Luis Videgaray



Alles zur Person "Luis Videgaray"


  • Migration

    Fr., 19.10.2018

    Pompeo: In Mittelamerika bahnt sich Migrationskrise an

    Mexiko-Stadt (dpa) - US-Außenminister Mike Pompeo hat sich bei einem Besuch in Mexiko besorgt über die Ansammlung Tausender Migranten an der Grenze zwischen dem lateinamerikanischen Land und Guatemala geäußert. Es bahne sich eine Migrationskrise an, sagte Pompeo bei einem Treffen mit seinem mexikanischen Amtskollegen Luis Videgaray mit Blick auf die Lage in Mittelamerika. Er und Videgaray hätten über die Wichtigkeit gesprochen, die Migranten aus Mittelamerika zu stoppen, bevor sie die Grenze der USA erreichten, so Pompeo. Ziel der Menschen sind die USA.

  • Migration

    Di., 19.06.2018

    Mexiko: Trennung von Familien an US-Grenze ist unmenschlich

    Mexiko-Stadt (dpa) - Die mexikanische Regierung hat die Trennung von Familien an der US-Grenze als grausam und unmenschlich bezeichnet. Von den rund 2000 betroffenen Kindern sei nur ein Prozent aus Mexiko, sagte Außenminister Luis Videgaray. Der Großteil der Kinder stamme aus den mittelamerikanischen Staaten Guatemala, Honduras und El Salvador. Angesichts der Situation, die alle betreffe, könne Mexiko aber nicht teilnahmslos bleiben. Der Außenminister kündigte für Freitag ein Treffen mit Behörden aus den betroffenen Ländern an, um über eine gemeinsame Position und Maßnahmen zu sprechen.

  • Menschliche Mauer

    Mi., 04.04.2018

    Trump will Soldaten an Mexikos Grenze schicken

    Soldat an der Grenze zwischen den USA und Mexiko in der Nähe von San Diego. US-Präsident Trump plant offenbar das Militär zur Grenzsicherung einzusetzen.

    Das Lieblingsprojekt des US-Präsidenten steckt in den Mühlen des Kongresses fest. Solange Trump seine Mauer nicht bekommt, sollen Militärs die Grenze zu Mexiko schützen. Ganz neu ist die Idee aber nicht. Schon Bush und Obama schickten die Nationalgarde zur Hilfe.

  • USA, Kanada und Mexiko

    Sa., 03.02.2018

    Nafta-Staaten fordern von Venezuela Rückkehr zur Demokratie

    Aufgebrachte Menschen stehen in Caracas stundenlang für Lebensmittel Schlange (Archivbild). Das Land steckt in einer schweren Krise.

    Der Streit um die geplante Grenzmauer, Migrationsfragen und die schleppenden Nafta-Verhandlungen haben das Verhältnis der Länder kürzlich sehr belastet. Gegen die Regierung in Venezuela finden die Nachbarn aber zu einer gemeinsamen Linie.

  • Menschenrechte

    Fr., 19.05.2017

    Deutschland will Mexiko im Kampf gegen Kriminalität helfen

    Mexiko-Stadt (dpa) - Deutschland will Mexiko im Kampf gegen das organisierte Verbrechen unterstützen. «Mexiko hat alle rechtlichen Instrumente, um gegen Korruption und organisierte Kriminalität vorzugehen», sagte Bundesaußenminister Sigmar Gabriel in Mexiko-Stadt nach einem Treffen mit seinem Kollegen Luis Videgaray. «Wir wollen helfen, die Gesetze zu implementieren.» Vor allem Journalisten geraten in Mexiko immer wieder in das Visier korrupter Politiker und krimineller Banden. Allein am Montag wurden zwei Journalisten erschossen. Seit Jahresbeginn wurden sechs Reporter getötet.

  • Amerika-Reise

    Fr., 19.05.2017

    Bundesaußenminister Gabriel zu Gesprächen in Mexiko

    Außenminister Sigmar Gabriel (2.v.l, SPD) wird in Mexiko-Stadt vom mexikanischen Botschafter in Deutschland, Rogielo Granguillhome (2.v.r), und dem deutschen Botschafter in Mexiko, Viktor Elbling (r), begrüßt.

    Deutschland und Mexiko sind gute Handelspartner. Auch bei Themen wie dem Klimaschutz arbeiten beide Länder eng zusammen. Wenn deutsche Politiker allerdings die schlechte Menschenrechtslage ansprechen, werden die mexikanischen Gesprächspartner oft schmallippig.

  • International

    Fr., 19.05.2017

    Bundesaußenminister Gabriel zu Gesprächen in Mexiko

    Mexiko-Stadt (dpa) - Nach seiner Reise in die USA besucht Bundesaußenminister Sigmar Gabriel heute das Nachbarland Mexiko. Er wird sich dort mit Präsident Enrique Peña Nieto und seinem Kollegen Luis Videgaray zu Gesprächen treffen. Außerdem will Gabriel für die Hannover Messe werben, auf der Mexiko im kommenden Jahr Partnerland ist. Bei ihren Besuchen in Mexiko sprechen deutsche Politiker häufig auch die angespannte Menschenrechtslage in dem Land an. Besonders gefährlich ist die Lage für Journalisten. Am Montag wurden innerhalb weniger Stunden zwei Reporter erschossen.

  • Mit Argentinien und Brasilien

    So., 09.04.2017

    Mexiko will südamerikanisches Freihandelsabkommen

    Außen- und Handelsminister der Wirtschaftsbündnisse Mercosur und Pazifikallianz haben sich in Buenos Aires getroffen.

    Buenos Aires (dpa) - Angesichts der unsicheren Zukunft des Freihandels in Nordamerika seit dem Amtsantritt von US-Präsident Donald Trump orientiert sich Mexiko nach Südamerika.

  • Besuch in Mexiko

    Do., 23.02.2017

    US-Heimatschutzminister schließt Massenabschiebungen aus

    Die US-Botschafterin in Mexiko, Roberta Jacobson, empfängt US-Außenminister Rex Tillerson (r) in Mexiko-Stadt.

    Kein anderes Land hat US-Präsident Trump seit seinem Amtsantritt so heftig angegriffen wie Mexiko. Sein Chefdiplomat schlägt beim Antrittsbesuch beim Nachbarn versöhnlichere Töne an. Differenzen bei Handel, Sicherheit und Migration bleiben aber bestehen.

  • Regierung

    Do., 23.02.2017

    Mexiko und USA wollen Differenzen im Dialog beilegen

    Mexiko-Stadt (dpa) - Der mexikanische Außenminister Luis Videgaray hat das Treffen mit seinem US-Kollegen Rex Tillerson vorsichtig positiv bewertet. «Wir haben Schritte in die richtige Richtung unternommen», sagte er. Der beste Weg, die Differenzen beizulegen, sei der Dialog. Die Beziehungen zwischen den Nachbarn sind seit dem Amtsantritt von US-Präsident Donald Trump äußerst angespannt. Trump will Millionen illegaler Einwanderer abschieben, das Nordamerikanische Freihandelsabkommen neu verhandeln und eine Mauer an der Grenze bauen.