstag (17. August) seinen 90. Geburtstag. Weil der Jubilar dann unterwegs ist, kam Bürgermeister-Stellvertreter Ludger Hummert zum Kranz-Aufhängen der Nachbarn bereits am Vortag. Im Namen der Stadt Horstmar gratulierte er dem rüstigen Senior und überreichte ihm einen Strauß Blumen und einen Gutschein für den Dorfladen.

  • Horstmarer Kartenclub Haferfeld feiert am 7. September sein 70-jähriges Bestehen

    Do., 15.08.2019

    Mit dem Schlepper zum Spieleabend

    Ein Bild aus alten Tagen des Horstmarer Kartenclubs „Haferfeld“. Einige der Mitglieder sind bereits verstorben und neue hinzugekommen. Nach dem Wunsch von Norbert Wiechers (kleines Bild, l.) und Ludger Hummert (r.) soll die Geselligkeit bei der Jubiläumsfeier am 7. September im Vordergrund stehen.

    Da die Unterhaltungsmöglichkeiten 1949 noch nicht so vielfältig und die Menschen nicht so mobil waren wie heute, gründeten die Nachbarn im Haferfeld – das ist eine Gemarkung in der Horstmarer Bauerschaft Niedern – einen Kartenclub. Dieser feiert am 7. September sein 70-jähriges Bestehen.

  • Christel und Albert Resing feiern diamantene Hochzeit

    Do., 08.08.2019

    Romantische Geschichte beginnt auf einer Brücke

    Zu den ersten offiziellen Gratulanten bei Christel und Albert Resing (vorne) im St.-Gertrudis-Haus gehörten am Donnerstag Bürgermeister-Stellvertreter Ludger Hummer (2.v.r. hinten) und die stellvertretende Landrätin Gisela Köster (Mitte, hinten).

    Ihre romantische Beziehung begann auf einer Brücke in Greven an der Ems. Dort lernten sich Christel und Albert Resing vor vielen Jahren kennen und lieben. Am Donnerstag feierten die beiden 82-Jährigen ihre diamantene Hochzeit, wo zu sie viele Glückwünsche erhielten. Die Eheleute leben im St.-Gertrudis-Haus. Die Jubelbraut stammt aus Königsberg und ihr Mann aus Laer.