Manuela Schwesig



Alles zur Person "Manuela Schwesig"


  • Geschichte

    Mo., 07.10.2019

    Schwesig und Ramelow: Problem mit Begriff «Unrechtsstaat»

    Berlin (dpa) - Die Ministerpräsidenten Manuela Schwesig und Bodo Ramelow haben sich dagegen ausgesprochen, den Begriff «Unrechtsstaat» für die DDR zu verwenden. Die DDR sei zwar eine Diktatur gewesen, sagte die Regierungschefin von Mecklenburg-Vorpommern den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Der Begriff «Unrechtsstaat» werde aber von vielen Menschen, die in der DDR gelebt hätten, als herabsetzend empfunden. Ähnlich äußerte sich auch der Thüringer Ministerpräsident.

  • Koalition weiter verhakt

    Fr., 27.09.2019

    Durchbruch bei Grundrente nicht in Sicht

    Mit der Grundrente sollen Menschen, die trotz langer Beitragszeit nur eine Rente unterhalb der Grundsicherung bekommen, einen Zuschlag erhalten.

    Können Rentner mit Minibezügen bald auf einen Aufschlag hoffen? Zunächst hatte es so ausgesehen, als stehe eine Einigung in der Koalition zur Grundrente kurz bevor. Doch nun ist von unterschiedlichen Prioritäten die Rede.

  • Koalitions-Arbeitsgruppe tagt

    Do., 26.09.2019

    Grundrenten-Kompromiss kostet bis zu 4,8 Milliarden pro Jahr

    Der von Union und SPD angestrebte Kompromiss bei der Grundrente sieht nach Angaben aus der CDU jährliche Kosten ab 2021 in Höhe von 2,8 Milliarden Euro vor.

    Seit Monaten ringen Union und SPD um einen Kompromiss für die geplante Grundrente - nun soll eine Arbeitsgruppe erstmals tagen. Herauskommen könnte eine milliardenschwere Reform.

  • Kommissarische SPD-Chefin

    Di., 10.09.2019

    Brustkrebs: Manuela Schwesig gibt SPD-Vorsitz auf

    Manuela Schwesig Ministerpräsidentin legt wegen Krankheit ihr Amt als kommissarische SPD-Chefin nieder.

    Schockierende Diagnose für Manuela Schwesig: Die 45-Jährige ist an Brustkrebs erkrankt. Als Ministerpräsidentin will sie weitermachen, aus der SPD-Spitze zieht sie sich zurück. Nicht nur die Kanzlerin spricht ihr Mut zu.

  • Parteien

    Di., 10.09.2019

    SPD-Regionalkonferenz sendet Botschaft an Schwesig

    Nieder-Olm (dpa) - Die Regionalkonferenz der SPD im rheinhessischen Nieder-Olm hat per Foto eine herzliche Botschaft an die an Brustkrebs erkrankte Manuela Schwesig geschickt. Auf Initiative der Co-Bundesvorsitzenden Malu Dreyer standen bei der Veranstaltung mehrere Hundert Teilnehmer auf und formten mit ihren Händen ein Herz. Das Foto sollte Dreyer zufolge an Schwesig geschickt werden. Schwesig hatte zuvor angekündigt, ihr Amt als kommissarische Bundesvorsitzende niederzulegen. Sie bleibt aber Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern und SPD-Landeschefin.

  • Parteien

    Di., 10.09.2019

    Schwesig zu Brustkrebs-Erkrankung: Therapie neben dem Beruf

    Schwerin (dpa) - Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig hat nach der Bekanntgabe ihrer Brustkrebs-Erkrankung auf die vielen Frauen in Deutschland aufmerksam gemacht, die jedes Jahr diese schockierende Diagnose bekommen. Viele von ihnen zeigten, dass ein couragierter Umgang mit der Krankheit, Therapie und Berufstätigkeit vereinbar seien, sagte Schwesig vor Journalisten in der Schweriner Staatskanzlei. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Schwesig vollständige Genesung gewünscht.

  • Parteien

    Di., 10.09.2019

    Schwesig legt wegen Krebserkrankung SPD-Vorsitz nieder

    Schwerin (dpa) - Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig hat Brustkrebs und legt deswegen ihr Amt als kommissarische SPD-Chefin nieder. Das gab sie bei einer Kabinettssitzung in Schwerin bekannt. Das Amt der Ministerpräsidentin und auch den SPD-Parteivorsitz in Mecklenburg-Vorpommern wolle sie aber weiter ausüben, erklärte die 45-Jährige. «Die gute Nachricht ist: Dieser Krebs ist heilbar. Allerdings ist dafür eine medizinische Behandlung notwendig.» Sie sei sehr zuversichtlich, wieder vollständig gesund zu werden, so Schwesig.

  • Parteien

    Di., 10.09.2019

    Schwesig legt wegen Krebserkrankung SPD-Vorsitz nieder

    Schwerin (dpa) - Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig hat Brustkrebs und legt deswegen ihr Amt als kommissarische SPD-Chefin nieder. Das gab sie bei einer Kabinettssitzung am Dienstag in Schwerin bekannt, wie die Staatskanzlei mitteilte.

  • AKK gegen Zusammenarbeit

    Mo., 02.09.2019

    Union und SPD suchen Antworten auf AfD-Wahlrekorde im Osten

    CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer, Sachsens Ministerpräsident Kretschmer und Kanzlerin Merkel im Konrad-Adenauer-Haus in Berlin.

    Die AfD hat ihr Ergebnis in Sachsen fast verdreifacht, in Brandenburg verdoppelt. Welche Konsequenzen haben die Erfolge der Rechtspopulisten für die anderen Parteien? Die schwarz-rote Koalition auf Bundesebene will nun liefern.

  • Acht Duos, ein Einzelkämpfer

    Mo., 02.09.2019

    17 Kandidaten für den SPD-Parteivorsitz im Rennen

    Olaf Scholz (l) und Klara Geywitz treten als Duo für den SPD-Parteivorsitz an.

    Die Kandidaten für den SPD-Vorsitz stehen fest und gehen auf große Tour durch Deutschland. Kurz davor gibt es eine Attacke und eine Ermahnung.