Manfred Witte



Alles zur Person "Manfred Witte"


  • Gesamtschüler gestalten Freizeitfläche am Rubbenbruchsee

    Do., 04.07.2019

    Länderübergreifendes Generationen-Projekt

    Mirko Kolk, Benjamin Viertel und Luis Grba (von links) erläutern anhand eines Bildposters die einzelnen Arbeitsschritte ihrer Aktion.

    Das jüngste Projekt der Generationen-Werkstatt, eine Aktion von mittlerweile mehr als 80 Unternehmen im Mittelstand, fand am Dienstag ihren erfolgreichen Abschluss am Rubbenbruchsee. Dort haben – bundesländerübergreifend – drei Schüler eine Grünfläche unter Anleitung von Manfred Witte, einem erfahrenen Ausbilder beim Servicebetrieb der Stadt Osnabrück, in eine sehens- und nutzenswerte Freizeitfläche umgestaltet.

  • Neujahrsempfang des Männerchors Gronau

    Mi., 10.01.2018

    Ehrung für langjährige aktive Mitglieder

    Gerd Rockel und Klaus-Dieter Kraan mit Josef Posch, Ingrid Posch und Manfred Witte (v.l.n.r.).

    Zum Neujahrsempfang des Gronauer Männerchors am Sonntag hatte sich eine größere Anzahl Chormitglieder mit Angehörigen im Dinkelhof eingefunden. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden, Gerd Rockel nahmen er und Geschäftsführer Klaus-Dieter Kraan die Ehrung langjähriger aktiver Sänger vor. Josef Posch wurde für 50 Jahre „Singen im Chor“ mit Urkunde und Ehrennadel in Gold vom Deutschen Chorverband ausgezeichnet. Karl-Heinz Möller, der 40 Jahre Mitglied im Gronauer Männerchor ist, war leider verhindert. Ehrenurkunde und -nadel werden ihm deshalb später vom Vorstand überreicht. Für 40-jährige Vorstandsarbeit als Pressereferent des Chores erhielt dann Manfred Witte Urkunde und Ehrennadel in Gold vom Chorverband Nordrhein-Westfalen. Die Ehefrauen der Geehrten wurden mit Blumensträußen bedacht.

  • Leserfrühstück zum Thema Kultur

    Di., 11.10.2016

    „Wir suchen händeringend“: Die Not mit dem Nachwuchs

    Das Jugendorchester des Musikvereins Epe 

    Nachwuchsnöte und die Musikschule der Stadt als Förderschmiede war ein weiteres Schwerpunktthema der Runde beim WN-Leser-Kulturfrühstück. Während für die einen der Nachwuchs fehlt, fehlen bei anderen für den Nachwuchs die Ressourcen: „1973 waren wir 80 Sänger mit einem Durchschnittsalter von 36 Jahren“, erklärte Manfred Witte vom Männerchor. Heute sei der Chor überaltert und zähle nur noch 25 Köpfe. „Wir suchen händeringend Nachwuchs, bekommen aber nichts“, sagte Witte. Die Ursache dafür sehe er in den Schulen. „Ich bin noch mit einem Schulchor groß geworden.“

  • Neuer Vorstand des Gronauer Männerchors

    Mo., 07.04.2014

    Gerd Rockel bestätigt

    Der aktuelle Vorstand  des Männerchors Gronau: (vordere Reihe von links nach rechts) Dietmar Grett, Claus Nyhuis, Jürgen Porde, Georg Ast, Joachim Gassner sowie (hintere Reihe von links nach rechts) Rob Gijselaar, Gerd Rockel, Manfred Witte, Hermann Pierk, Klaus Mikosch, Willi Oelerich und Norbert Stern.

    Gerd Rockel ist für weitere zwei Jahre als 1. Vorsitzender des Gronauer Männerchors von 1877 bestätigt worden. Auf der Jahreshauptversammlung wurde er in geheimer Wahl mit großer Mehrheit wiedergewählt. Mehrere Vorstandsmitglieder stellten sich aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Wiederwahl. Somit ergaben sich mehrere Änderungen. Als Nachfolger für den ausscheidenden Stefan Nadicksbernd wurde Dietmar Grett einstimmig zum 2. Vorsitzenden gewählt. Klaus Mikosch als Geschäftsführer und Willi Oelerich als Kassierer bleiben dem Vorstand erhalten. Als Nachfolger von Dietmar Grett wurde Norbert Stern zum 2. Kassierer und Hermann Pierk als Schriftführer für den ausgeschiedenen Axel Jordan neu in den Vorstand gewählt. Notenwart bleibt Georg Ast, und die Öffentlichkeitsarbeit liegt weiter in den Händen von Manfred Witte.

  • Gronau

    So., 11.04.2010

    Vorstandswechsel beim Männerchor

  • Gronau

    Do., 01.04.2010

    Gerd Rockel bestätigt

  • Gronau

    Di., 27.10.2009

    3100 Jahre aktive Chorarbeit geleistet

  • Gronau

    Mi., 30.04.2008

    Männerchor bestätigt Vorstand