Marco Sturm



Alles zur Person "Marco Sturm"


  • Auf Draisaitls Spuren

    Do., 20.06.2019

    Seider will Weltkarriere bei NHL-Draft starten

    Deutschlands Eishockey-Talent Moritz Seider würde gerne noch ein Jahr in Mannheim bleiben.

    Das aktuell größte deutsche Eishockey-Talent steht vor einem wichtigen Event. Am Wochenende entscheidet sich, bei welchem NHL-Team der 18-jährige Moritz Seider künftig spielt.

  • Ehemaliger Bundestrainer

    Di., 18.06.2019

    Marco Sturm erneuert Kritik an DEL: «Nichts getan»

    Ehemaliger Bundestrainer: Marco Sturm erneuert Kritik an DEL: «Nichts getan»

    Los Angeles (dpa) - Der frühere Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm wirft den DEL-Clubs nach wie vor zu wenig Nachwuchsförderung vor.

  • Eishockey-WM

    Fr., 24.05.2019

    Söderholms starke WM-Premiere: Selbstverständnis verändert

    Bundestrainer Toni Söderholm war trotz der Niederlage im WM-Viertelfinale stolz auf seine Spieler.

    So viel Frust war noch nie nach einem WM-Aus im Viertelfinale. Das Selbstverständnis hat sich unter dem neuen Eishockey-Bundestrainer verändert. Die Tendenz geht zur Etablierung unter den Top-Nationen. Dazu könnten neben Draisaitl auch andere Spieler beitragen.

  • Eishockey-WM

    Mi., 22.05.2019

    Selbstbewusstes DEB-Team: «Wollen ins Halbfinale!»

    Das DEB-Team spielt bei der WM nun gegen Tschechien.

    Auch die Tschechen sind machbar - mit diesem Selbstverständnis geht das deutsche Eishockey-Team das WM-Viertelfinale in Bratislava an. Dort soll ein Coup wie zuletzt 2010 gelingen. Die DEB-Auswahl begrüßt den Mut des neuen Bundestrainers.

  • Nach 1:8-Debakel

    So., 19.05.2019

    DEB-Coach Söderholm: Gegen USA muss «alles» besser werden

    Fordert von seinem Team eine erhebliche Steigerung: DEB-Coach Toni Söderholm.

    Nur einen Tag nach dem Debakel gegen Kanada muss Deutschland bei der Eishockey-WM wieder gegen die USA ran. Kapitän Müller fordert eine andere Einstellung, nachdem das Viertelfinale bereits perfekt ist.

  • Söderholms eigener Weg

    Fr., 17.05.2019

    Die Gründe für den besten WM-Start seit 1930

    Toni Söderholm hat Deutschland zum besten WM-Start seit 1930 geführt.

    Die Fußstapfen von Marco Sturm waren groß. Der erfolgreichste Eishockey-Bundestrainer überhaupt wurde von den Spielern verehrt. Mit ganz eigenen neuen Ansätzen aber hat Toni Söderholm bislang Erfolg.

  • Eishockey-WM

    Mi., 15.05.2019

    WM-Kabinenrituale: Kinderfotos, Bundesadler und eine Glocke

    Eishockey-Bundestrainer Toni Söderholm brachte eine Glocke mit in die Kabine.

    In jeder Spielerkabine gibt es bestimmte Rituale. Sie sollen vor allem in den Mannschaftssportarten das Teamgefühl stärken. Das ist auch beim Eishockey-Nationalteam bei der WM in der Slowakei so. Bundestrainer Söderholm hat sich einige Dinge ausgedacht.

  • Eishockey

    Sa., 11.05.2019

    Deutsches Eishockey-Team startet gegen Großbritannien in WM

    Kosice (dpa) - Für Deutschlands Eishockey-Nationalteam startet die Weltmeisterschaft in der Slowakei heute mit dem Spiel gegen Außenseiter Großbritannien. In Kosice gibt dabei auch Toni Söderholm sein WM-Debüt als Bundestrainer. Der 41 Jahre alte Finne ist Nachfolger von Marco Sturm, der nach dem Gewinn der olympischen Silbermedaille im vergangenen Jahr in die nordamerikanische Profiliga NHL gewechselt war. Ziel des Teams um Starspieler Leon Draisaitl ist das Erreichen des Viertelfinals.

  • Eishockey-Bundestrainer

    Fr., 10.05.2019

    Druck für Söderholm vor WM-Debüt - Auftaktsiege Pflicht

    Eishockey-Bundestrainer: Druck für Söderholm vor WM-Debüt - Auftaktsiege Pflicht

    Auf einen Weltklasse-Spieler muss das deutsche Eishockey-Team zum WM-Start noch verzichten. Das erhöht den Druck auf den neuen Bundestrainer. Gerade zum Auftakt müssen Siege her. Sonst wird es mit dem WM-Ziel eng und es drohen wieder Olympia-Qualifikationsturniere.

  • Ehemaliger Bundestrainer

    Fr., 10.05.2019

    Marco Sturm: Viertelfinale für Deutschland möglich

    Hält das WM-Viertelfinale für das DEB-Team für erreichbar: Marco Sturm.

    Kosice (dpa) - Der ehemalige Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm glaubt an den Viertelfinal-Einzug der deutschen Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in der Slowakei.