Manfred Tiemann



Alles zur Person "Manfred Tiemann"


  • Maifest in Bösensell

    Do., 02.05.2019

    Tradition schwungvoll belebt

    Zum Auftakt des Bösenseller Maifestes bezauberten die Jüngsten der SVB-Tanzgruppen die Gäste mit ihrem Können.

    Das vor drei Jahren neu belebte Bösenseller Maifest erfreut sich wachsender Beliebtheit. Das zeigte sich einmal mehr bei der jüngsten Auflage.

  • Gewerbevereinsvorsitzender beklagt mangelndes Engagement

    Sa., 23.03.2019

    „Ich bin angefressen“

    Eine Menge Sorgen wurden in jüngster Zeit aus den Reihen der Sendener Gewerbetriebenden laut. Trotzdem blieben – zum Leidwesen des Vorstands – bei der Generalversammlung die allermeisten Stühle unbesetzt.

    In welche Zukunft steuert der Gewebeverein Senden? Der Vorstand beklagte einerseits das mangelnde Engagement vieler Gewerbetreibender, andererseits die Unterstützung durch die Gemeinde. Eventuell könnte ein professionell geführter Verkehrsverein Sendens Ortskern stärker beleben.

  • Last-Minute-Shopping am Samstag

    Mi., 19.12.2018

    Sendener Kaufleute bieten Beratung mit Herz und Verstand

    Ziehen an einem Strang: Die Händler im Herzen Sendens wollen am Samstag beim Last-Minute-Shopping mit Beratung, Service und Sortiment punkten.

    Die Kaufleute des Sendener Ortskerns laden zum Last-Minute-Shoppen am Samstag (22. Dezember) ein. Die Fachgeschäfte sind dann mit ihrem besonderen Service bis 18 Uhr geöffnet.

  • Paul-Gerhardt-Kirche

    So., 02.12.2018

    Geburt Jesu Christi in Filmfacetten nachgezeichnet

    Einen bunten Mix aus Filmen, Bonhoeffer-Texten und Orgelmusik präsentierten Winfried Appel, Rita Röller und Manfred Tiemann (v. l.) in der Paul-Gerhardt-Kirche.

    Ein bunter Mix aus Stummfilmen kombiniert mit Texten von Dietrich Bonhoeffer und live gespielter Orgelmusik stimmte die Besucher am späten Samstagnachmittag auf die Adventszeit ein. „Lasset uns gehen gen Bethlehem“ hieß das Thema und zeigte die Geburt Jesu Christi in verschiedenen Filmfacetten.

  • „Sendener Advent“

    Sa., 10.11.2018

    Gilde stellt Hütten zur Verfügung

    Mit verlängerten Öffnungszeiten und Budenzauber lockt der „Sendener Advent“ am 8. Dezember in den Ortskern.

    Das vorweihnachtliche Markttreiben geht in diesem Jahr – nach einer Unterbrechung in 2017 – wieder über die Bühne. Der Gewerbeverein bietet örtlichen Beschickern neue Hütten an.

  • Parkplatzsituation im Sendener Ortskern:

    Mo., 13.08.2018

    Wohin mit dem „Blech“ ?

    Wie viele Parkplätze werden im Ortskern tatsächlich benötigt? An welcher Stelle und auf welche Weise können Ausweichmöglichkeiten geschaffen werden? Diese Fragen beschäftigen Gewerbeverein, Bürger, Politik und Verwaltung.

    Seit Jahren wird über die Parkplatzsituation im Ortskern diskutiert. Aus Sicht vieler Gewerbetreibender ist die Zahl der Stellplätze eng bemessen. Manche Politiker würden das „Blech“ gerne aus Sendens Mitte verbannen.

  • Mitgliederversammlung des Gewerbevereins Bösensell

    Di., 05.06.2018

    Datenschutz und Südfeld bereiten Sorge

    Manfred Tiemann ist erneut zum Vorsitzenden des Gewerbevereins Bösensell gewählt worden.

    Unsicherheiten durch die neue Datenschutz-Grundverordnung und die Gestaltung des Gewerbergebietes Im Südfeld standen bei der Mitgliederversammlung des Gewerbevereins Bösensell im Fokus.

  • Manfred Große Höckesfeld überreicht Bösensellern Prachtstück für Wonnemonat

    Mi., 25.04.2018

    Sonnenblume krönt den Maibaum

    Mit großem handwerklichen Können hat Manfred Große Höckesfeld gemeinsam mit seinen Auszubildenden eine prächtige Krone für den Bösenseller Maibaum geschaffen.

    Ein besonderes Highlight erwartet die Gäste des Bösenseller Maifestes am 30. April (Montag): Der Maibaum wird mit einer großen handgefertigten Sonnenblume aus Metall gekrönt. Anschließend wartet ein Programm mit Musik, Tanz und Gaumenfreuden auf die Besucher.

  • Versammlung des Gewerbevereins Senden

    Di., 27.03.2018

    Neugestaltung nicht auf Kosten von Parkplätzen

    Sachfragen standen im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung des Sendener Gewerbevereins.

    Die Kaufleute und Unternehmer im Ortskern pochen darauf, dass die Erreichbarkeit gewahrt bleibt, wenn die Ortsgestaltung ansteht. Eine Option könnte auch darin bestehen, zentrumsnah ein Parkdeck zu bauen, lautete eine Anregung.

  • Supermarktparkplatz

    Mi., 08.11.2017

    Knöllchen – aber nicht für Kunden

    20 Euro werden bei Knöllchen fällig, doch bei Supermarkt-Kunden und Patienten der Praxis in dem Gebäudekomplex werde Kulanz walten gelassen, hieß es.

    Wenn die Parkscheibe fehlt, werden 20 Euro fällig. Dass der Edeka-Parkplatz bewirtschaftet wird, hat zunächst einige Aufregung beschert. Doch inzwischen habe sich die Regelung bewährt, so sieht es Händler Andreas Tinz.