Ludger Pieper



Alles zur Person "Ludger Pieper"


  • Gertrud Voß ist im Turmfenster von St. Felizitas abgebildet

    Mi., 24.04.2019

    Eine Reverenz an die Stifterin

    Im dritten Feld der unteren Fensterreihe ist das Antlitz von Gertrud Voß zu sehen. Ein Engel hält der Stifterin des großen Turmfensters von St. Felizitas eine Krone über den Kopf.

    Menschliche Darstellungen sind nichts Ungewöhnliches in Kirchenfenstern. Wer allerdings beim großen Turmfenster der Pfarrkirche St. Felizitas genauer hinschaut, entdeckt dort ein Antlitz, das einem Foto schon sehr nahe kommt. Es zeigt das Gesicht von Gertrud Voß, die dort aus gutem Grund dargestellt wird.

  • Erster Aufschlag 1963

    Fr., 10.11.2017

    Tischtennis: Halle sogar Bundesliga-tauglich

    Die Tischtennisabteilung von Union Lüdinghausen spielte und trainierte in ihrer Anfangszeit regelmäßig in der kleinen Halle an der Tüllinghofer Straße. Der erste Versuch, Tischtennis in Lüdinghausen zu etablieren, scheiterte 1948 nach nur einem Jahr. 1963 wurde dann die Abteilung unter Leitung von Hubert Stork neu gegründet. Dieser konnte zwei ehemalige Spieler des BV Lünen gewinnen, sodass Union 1963/64 den Spielbetrieb mit dem Team Hubert Stork, Franz Homann, Theo Rau, Werner Klee, Ludger Pieper und Heiner Kleymann aufnehmen konnte.

  • Altes Ölgemälde wird in der Volksbank ausgestellt

    Sa., 08.10.2016

    Auf dem Dachboden entdeckt

    Die Archivgruppe der Kirchengemeinde sowie Vertreter der Kirchengemeinde und der Volksbank in Seppenrade präsentierten das Ölgemälde des 1854 verstorbenen Pfarrers Matthias Koch, das noch bis zum 25. Oktober in der Volksbank ausgestellt wird.

    Viele Jahrzehnte hat es unbeachtet auf einem Dachboden verbracht. Von der Archivgruppe der Kirchengemeinde St. Felizitas entdeckt, wurde das Ölbild mit der Abbildung des ehemaligen Vikars der Kirchengemeinde St. Dionysius, Matthias Koch, restauriert.

  • Gemeindetreff von St. Felizitas in der Ostwallschule

    Mi., 07.05.2014

    Einsatz ehrenamtlicher Kräfte immer bedeutsamer

    Zum Gemeindetraff von St. Felizitas waren am Montagabend die Anwohner aus den Gebieten Stadtfeld, der Sendener Straße und dem Eichendorffring in die Aula der Ostwall-Schule eingeladen. 

    Anlieger aus dem Wohngebiet Stadtfeld, der Sendener Straße und dem Eichendorffring waren am Montagabend zum mittlerweile zehnten Gemeindetreff von St. Felizitas in die Aula der Ostwallschule eingeladen.

  • Führung durch die Kirche St. Felizitas

    Mo., 28.04.2014

    Auf dem Wege des Taufsteins

    Groß war das Interesse an den Informationen – und auch an den zu Beginn der Führung verteilten „Renovierungspralinen“ (kl. Foto).

    „Mit allen Wassern gewaschen“ war das Motto einer Führung durch die Kirche St. Felizitas. Nicht von ungefähr: Die rund 50 Teilnehmer bewegten sich auf den Spuren des Taufsteins, der mehrmals in der Geschichte der Lüdinghauser Kirche seinen Standort gewechselt hatte.

  • Fbs-Leiterin ging

    Fr., 07.02.2014

    Abschied nach 27 Jahren

    Großer Bahnhof in der Familienbildungsstätte: Margret Pernhorst (l.) begrüßte zahlreiche Gäste. Blumen zum Abschied überreichte Kreisdechant Johannes Arntz.

    Nach 27 Dienstjahren wurde Bärbel Dornhege am Donnerstagabend mit einem „großen Bahnhof“ verabschiedet. Zahlreiche Wegbegleiter, Kollegen und Dozenten der Familienbildungsstätte erleichterten ihr den Weg in den Ruhestand.

  • Kreis Coesfeld

    Mo., 15.11.2010

    "Sie waren keine Besser-Wessis"

    Kreis Coesfeld / Neuruppin. Häufig fiel bei diesem Besuch das Wort "Glücksfall". Die friedliche Revolution war damit gemeint, die zur Deutschen Einheit führte. Ein "Glücksfall", befand Ludger Pieper, Pensionär der Kreisverwaltung, sei diese aber auch für ihn ganz persönlich gewesen - durch die tollen Erfahrungen und Kontakte nach Neuruppin in Brandenburg, von denen viele bis...

  • Lüdinghausen

    Fr., 04.12.2009

    Erfolgreiche Spurensuche in sechs Jahrzehnten

  • Lüdinghausen

    Do., 22.10.2009

    In alten Kirchen Neues entdecken

    Lüdinghausen - Starke Unterstützung zum Jubiläumswochenende erhält die kleine evangelische Kirche „an der Burg“ in der Nacht zum Sonntag von der großen Pfarrkirche St. Felizitas. Beide Kirchen lassen sich in der ersten „ökumenischen Kirchennacht“ über ein Lichterband auf dem Steverwall miteinander verbinden, um auf diese Weise ein Zeichen der ökumenischen Verbundenheit zu...

  • Lüdinghausen

    Do., 26.02.2009

    Pfadfinder suchen Zeitzeugen