Marc Barta



Alles zur Person "Marc Barta"


  • Kurz vor Transferschluss

    Mi., 31.01.2018

    Die Personalplanungen der Bundesligisten

    Marko Pjaca erzielte für den FC Schalke 04 bereits sein erstes Tor.

    Berlin (dpa) - Das Winter-Transferfenster schließt um 18.00 Uhr. Welcher Bundesligist hat seine Kaderplanungen abgeschlossen? Bei welchem Erstligisten könnte personell noch etwas passieren? Ein Überblick über die 18 Fußball-Bundesligisten.

  • Klarer Sieg in Magdeburg

    Di., 24.10.2017

    Dortmund ohne Mühe im DFB-Pokal-Achtelfinale

    Dortmunds Nuri Sahin (liegend) wird von den beiden Magdeburgern Philip Türpitz und Richard Weil (r) eingekesselt.

    Nach zuletzt drei Spielen in Folge ohne Sieg ist Titelverteidiger Borussia Dortmund ins Achtelfinale des DFB-Pokals eingezogen. Beim Drittligisten 1. FC Magdeburg gab es ein verdientes 5:0.

  • Fußball

    Di., 24.10.2017

    Dortmund ohne Mühe im Pokal-Achtelfinale: 5:0 in Magdeburg

    Dortmunds Philipp, Isak, Castro und Schmelzer (v.l) freuen sich über das 1:0.

    Magdeburg (dpa) - Borussia Dortmund hat seine Ergebniskrise überwunden und darf nach einer abgezockten Vorstellung weiter von der Titelverteidigung im DFB-Pokal träumen. Am Dienstagabend bezwang der Tabellenführer der Fußball-Bundesliga auch ohne die namhaftesten Spieler seines Starensembles den 1. FC Magdeburg souverän mit 5:0 (1:0) und zog ins Achtelfinale ein. Gonzalo Castro brachte die klar überlegenen Borussen mit seiner ersten Ballberührung in der 42. Minute in Führung. Die weiteren Treffer von Alexander Isak (47.), Andrej Jarmolenko (74./Foulelfmeter), Marc Barta (79.) und Shinji Kagawa (90.) beendeten den Traum von einer weiteren Magdeburger Pokalsensation.