Marc-Philipp Nikolay



Alles zur Person "Marc-Philipp Nikolay"


  • Bürener hat 24 500 Euro gespart

    Di., 03.12.2019

    Sanieren lohnt sich

    Angeregt diskutieren Thomas Schmitt, Nicole Schröder und Michael Schulte (von links).

    Lohnt sich energetisches Renovieren bei Häusern aus den 1950er Jahren ? Ein klares „Ja“ gab es vom Bürener Thomas Schmitt in der Elly-Heuss-Begegnungsstätte. Interessierte Besucher erhielten motivierende Praxisberichte, es gleichzutun.

  • Beratung im Lotter Verkehrsausschuss

    Do., 21.11.2019

    Wartehalle mit Rastplatz ?

    In die Jahre gekommen ist die Buswartehalte am Glinsforter Weg. Eine neue mit überdachten Fahrradabstellmöglichkeiten soll an anderer Stelle gebaut werden.

    Das Buswartehäuschen der Lotter Haltestelle „Glinsforter Weg“ ist in die Jahre gekommen, mit Graffiti beschmiert und marode. Statt renoviert zu werden, soll es an der Lengericher Straße mit dem Bushalt „Grüner Brink“ zusammengelegt werden – barrierefrei mit Wartehalle und überdachtem Fahrradstand.

  • Wo Absolventen des Beruflichen Gymnasiums bei Krüger arbeiten wollen

    Mi., 13.11.2019

    Wirtschaft oder Verwaltung?

    Etwas bewegen wollen diese Schüler des Fachgymnasiums an den privaten Schulen Krüger in Wersen. Henri Laberg, Madita Hansen, Jonas Kühn, Nick Abrams, Theodor Knöbig, Dennis Heveschi, Caroline Braun und Henriette Kientz (von links).

    Gute Fachkräfte sind gefragt. Das gilt auch fürs Rathaus der Gemeinde Lotte, wo Bürgermeister Rainer Lammers mehr Leute braucht, aber immer öfter Mitarbeiter abgeworben werden. Könnten da Absolventen des Gymnasiums für Wirtschaft und Verwaltung an den privaten Schulen Krüger in Wersen eine Lösung sein? Wo sehen die Schüler ihre Perspektiven?

  • Wohnquartier „lotte.plus“

    Mo., 21.10.2019

    Erschließung startet in Kürze

    Sinnvoll für einen möglichst geringen Energieverbrauch sind neben der kubischen Hausform auch die großen Fensterflächen nach Süden und Westen, während die Öffnungen in Richtung Norden und Osten möglichst klein und schmal gehalten werden sollen.

    Der Bebauungsplan für das 11 000-Quadratmeter-Areal zwischen Ringstraße, Torfkuhlenweg und Boyersweg ist längst rechtskräftig. Mit der Aufstellung des Bauschildes gaben am Montag Bürgermeister Rainer Lammers, Klimaschutzmanager Marc-Philipp Nikolay, Margarete Lersch vom Bauamt und Vertreter von Erschließungs- und Bauträger den offiziellen Startschuss für das Projekt „Wohnquartier lotte.plus – Das Mehr an Architektur und Energie“.

  • Lotter Kommunalpolitiker begutachten E-Fuhrpark

    Mi., 17.07.2019

    Sieben Fahrzeuge in der Flotte

    Lotter Kommunalpolitiker begutachten E-Fuhrpark: Sieben Fahrzeuge in der Flotte

    Im Vorfeld der letzten Sitzung sowohl des Betriebs- und Beteiligungsausschusses als auch des Rates vor der Sommerpause hatten die Kommunalpolitiker Gelegenheit, sich die bisher angeschafften Elektrofahrzeuge des gemeindeeigenen Fuhrparks anzuschauen.

  • Gemeinde hat Umweltschutz und Energieeinsparung seit Jahren im Blick

    Di., 25.06.2019

    „Können für Lotte Klimawohlstand ausrufen“

     Beitrag zur energetischen Optimierung des Abwasserbetriebs: Lottes Klärwerksmeister Dirk Brönstrup (rechts) und Florian Prochaska vom Ingenieurbüro Pro Energie im Mai 2016 vor der frisch installierten Photovoltaik-Anlage auf der Zentralkläranlage in Wersen.

    Ein offener Brief des Grünen-Ratsherrn Thomas Schmitt an seine Ratskollegen zum Klimaschutz sorgte jetzt im Betriebs- und Beteiligungsausschuss für Diskussionen. Darin hatte sich Schmitt ratsintern für die Ausrufung eines Klimanotstandes in Lotte stark gemacht.

  • Stadtradeln in Lotte: Erfolgsbilanz verdoppelt

    Fr., 21.06.2019

    Anderthalbmal um den Äquator

    Mit von der Partie, aber nicht an vorderster Front: Lottes Klimaschutzmanager Marc-Philipp Nikolay fährt immerhin täglich mit dem E-Bike zur Arbeit und zurück.

    „Ich bin sehr zufrieden mit der Resonanz“, freute sich Lottes Klimaschutzmanager Marc-Philipp Nikolay jetzt bei der vorläufigen Bilanz der diesjährigen Stadtradeln-Aktion. Zum dritten Mal in Folge konnte die Zahl der Teilnehmer gesteigert werden. Und nicht nur das: Dieses Jahr legten doppelt so viele Teilnehmer doppelt so viele Kilometer mit dem Drahtesel statt mit dem Auto zurück.

  • Marc-Philipp Nikolay ist seit drei Jahren Klimaschutzmanager

    Mi., 12.06.2019

    Viele Fördermittel nach Lotte geholt

    Drei E-Fahrzeuge hat die Gemeinde Lotte bereits in den Dienst gestellt. Drei weitere sollen folgen.

    Drei Jahre ist Marc-Philipp Nikolay jetzt als hauptamtlicher Klimaschutzmanager der Gemeindeverwaltung im Amt. Zusammen mit der Politik arbeitet er seither auf vielen Baustellen: Von der Stärkung des Radverkehrs über die Einrichtung des Klimatisches bis zum Dachflächenkataster reicht die Liste. Und er hat viele Fördermittel nach Lotte geholt.

  • Stadtradeln in Lotte vom 30. Mai bis 19. Juni

    Do., 30.05.2019

    Heute fällt der Startschuss

    Spaß muss sein: Wie einen Bob schieben Marc-Philipp Nikolay (von links), Kurt Beneking und Marita Ritter das Velomobil mit Pilot Thomas Ritter an. Das Bild entstand anlässlich der Lotter Stadtradeln-Premiere 2017, zeigt aber gleich drei der vier Sieger aus dem Jahr 2018.

    Am Donnerstag, 30. Mai, wird es ernst: Dann fällt in Lotte symbolisch der Startschuss für die nächsten Runde der Klima-Bündnis-Kampagne Stadtradeln. Bis einschließlich 19. Juni können alle Bürger/-innen und alle Personen, die in Lotte arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen, mitmachen und möglichst viele Fahrradkilometer sammeln.

  • Gartenmarkt in Büren

    So., 28.04.2019

    Gartenmarkt im Aprilregen

    Pflanzaktion mit Rainer Lammers (von links), Georg Fels, Martin Pötter, Marc-Philipp Nikolay und Ursula Wilm-Chemnitz.

    Die Veranstalter hatten sich viel Mühe bei der Vorbereitung gegeben, das Wetter spielte aber nur zeitweise mit - deshalb litt der Gartenmarkt in Büren, weil nicht so viele Besucher wie erwartet kamen.