Ludger Vorndieck



Alles zur Person "Ludger Vorndieck"


  • „Jugendgerechte Kommune“ Westerkappeln

    So., 03.11.2019

    „Müssen die nächsten Schritte tun“

    Im Juni wurden bei einer Ideenschmiede zur Jugendarbeit viele Vorschläge für eine jugendgerechte Kommune gemacht. Jetzt sollen die nächsten Schritte dafür getan werden. Bei der Jugendbefragung gab es Kritik, aber auch – wie hier zu lesen – viele positive Benotungen für die Gemeinde Westerkappeln.

    Im Frühjahr gab es eine große Jugendbefragung. Mitte Juni folgte in der Gesamtschule eine darauf fußende Ideenschmiede zur Jugendarbeit. „Jetzt haben wir November und es ist nicht viel passiert“, räumt Kreisjugendpfleger Ludger Vorndieck ein. Nun sollen aber die nächsten Schritte auf dem Weg zur „jugendgerechten Kommune“ getan werden.

  • Workshop zur Jugendarbeit in Westerkappeln

    Mi., 19.06.2019

    Viele gute Ideen geschmiedet

    An vier Tischen wurde in Kleingruppen über vier Themenfelder diskutiert. Ideen wurden sofort – wie hier von Kreisjugendpfleger Ludger Vorndieck – auf den Tisch geschrieben.Für die Top-Idee des Abends wurden Punkte vergeben. Die meisten gab es für eine Überdachung an der Teestube Velpe.

    Manche Vorschläge lassen sich ohne großes Palaver im Rat und seinen Ausschüssen verwirklichen. Die Teestube Velpe soll bald eine Überdachung bekommen, damit die Besucher auch bei Regenwetter mal vor der Tür quatschen oder eine Zigarette rauchen können. Die Top-Idee des Workshops zur Jugendarbeit im Foyer der Gesamtschule wurde an Ort und Stelle mit einem Startkapital von 2000 Euro prämiert.

  • Ergebnisse der Regionalanalyse werden vorgestellt

    Sa., 15.06.2019

    „Ideenschmiede“ für die Westerkappelner Jugendarbeit

    Mit dieser „Rückennummer“ auf Kapuzenpullis zogen die Sozialarbeiter des Medico e.V. im Frühjahr bei der Jugendbefragung durch die Gemeinde.

    Fünf Mitarbeiter des Vereins Mediencooperative Steinfurt (Medico) haben im Frühjahr im Auftrag der gemeinde Westerkappeln und des Kreisjugendamtes zahlreiche Kinder und Jugendliche für eine große Regionalanalyse befragt. Die Ergebnisse sollen in der kommenden Woche im Rahmen einer öffentlichen „Ideenschmiede“ in der Aula der Gesamtschule vorgestellt werden.

  • Lotter Politik einig: Dialog soll weitergehen

    Do., 06.06.2019

    Jugend darf kein Randthema sein

    Einen Bambusschössling als Symbol für das langsam wachsende und sorgfältig zu hegende Pflänzchen Demokratie gab es für jeden Teilnehmer des Dialogforums „Jugend trifft Politik“ in Wersen.

    Die weiteren Handlungsschritte in der Jugendarbeit und die Ergebnisse des Dialogforums „Jugend trifft Politik“ im April standen in der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Schulen, Sport, Soziales und Kultur (ASSSK) auf der Tagesordnung. Doch jugendliche Zuhörer waren nicht da.

  • SPD besucht örtliche Jugendzentren

    Do., 16.05.2019

    Stärker vernetzen und gestalten

    Mitglieder der SPD-Ratsfraktion isprachen in den Jugendzentren mit den dort tätigen Sozialarbeitern und Kreisjugendpfleger Ludger Vorndieck.

    Mitglieder der SPD-Fraktion haben sich jetzt über die aktuelle Arbeit in der Teestube Velpe im Martin-Niemöller-Haus und im Jugendtreff „JoyZ“ im Dietrich-Bonhoeffer-Haus informiert. Eine Erkenntnis: Eine stärkere Koordinierung und Bündelung der offenen Jugendarbeit und weiterer sozialer Angebote in Westerkappeln sei wünschenswert.

  • „Provinzhelden“ gesucht

    Mi., 17.04.2019

    Mitreden, mitentscheiden, mitgestalten

    Freiwillige vor! In Westerkappeln sucht das Kreisjugendamt junge Leute, die „Provinzheld“ oder „Provinzheldin“ werden wollen.

    Mehr Demokratie wagen und sich für die Anliegen junger Menschen öffnen. Das steckt hinter dem Projekt „Provinzhelden“. In Westerkappeln werden noch Talente im Alter zwischen 16 und 22 Jahren gesucht.

  • Umzug von Westerkappeln nach Mettingen

    Di., 09.04.2019

    Mediencooperative Steinfurt will regionaler werden

    Der Verein Mediencooperative Steinfurt ist nur noch einige Wochen an der Schulstraße 4 in Westerkappeln ansässig.Der Verein Mediencooperative Steinfurt ist nur noch einige Wochen an der Schulstraße 4 in Westerkappeln ansässig.

    Der 1990 gegründete Verein Mediencooperative Steinfurt siedelt demnächst von Westerkappeln nach Mettingen um. „Wir wollen uns regionaler aufstellen“, bestätigt Kreisjugendpfleger Ludger Vorndieck die Umzugspläne der von ihm mit aus der Taufe gehobenen Institution.

  • Dialog zwischen Jugend und Politik

    Do., 04.04.2019

    Einmischen und mitreden

    Zum Vorgespräch für die Dialogveranstaltung „Jugend trifft Politik“ trafen sich im Rathaus Kreisjugendpfleger Ludger Vorndieck, allgemeine, stellvertretende Bürgermeisterin Petra Tepe, FSJ-ler Matthias Greiwe (hinten von links), Jugendpfleger Robert Budde und Ulla Tschauder, FSJ-lerin Belana Walter und Provinzheld Abdul Akar.

    Eine Premiere erlebt der Kreis Steinfurt am 9. April, und zwar in Lotte. Dann findet ein Zukunftsdialog zwischen Jugendlichen, Kommunalpolitikern und Verwaltungsleuten statt. Alle Seiten fiebern dem Termin entgegen.

  • Umfangreiche Untersuchung für Westerkappeln

    Di., 26.03.2019

    Was bewegt die jungen Leute ?

    Mitmachen – mitreden: Kreisjugendpfleger Ludger Vorndieck (links), Bürgermeisterin Annette Große Heitmeyer und Sozialamtsleiter Günter Rahmeier hoffen auf eine große Beteiligung junger Leute bei der Regionalanalyse. Für Blitzlicht-Interviews sind seit Montag in grünen Pullis (von rechts) Elvira Sumin, Mirko Harmel, Stella Quandt sowie Jeanette Klobeck und Annica Steinbach (beide nicht im Bild) auf der Straße und an Jugendtreffpunkten unterwegs.

    Was wünschen sich Kinder und Jugendliche in Westerkappeln ? Das ist schwer zu sagen. Denn vermutlich will jeder etwas anderes und wie lässt sich herausfinden, wer was möchte ? Stella Quandt ist ganz optimistisch, das das gelingt. Seit Montag ist sie mit Mirko Harmel, Jeanette Klobeck, Annica Steinbach und Elvira Sumin in der Gemeinde unterwegs, um jungen Leuten auf den Zahn zu fühlen.

  • Forum Offene Kinder- und Jugendarbeit spricht über Vandalismus in Westerkappeln

    Mi., 06.02.2019

    „An einem Strang ziehen“

     

    „An einem Strang ziehen“ wollen nach Worten von Kreisjugendpfleger Ludger Vorndieck alle Beteiligten der Kinder- und Jugendarbeit in Westerkappeln. Das war das Gesprächsergebnis eines Forums, bei dem fast alle Organisationen und Einrichtungen, die sich um Kinder und Jugendliche in Westerkappeln kümmern, an einem Tisch saßen. Dabei ging es vor allem um die jüngsten Vandalismusvorfälle im öffentlichen Raum.