Manfred Wilhelmer



Alles zur Person "Manfred Wilhelmer"


  • SC Nienberge: Entscheidung über Reparaturen steht noch aus

    Di., 28.07.2020

    Sporthalle mit mehreren Baustellen

    Wie es mit der Sporthalle des SC Nienberge weitergeht, wird voraussichtlich im August, in der letzten Sitzung des Sportausschusses vor der Kommunalwahl,

    Sanitäranlagen und Heizungskessel sind „Baustellen“ der Sporthalle des SC Nienberge. Wie es weitergehen kann, wird sich wohl in der letzten Sportausschuss-Sitzung vor der Kommunalwahl entscheiden.

  • Wahlen bei der Tennisabteilung des SC Nienberge

    Fr., 28.02.2020

    Christoph Everding folgt auf Hubertus Kost als Vorsitzender

    In der Tennis-Abteilung gab es viele Personalien: (vorn, v. l.) Hubertus Kost (bisher Abteilungsleiter), Doris Scharnert bisherige stellvertretende Vorsitzende), Abteilungsleiter Dr. Christoph Everding, (hinten, v. l.) Prof. Heiko Kopf (bisher Kassenwart), Kassenwart Dirk Klein-Kormelink, Jugendwartin Claudia Kopf, Stefanie Tegeler (neue stellvertretende Abteilungsleiterin) und Sportwart Dr. Marcus Feldmann.

    Wechsel an der Spitze der Tennisabteilung des SC Nienberge: Nach zehn Jahren hört Hubertus Kost auf. Ihn beerbt Christoph Everding. Derweil denkt man in Nienberge über den Bau einer Tennishalle nach.

  • Oktoberfest des Musikzugs Nienberge

    So., 13.10.2019

    Wein-Kenner sticht das Bierfass an

    Manfred Wilhelmer zeigte allen, wo der Hammer hängt. Er war am Samstag für den Fassanstich beim Oktoberfest des Musikzugs Nienberge zuständig. Die Nienberger Verdiensttrophäe bekam in diesem Jahr Ulla Fieber (kl. Foto, Mitte).

    Die größte Party, die Nienberge zu bieten hat, ging am Wochenende in die nun siebte Auflage. Auf 1000 Quadratmetern im großen Festzelt an der Feldstiege versammelten sich die Lederhosen- und Dirndl-Fans, nicht nur aus dem Stadtteil.

  • Versammlung im Clubheim

    Fr., 05.04.2019

    Kunstrasen ist beim SCN in Sicht

    Mit bewährtem Vorstand geht es in ein neues Vereinsjahr: Manfred Wilhelmer (vorne, l.), Carmen Markmann (vorne, r.), Anja Geuting, Daniel Zele, Norbert Stegemann, Reinhard Goecke, Astrid Markmann und Angelika Bexten.

    Das klingt doch vielversprechend: Der SC Nienberge kann sich auf einen neuen Kunstrasenplatz freien. Darüber wurden die Mitglieder während einer Versammlung informiert. Was es es sonst noch Neues gab, interessierte viele.

  • Nienberger Vereine planen gemeinsam für die Zukunft

    Fr., 07.12.2018

    Maibaum und Oktoberfest bleiben

    Die Vertreter der Nienberger Vereine kamen im Hof Rölver zu ihrem Nikolaustreffen zusammen. Auf dem umfangreichen Programm des Abends stand die Planung von Aktivitäten im nächsten Jahr und für die weitere Zukunft.

    Genaue Absprachen sind wichtig. Auch im Vereinsleben.

  • Fußballturnier musste wegen Regens umziehen

    Di., 25.09.2018

    Halle statt „Bauernarena“

    In der Mehrzweckhalle trafen sich die Preußen-Traditionsmannschaft (weiße Trikots) und die Auswahl Nienberger Vereine. Manfred Wilhelmer (vorne, l.) , zweiter Vorsitzender des SC Nienberge, und Preußen-Präsident Christoph Strässer (vorne, 2. v. l. ) bekräftigten ihren jeweiligen Wunsch nach Kunstrasen sowie einem neuen Stadion.

    Eigentlich sollte im eigenen Stadion gespielt werden, leider war es nicht wasserfest.

  • SCN wartet auf Baugenehmigung für Erweiterung der Mehrzweckhalle

    Di., 14.08.2018

    „Der Anbau muss kommen“

    Dort soll der Anbau hin: Astrid Markmann, erste Vorsitzende des SCN, und Manfred Wilhelmer, zweiter Vorsitzender, zeigen schon mal, wo die beiden neuen Räume an der Mehrzweckhalle des Vereins entstehen sollen.

    Beim SCN muss es eigentlich ganz schnell gehen. Aber gerade jetzt wird den Sportlern eine Geduldsprobe abverlangt.

  • SC Nienberge will neu bauen

    Do., 19.04.2018

    Erweiterung kostet eine Million Euro

    Vorsitzende Astrid Markmann (vorne, l.), der zweite Vorsitzende Manfred Wilhelmer (vorne, r.) und der Vorstand bilden ein starkes Team. Auf die kommenden Aufgaben freuen sich auch (hintere Reihe, v.l.) : Daniel Zele (geistlicher Beirat), Reinhard Goeke (neuer Geschäftsführer), Sebastian und Sascha Finkenbrink (Fußball-Abteilung), Winfried Kuhlmann (bisheriger zweiter Vorsitzender), Carmen Markmann (Kassiererin) und Angelika Bexten (Sportwartin).

    Jetzt ist Geduld angesagt. „Wir sind zur Untätigkeit verdammt“, meinte Astrid Markmann, Vorsitzende des SC Nienberge (SCN), auf dessen Mitgliederversammlung im Clubheim.

  • Nikolaustreffen

    Do., 07.12.2017

    Vereine kritisieren die Politik

    Die Nienberger Vereinsvertreter sparten beim „Nikolaustreffen“ nicht mit Kritik an der Entwicklung des Stadtteils.

    Zum 13. Mal fand das Nikolaustreffen nun statt. Die Runde habe einmal klein angefangen, damals waren „nur“ die Schützenvereine und der Musikzug mit dabei. Heute ist das anders, zuletzt ist auch die kfd dazugestoßen.

  • SC Nienberge

    So., 18.06.2017

    Sportverein liebäugelt mit Anbauplänen

    Interessiertes Publikum: Die Gäste im „Stübchen“ der Mehrzweckhalle hörten gespannt den Plänen des Vereinsvorstands zu.

    Die Mehrzweckhalle an der Feldstiege soll nach den Vorstellungen des SC Nienberge einen Anbau erhalten. Für rund eine Million Euro sollen dabei drei neue Räume für den Sportclub entstehen.