Marco Ruppel



Alles zur Person "Marco Ruppel"


  • Kältehilfe

    Mi., 05.12.2018

    Obdachlose leiden unter niedrigen Temperaturen

    Kältehilfe : Obdachlose leiden unter niedrigen Temperaturen

    In den eigenen vier Wänden ist das frostige Wetter auszuhalten: Kältegeplagte drehen die Heizung auf, steigen in die heiße Badewanne oder wärmen sich mit ihrem Lieblingstee. Draußen in der Kälte sieht das Leben anders aus. Es ist härter. Obdachlose sind deshalb vor allem in der kalten Jahreszeit auf Hilfe angewiesen.

  • Unterkünfte für obdachlose Familien

    Fr., 22.06.2018

    Neue Nachbarn am Sandfortskamp

    Marco Ruppel (Fachstelle Wohnsicherung, v.l.), Kerstin Hellmann (Einrichtungsleiterin Hoher Heckenweg), Leo Schnarr (Einrichtungsleiter Sandfortskamp) und Florian Stritzke (Fachstellenleiter Wohnsicherung) zeigten den Bürgern die Räumlichkeiten.

    Bis vor kurzem wohnten in den Häusern am Sandfortskamp noch Flüchtlinge, im September sollen hier obdachlose Familien einziehen.

  • Kälte trifft vor allem Obdachlose

    Mo., 26.02.2018

    Gemeinsam gegen die Kälte

    Kälte trifft vor allem Obdachlose: Gemeinsam gegen die Kälte

    Die Heizung aufdrehen, heiß duschen oder eine Suppe kochen – das alles hilft gegen die Kälte, die auch Münster im Moment im Griff hat. Obdachlose können all das nicht und sind deshalb auf Hilfe angewiesen.

  • Protestaktion

    Fr., 30.09.2016

    Stadt schließt heute den Landfahrerplatz

    Seit Jahren wird der Landfahrerplatz in Nienberge über die Sommermonate von der Stadt freigegeben.

    Die Stadt Münster schließt heute den Landfahrerplatz in Nienberge. Eine entsprechende Information bestätigte Marco Ruppel vom städtischen Sozialamt am Donnerstag auf Anfrage.

  • Protestaktion angekündigt

    Do., 29.09.2016

    Stadt schließt heute den Landfahrerplatz

    Die Stadt Münster schließt heute den Landfahrerplatz in Nienberge. Eine entsprechende Information bestätigte Marco Ruppel vom städtischen Sozialamt am Donnerstag nauf Anfrage.

  • Wohnen am Schwarzen Kamp

    Di., 19.04.2016

    Neubauten für Obdachlose

    Freuen sich, dass die Wohnungslosen-Unterkünfte Schwarzer Kamp 59 und 61 jetzt endlich bezogen werden können (v.r.): Josef Schliemann, Richard-Michael Halberstadt und Peter Wolfgarten. Hausmeister Volker Klatt hat sein Büro im Neubaukomplex bereits bezogen.

    Der Schwarze Kamp war das Sinnbild für verlotterte Obdachlosenunterkünfte. Jetzt gibt es für die armen Schlucker einen ordentlichen Neubau.

  • Obdachlosenunterkünfte in Mecklenbeck

    Mo., 18.04.2016

    „Keineswegs nur Banalitäten“

    Obdachlosenunterkünfte in Mecklenbeck : „Keineswegs nur Banalitäten“

    Mängel im Neubaukomplex verhinderten die zügige Belegung der Obdachlosenunterkünfte am Schwarzen Kamp 59 und 61. Erst eine Familie ist bislang eingezogen.