Ludger Kaulig



Alles zur Person "Ludger Kaulig"


  • Marktmusik in St. Bartholomäus

    So., 06.10.2019

    Die Schönheit der Sünde und die Schönheit der Musik

    Altsängerin Annika van Dyk begeisterte am Samstag mit ihrer Arie das Publikum der Marktmusik.

    Eine ungewöhnliche Marktmusik in St. Bartholomäus erlebten die Konzertbesucher am Samstag. Da die Kantate Nr. 54 mit dem Titel „Widerstehe doch der Sünde“ eine Länge von rund 20 Minuten hat, gab es dieses Mal mehr Textpassagen als gewohnt. Altsängerin Annika van Dyk, die vom Kammerorchester St. Bartholomäus begleitet wurde, begeisterte das Publikum mit ihrer Arie.

  • 25 Jahre Elisabeth-Tombrock-Haus

    So., 08.09.2019

    Ein Aushängeschild für Ahlen

    Gemeinsam zelebrierten Weihbischof Dr. Stefan Zekorn und Stadtpfarrer Dr. Ludger Kaulig den Festgottesdienst in der Kapelle des Elisabeth-Tombrock-Hauses.

    Lob und Anerkennung für das Elisabeth-Tombrock-Haus. Die Senioreneinrichtung feierte am Wochenende in Ahlen ihr 25-jähriges Bestehen. Mit bischöflichem Segen.

  • 70 Jahre Kapelle Borbein

    Di., 02.07.2019

    Kein Sonntag wie jeder andere

    Beim Festgottesdienst am Sonntagvormittag war die Kapelle Borbein war bis auf den letzten Platz besetzt. Pfarrer Dr. Ludger Kaulig nahm von Kindern Alltagsgegenstände entgegen, die Lektorin Elisabeth Schulze Balhorn (im Hintergrund) in ihre Fürbitten einbaute.

    Am 6. Februar 1949 wurde die Kapelle Borbein eingeweiht, am vergangenen Wochenende wurde das Ereignis mit dem 70-jährigen Kirchweihfest gefeiert. Sowohl die Herz-Jesu-Festmesse am Freitagabend und der Jubiläumsfestgottesdienst am Sonntagmorgen mit jeweils anschließendem gemütlichen Beisammensein unter freiem Himmel waren sehr gut besucht.

  • Kapelle Borbein wird 70

    Di., 04.06.2019

    Pfarrübergreifende Herzenssache

    Das 70-jährige Bestehen der Herz-Jesu-Kapelle in der Bauerschaft Borbein wird von einem Rahmenprogramm begleitet. Die Organisatoren stellten es jetzt vor.

  • Kapelle Borbein wird 70

    Di., 04.06.2019

    Pfarrübergreifende Herzenssache

    Die Borbeiner Herz-Jesu-Kapelle ist bei Gläubigen wie Pfarrern sehr beliebt. Deshalb lädt das Kirchortteam Borbein anlässlich des 70-jährigen Jubiläums zu zwei Festtagen ein.

    Das 70-jährige Bestehen der Herz-Jesu-Kapelle in der Bauerschaft Borbein wird von einem Rahmenprogramm begleitet. Die Organisatoren stellten es jetzt vor.

  • Richtfest an den „Ludgeri-Höfen“

    Di., 28.05.2019

    Ein neuer Treffpunkt im Stadtteil

    Bauleiter Frank Caprio hielt an Stelle eines Zimmermeisters den Richtspruch. Denn die Flachdachgebäude erforderten keine Zimmereiarbeiten.

    Das neue Seniorenwohnprojekt „Ludgeri-Höfe“ an der Gemmericher Straße macht gute Baufortschritte. Fünf Monate nach der Grundsteinlegung fand am Montagnachmittag bereits das Richtfest statt.

  • 40 Jahre Arbeitskreis

    So., 05.05.2019

    Aus Gruppenmitgliedern wurden Freunde

    Seit 40 Jahren gibt es den Arbeitskreis Eltern mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Behinderung, der sich regelmäßig in der Familienbildungsstätte trifft: (v.l.) Christiane Biernatzky, Pfarrer Dr. Ludger Kaulig, Anni Wellering, Lars Koenig, Angelika Niggemann und Dr. Alexander Berger.

    Der Arbeitskreis Eltern mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Behinderung am Samstag sein 40-jähriges Bestehen gefeiert.

  • Eröffnung an der Weststraße

    Fr., 25.01.2019

    Von der Kammer ins Paradies

    Zur offiziellen Neueröffnung des „Kleiderparadieses“ an der Weststraße kamen zahlreiche Gäste – darunter viele, die in anderen sozialen Einrichtungen aktiv sind.

    Aus der Kleiderkammer der Pfarrcaritas St. Bartholomäus ist das „Kleiderparadies“ geworden. Und das wurde am Freitag offiziell eröffnet.

  • Grundsteinlegung mit Bischof Dr. Zekorn

    Fr., 18.01.2019

    „Ludgeri-Höfe“ – Hoffnung auf Kontakte

    Weihbischof Dr. Stefan Zekorn segnete den Bau. Eine Zeitkapsel für die Ewigkeit als Grundstein wurde eingemauert.

    Der Grundstein für das Wohnzentrum „Ludgeri-Höfe“ ist gerade gelegt, da wird bereits über den Bedarf weiterer Projekte dieser Art gesprochen.

  • Pfarrsekretärin Annelene Fuchs verabschiedet

    Mo., 03.12.2018

    Die Seele von St. Ludgeri

    Eng war es bei der Verabschiedung im Pfarrzentrum St. Ludgeri. Der Projektchor würdigte sängerisch die Verdienste von Annelene Fuchs. Mit der nun beginnenden Rente werde ihre Freiheit wohl grenzenlos sein.

    „Ich bin ein Aprilscherz“, stellte Annelene Fuchs lachend fest. Am 1. April 1996 trat sie ihre Aufgabe im heutigen Kirchort St. Ludgeri als Pfarrsekretärin und Küsterin an, nach 22 Jahren ging sie jetzt offiziell zum 1. Dezember in den Ruhestand. Wie beliebt sie ist, zeigte ihre Verabschiedung am Sonntagvormittag im Pfarrzentrum St. Ludgeri. Mit einer solch großen Resonanz hatte sie selbst nicht gerechnet.