Manni Kehr



Alles zur Person "Manni Kehr"


  • „Kappe App“ lädt zur alternativen Karnevalssitzung auf die Deele bei Lappe

    Do., 20.12.2018

    „Dranbleiben“ lautet die Devise

    Die sieben verbliebenen „Appen Kappen“ (v.l.): Gabriele Brüning, Kornelia Kabbaj, Björn Schimpf, Michael Tumbrinck, Matthias Menne, Michael Holz und Marcello Lang präsentieren ein Programm mit dem Titel „Dranbleiben“.

    Es gibt sieben Todsünden, Weltwunder und Zwerge. In Münster gibt es 2019 sieben Appe Kappen. Denn durch das Ausscheiden zweier lang gedienter Mitspieler hat sich das Ensemble des traditionsreichen närrischen Unternehmens „Kappe App“ verkleinert. Trotzdem lautet die Devise „Dranbleiben“. Und so ist auch das Motto der nächsten Session.

  • „Beverhofmusik“ in Ostbevern

    Fr., 09.02.2018

    „Westfälisch by Nature“

    Das Münsteraner Duo T.öttchen & P.umpernickel alias Hans Gerd Lietzke und Manni Kehr übernehmen den musikalischen Part.

    Die „Beverhofmusik“ kehrt am 4. März inhaltlich nach Ostbevern zurück.

  • Frau Möllenbaums „Talkschau“ im Boulevard Münster

    Mi., 27.09.2017

    Wenn der Käse in der Familie liegt

    Manni Kehr kam bei der Talkschau von Elfriede Möllenbaum (2.v.r.) natürlich nicht ohne Ständchen davon. Ann-Paulin Söbbeke und Richard Nawezi lauschen derweil der Musik.

    Das braune Pelzmützchen keck auf die graue Lockenpracht gedrückt, sitzt Frau Möllenbaum, Grande Dame der münsterischen Talkschau, auf der Bühne des Boulevard Münster inmitten ihrer Gäste. Ann-Paulin Söbbeke, Manni Kehr und Richard Nawezi sind eingeladen.

  • 40-jähriges Bühnenjubiläum

    Sa., 27.09.2014

    Manni Kehr und die gel(i)ebte Volksmusik

    Manni Kehr, hier mit seiner Konzertina, steht bereits seit 40 Jahren als Volksmusiker auf der Bühne.

    Manni Kehr, der Musiker und langjährige Ratsherr der Grünen, feiert ein Doppeljubiläum: Er steht seit vier Jahrzehnte als Musiker auf der Bühne und wird am 30. September 60 Jahre alt. Zur Feier erwartet er viele künstlerische Wegbegleiter.

  • Hale-Bopp-Big-Band

    So., 15.12.2013

    Entspannt, gemütlich und lustig

    Die Hale-Bopp-Big-Band überzeugte mit entspanntem Swing und einem abwechslungsreichen Programm. Für platt- und hochdeutschen Humor à la Münsterland sorgte das Duo „T. Öttchen und P. Umpernickel“.

    Der „Swinging December“ im Nottulner Forum war ein abwechslungsreicher Abend mit guter Musik und guten Texten in gemütlicher Atmosphäre. Man darf sich jetzt schon auf das nächste Mal freuen.

  • Alternativer Karneval steht zur Wahl

    Fr., 18.01.2013

    Kappe App in der Kulturschiene

    Proben Kappe App (v. vorne): Kascha B., Christiane Balster, Gabriele Brüning, Manni Kehr und Ulrich Sprenger

    Sein Blick streicht über unverputztes Mauerwerk, frei liegende Rohre, durch den leeren Raum: „Was hab´ ich das vermisst!“ Ein Stoßseufzer entfährt Manni Kehr. Denn es ist die Kulturschiene. Und Kehr probt wieder für „Kappe App“. Münsters alternative Karnevalssitzungen mit 19-jähriger Tradition gehen in einer Woche zum 20. Mal über die Bühne.

  • T.Öttchen & P.Umpernickel

    Mo., 22.10.2012

    Klänge der Heimat

    Wer noch nicht weiß, dass die Münsteraner eigentlich als „Brasilianer des Nordens“ gelten, kann sich beim Liederabend mit „T.Öttchen und P.Umpernickel“ darüber aufklären lassen.

  • „Dirty Dancing“ mit dem Rollator

    So., 05.02.2012

    Die karnevalistische Karnevalsschau „Kappe App“ ist jetzt „in den besten Jahren“

    „Dirty Dancing“ mit dem Rollator : Die karnevalistische Karnevalsschau „Kappe App“ ist jetzt „in den besten Jahren“

    Spätestens da hat sich der Eintritt schon gelohnt – bei Szene fünf von insgesamt 24. Frau Pieper (Kascha B.) wünscht einen „wunderschön-depressiven“ Abend, alle sollen aufstehen und tun das auch, sichern das Weizenbier, legen Mettbrötchen und Mett­endchen beiseite, um mal ordentlich zu nörgeln, im Kollektiv zu jammern, zu sagen, wie schlecht und schwierig und kompliziert doch alles ist. Das gefällt dem Deutschen, insbesondere dem Rentner, der stets von Strompreiserhöhung zu Nullrunde gejagt wird. Und dann noch für die faulen Griechen zahlen soll!

  • Ahlen

    Mi., 24.06.2009

    Stadtfest: Publikum soll nicht nur zugucken

  • Kinderhaus

    Do., 27.11.2008

    Der Skulpturen-Salon