Manfred Kluge



Alles zur Person "Manfred Kluge"


  • Organist Klaus Eldert Müller in der Apostelkirche

    So., 21.07.2019

    Perlen aus dem hohen Norden

    Klaus Eldert Müller aus Lübeck spielte ein exzellentes Konzert in der Apostelkirche.

    „Raritäten aus dem Norden“, so beschrieb Lambertikantor Tomasz Adam Nowak das Programm seines Organisten-Kollegen Klaus Eldert Müller aus Lübeck. In der Tat hatte der schlaksige Musiker, der sich auf der Empore ans Werk machte, viele Orgelperlen aus dem Norden aufs Pult gelegt; Raritäten aus Lübeck inklusive. Die kamen bei den Orgelfreunden in der Apostelkirche glänzend an.

  • Frank Dittmer beschließt den Orgelsommer

    So., 21.08.2016

    Gespür für Proportionen

    Frank Dittmer 

    Für das finale Orgelsommer-Konzert hatte Gastinterpret Frank Dittmer das absolut passende, weil genau auf den deutsch-romantischen Charakter der Heilig-Kreuz-Orgel abgestimmte Programm mitgebracht: drei Sätze aus Max Regers eher selten gespielter 2. Suite, die (vielleicht etwas zu lang geratene) „Consola­tion“ von Gerard Bunk, eine beachtliche „Passacaglia“ von Gustav Busch, einem früh verstorbenen und deswegen wohl schnell vergessenen Komponisten, nicht zuletzt zwei Partituren des österreichischen Spätromantikers Franz Schmidt, der mit seiner Oper „Notre Dame“ bekannt wurde. Für Orgel schrieb Schmidt eine ganze Menge, darunter die „Phantasie und Fuge D-Dur“ – ein jubelndes, in satten orchestralen Farben getauchtes Werk, das Frank Dittmer gewichtig, aber niemals überladen gestaltete. Dies sind durchweg die „Markenzeichen“ des am Dom zu Greifswald wirkenden Organisten: Gespür für Proportionen, für die Dramaturgie der Stücke, für die mittlere Kathedralakustik der Heilig-Kreuz-Kirche und für das reiche Klangpotenzial der Orgel, das er differenziert ausschöpfte. Klare Linien für Regers „Basso ostinato“, organische Entwicklung der Dynamik in Schmidts Fuge, ein geschmackvolles Pianissimo der „Himmelsstimmen“ in Buschs Passacaglia und so weiter.