Manfred Schnieder



Alles zur Person "Manfred Schnieder"


  • FLVW

    Mi., 06.05.2020

    Tabellenführer und Herbstmeister sollen aufsteigen

    FLVW: Tabellenführer und Herbstmeister sollen aufsteigen

    Am Mittwochmittag ließ der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen die Katze aus dem Sack. Die Empfehlung des Verbands-Fußball-Ausschuss und des Präsidiums lauten, die Herbstmeister und die aktuellen Tabellenführer aufsteigen zu lassen. Entscheiden muss der außerordentliche Verbandstag im Juni.

  • Fußball: Amateurligen

    Do., 30.04.2020

    Westfälischer Verband beendet Saison, verzichtet auf Absteiger und erhöht Staffelzahl

    Nichts geht mehr: Mit einer Empfehlung an die entscheidenden Gremien brache der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen am Donnerstag die Saison ab.

    Noch sind nicht alle Würfel gefallen, doch seit Donnerstag ist klar, dass es im westfälischen Fußballverband in diesem Jahr keine Spiele und keine Absteiger gibt. Eine Annullierung ist vom Tisch, nun geht es um die Findung der Aufsteiger.

  • Fußball

    Do., 30.04.2020

    Westfalen: Ausschuss empfiehlt Saisonwertung mit Aufsteigern

    Wiesenblumen blühen im Strafraum eines Fußballplatzes.

    Kamen (dpa/lnw) - Der Verbands-Fußball-Ausschuss (VFA) wird den zuständigen Gremien des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) am 5. Mai einen Abbruch der Spielzeiten mit einer Saisonwertung mit Aufsteigern und ohne Absteiger empfehlen. Das teilte der FLVW am Donnerstag nach Abschluss der Videokonferenzen mit den Vereinen sowie dem Ergebnis des extern beauftragten Rechtsgutachtens mit. «Die zuständigen Rechts-Experten haben ganz klar formuliert, dass ein Saisonabbruch - auch bei höherer Gewalt wie der Corona-Pandemie - nicht zum Nachteil der Vereine gewertet werden soll», erklärte FLVW-Vizepräsident Amateurfußball Manfred Schnieders.

  • Fußball: Verband holt Meinungsbild bei Clubs ein

    Di., 21.04.2020

    Klares Votum der Amateurvereine für Saisonabbruch

    Preußen-Trainer Sören Weinfurtner sieht in der Annullierung der Saison die „einzige vernünftige Lösung“.

    Die Vereine des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) haben sich mit großer Mehrheit für einen Abbruch der Saison 2019/20 ausgesprochen. Das ergab eine Befragung der betroffenen Amateurclubs im Westen.

  • Fußball

    Di., 21.04.2020

    Amateur-Fußballclubs im Westen plädieren für Saison-Abbruch

    Kamen (dpa/lnw) - Die Vereine des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) haben sich mit großer Mehrheit für einen Abbruch der Saison 2019/20 ausgesprochen. Das ergab eine Befragung der betroffenen Amateurclubs im Westen. Laut FLVW-Mitteilung vom Dienstag wurden alle 1596 Vereine angeschrieben, davon haben 1149 an der Umfrage teilgenommen. 88,4 Prozent sprachen sich für die sofortige Beendigung der laufenden Spielzeit aus, lediglich 11,6 Prozent waren für eine mögliche Fortsetzung - frühestens ab September.

  • Fußball

    So., 05.04.2020

    Bericht: Saison-Abbruch bei Amateuren nicht einfach möglich

    Leere Tribüne mit der Aufschrift «Tradition stirbt nie» hinter einem hochgezogenen Tornetz.

    Dortmund (dpa) - Der deutsche Amateurfußball tut sich weiter schwer mit möglichen Saison-Abbrüchen wegen der Coronavirus-Pandemie. Offenbar fürchten die Verbände Klagewellen, sollte in den Ligen von den Regionalligen abwärts die Spielzeit vorzeitig beendet werden. In den Spielordnungen ist ein vorzeitiger Saisonabbruch nicht geregelt. «Genausowenig wie bei der DFL für die Lizenzligen ist dieser Fall unter dem Dach des DFB vorgesehen», sagte der Sportrechtler Markus Buchberger den «Ruhr Nachrichten» (Sonntag).

  • Fußball

    Mi., 16.10.2019

    Militär-Salute: «Nicht auf Nase rumtanzen lassen»

    Am Zaun des Sportplatzes der SG Hillen 1921/49 hängt das Vereinslogo.

    Nach einem Militär-Salut von zumindest Teilen ihrer Spieler müssen sich drei Amateur-Vereine vor dem Verbandssportgericht verantworten, darunter ein Tabellenführer. Dort versteht man den Ärger nicht.

  • Fußball

    Do., 12.04.2018

    Revierderby sorgt für Ärger: Rund 250 Amateurspiele verlegt

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Ansetzung des Bundesliga-Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund auf Sonntag (15.30 Uhr/Sky) sorgt bei den Amateurvereinen in der Region für Verdruss. Rund 250 Spiele wurden verlegt, weil die Verantwortlichen der unterklassigen Clubs fürchten, dass die Zuschauer ausbleiben. Auch viele Amateurspieler selbst wollen sich das Revierduell nicht entgehen lassen.

  • Fußball: 3. Liga

    Di., 15.08.2017

    Der lange Weg des Ex-Preußen Massih Wassey

    Jubeln muss gelernt sein: Massih Wassey im Preußen-Dress im Jahr 2007 mit Sven Krause.

    Massih Wassey startete bei Preußen Münster seine Profikarriere 2007. Nun ist der Mittelfeldspieler erst in der 3. Liga beim SC Paderborn angekommen – und der gebürtige Münsteraner ist wesentlicher Bestandteil des Höhenflugs beim Fast-Absteiger aus Ostwestfalen.

  • Fußball: Oberliga Westfalen

    Di., 27.06.2017

    Trainingsauftakt bei RW Ahlen: Optimismus und Gelassenheit

    Die Neuen samt Trainer-Trio: (hinten v.l.) Rückkehrer Damir Ivancicevic, Co-Trainer Hasan Ugur, Trainer Erhan Albayrak, Sinan Özkara, Torwarttrainer Klaus Kühn, (vorne v.l.) Zoran Martinovic und Jeremy-Jamal Mustapha.

    Rund 13 Spieler sind schon unter Vertrag. Minimum 22 sollen es mal werden. Beim Trainingsauftakt von Rot-Weiß Ahlen stellten sich am Montagabend zudem neun potenzielle Zugänge vor. Beherrschendes Thema war trotzdem die Frage: In welcher Liga spielen wir nächste Saison eigentlich?