Marc Chagall



Alles zur Person "Marc Chagall"


  • Galerist und Kulturpreisträger Georg van Almsick gestorben

    Fr., 17.05.2019

    „Ein Botschafter unserer Stadt“

    Georg van Almsick † in seiner Galerie.

    Einen „Botschafter unserer Stadt und ihrer kulturellen Entwicklung“ – so nannte der damalige Bürgermeister Karl-Heinz Holtwisch Georg van Almsick bei der Verleihung des Gronauer Kulturpreises im Jahr 2002. Am Samstag ist der weit über seinen Heimatort bekannte Galerist gestorben. Er wurde 79 Jahre alt.

  • Dix, Picasso, Richter

    So., 14.04.2019

    Rückblick auf 100 Jahre Moderne in Wuppertal

    Das Gemälde „Der Brand von Rom“ von Georges Mathieu (1954) und die Skulptur „Mann mit Sack“ von Karl Röhrig (1945) in Wuppertal.

    Das Von der Heydt-Museum lässt hundert Jahre in der Kunst Revue passieren. Das gelingt ohne Leihgaben. Das Haus besitzt Werke vieler berühmter Künstler: Von Chagall bis Picasso, Gerhard Richter bis Bernd und Hilla Becher.

  • Ausstellungen

    So., 14.04.2019

    Dix, Picasso, Richter: Rückblick auf 100 Jahre Moderne

    Eine Frau steht im Von der Heydt-Museum in der Ausstellung „1919-2019 - hundert Jahre Moderne im Von der Heydt-Museum“.

    Das Von der Heydt-Museum lässt hundert Jahre in der Kunst Revue passieren. Das gelingt ohne Leihgaben. Das Haus besitzt Werke vieler berühmter Künstler: Von Chagall bis Picasso, Gerhard Richter bis Bernd und Hilla Becher.

  • 12. Jüdische Kulturtage Münster starten Montag

    Do., 21.03.2019

    Französische Chansons erinnern an die Shoah

    Sie blicken bei den Jüdischen Kulturtagen nach Frankreich (v.l.): VHS-Fachbereichsleiterin Dr. Susanne Eichler, Ruth Frankenthal, Vorsitzende der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, VHS-Direktorin Dr. Anna Ringbeck, CJZ-Geschäftsführer Andreas Determann.

    In ihrer zwölften Auflage beschäftigen sich die Jüdischen Kulturtage Münster mit dem Nachbarland Frankreich. Gleich zum Auftakt am Montag (26. März) markiert ein Konzert mit Chansons die Entwicklung des Gedenkens an die Shoah in Frankreich.

  • Kunstavantgarde

    Mi., 20.02.2019

    Lindenau-Museum zeigt weltbekannte Bauhaus-Grafikmappen

    «Fischerkopf IX» von Max Pechstein aus dem Jahr 1922.

    Druckgrafik aus der weltbekannten Kunst-, Architektur- und Designschule: In Altenburg werden 83 Arbeiten unter anderem von Lyonel Feininger, Paul Klee und Erich Heckel gezeigt.

  • Chagall-Ausstellung im Picasso-Museum

    Mo., 22.10.2018

    Facebook entschuldigt sich für Werbeverbot

    Dieses Chagall-Kunstwerk sorgte für Wirbel

    Das Picasso-Museum darf nun doch mit einem Film für die neue Chagall-Ausstellung werben. Facebook hat sich telefonisch entschuldigt, dass es den Clip wegen eines Akt-Gemäldes zunächst zurückgewiesen hatte.

  • Gemälde zu anstößig für Facebook

    Mi., 17.10.2018

    Picasso-Museum darf nicht für Chagall werben

    Für Facebook zu freizügig: das Gemälde „Der Akt über Witebsk“, das Marc Chagall 1933 malte.

    Zu viel nackte Haut: Das Kunstmuseum Pablo Picasso darf nicht mit einem zweiminütigen Clip für seine neue Chagall-Ausstellung auf Facebook werben. Der Grund: ein Gesäß.

  • Meret Meyer in Münster

    So., 14.10.2018

    Chagalls Enkelin zu Gast im Picasso-Museum

    Meret Meyer vor einem Gemälde ihres Großvaters, das ab heute im Picasso-Museum zu bewundern ist. Marc Chagalls „Der Engel mit der Palette“ (1928/1936) hängt derzeit in einem Museum in Marseille.

    Die Enkeltochter von Marc Chagall, Meret Meyer, ist zurzeit in Münster zu Gast. Anlass ist eine neue Chagall-Ausstellung im Picasso-Museum. Im Gespräch mit unserer Zeitung berichtet die Enkelin unter anderem, was sie an ihrem Großvater besonders mochte.

  • Ausstellung

    Do., 11.10.2018

    «Der wache Träumer» - Marc Chagall in Münster

    Das Portrait zeigt Marc Chagall.

    Unter den Gemälden, kolorierten Zeichnungen und farbigen Grafiken sind Leihgaben aus dem Centre Pompidou in Paris oder selten gezeigte Werke aus Privatbesitz. 120 sind es an der Zahl.

  • Ausstellung

    Mi., 10.10.2018

    Kunstmuseum Pablo Picasso spürt den Wurzeln Marc Chagalls nach

    Ann-Katrin Hahn vom Kunstmuseum Pablo Picasso Münster mit Marc Chagalls großformatigem Gemälde „Akt über Witebsk“, das er im Jahr 1933 malte.

    Bei den ersten beiden Bildern würde man kaum an Chagall denken: „Das Paar am Tisch“ und „Die Großmutter am Tisch“ künden in ihrer Malweise noch nicht von jenem Träumer, als der er gern bezeichnet wird und als den die Surrealisten ihn vereinnahmen wollten.