Maria Krautzberger



Alles zur Person "Maria Krautzberger"


  • SUV-Boom hält an

    Di., 06.08.2019

    Umweltbundesamt: Autos mit hohem CO2-Ausstoß verteuern

    Trotz Klimaschutz-Debatte hält der SUV-Boom an.

    Man sitzt höher, hat mehr Übersicht und fühlt sich sicherer: Sportliche Geländewagen (SUV) sind ein Verkaufsrenner. Der Boom hält an - trotz der Klimaschutz-Debatte.

  • Verkehr

    Di., 06.08.2019

    Umweltbundesamt: Autos mit hohem CO2-Ausstoß verteuern

    Berlin (dpa) - Angesichts des anhaltenden SUV-Booms hat das Umweltbundesamt dafür plädiert, für mehr Klimaschutz Fahrzeuge mit hohem CO2-Ausstoß zu verteuern. «Wir müssen Maßnahmen finden, um klimafreundliche Mobilität zu fördern», sagte die Präsidentin des Umweltbundesamtes, Maria Krautzberger. Ein Vorschlag sei ein aufkommensneutrales Bonus-Malus-System für Neufahrzeuge. Der Malus würde bei Fahrzeugen mit hohen CO2-Emissionen durch eine über mehrere Jahre erhöhte Kfz-Steuer erhoben. Der Bonus würde durch eine gezielte Förderung beim Neukauf eines Autos mit geringem CO2-Ausstoß ausgezahlt.

  • Verkehr

    Di., 06.08.2019

    Umweltbundesamt: Autos mit hohem CO2-Ausstoß verteuern

    Berlin (dpa) - Angesichts des SUV-Booms hat sich das Umweltbundesamt dafür ausgesprochen, Fahrzeuge mit hohem CO2-Ausstoß zu verteuern. «Wir müssen Maßnahmen finden, um klimafreundliche Mobilität zu fördern», sagte die Präsidentin des Umweltbundesamtes, Maria Krautzberger, der dpa. Ein Vorschlag des Umweltbundesamtes sei ein aufkommensneutrales Bonus-Malus-System für Neufahrzeuge. Der Malus würde bei Fahrzeugen mit hohem CO2-Emissionen durch eine über mehrere Jahre erhöhte Kfz-Steuer erhoben. Der Bonus würde durch eine gezielte Förderung beim Neukauf eines CO2-verbrauchsarmen Autos ausgezahlt.

  • Behörden

    Mi., 31.07.2019

    Umweltbundesamt bekommt neuen Chef

    Berlin (dpa) - An der Spitze des Umweltbundesamtes gibt es bald einen Wechsel. Neuer Präsident der Behörde in Dessau wird der Nachhaltigkeitsforscher Professor Dirk Messner. Das Bundeskabinett stimmte dem Personalvorschlag von Umweltministerin Svenja Schulze zu. Messner wird im Januar 2020 Nachfolger von Maria Krautzberger, die in den Ruhestand geht. Die 64-Jährige leitete das Umweltbundesamt seit Mai 2014. Messner ist derzeit Direktor des «Institute for Environment and Human Security» an der Universität der Vereinten Nationen in Bonn.

  • Klimaschutz

    So., 30.06.2019

    Umweltbundesamt für CO2-Aufschlag auf Brenn- und Treibstoff

    Aus einem Tankrüssel an einer Tankstelle tropft Benzin.

    SPD und Grüne haben vorgelegt, jetzt präsentiert das Umweltbundesamt Vorschläge für mehr Klimaschutz. Heizen und Autofahren könnten teurer werden - doch alle betonen, dass die Bürger das Geld irgendwie zurückbekommen sollen.

  • Tendenz sinkend

    Mo., 17.06.2019

    Stickoxid-Wert 2018 in 57 Städten zu hoch

    Die für Diesel-Fahrverbote maßgeblichen Stickoxid-Werte sind im vergangenen Jahr in 57 Städten höher als erlaubt gewesen.

    Gute Nachricht für Stadtbewohner: Die Belastung der Luft durch Diesel-Abgase geht erneut zurück. Es reicht aber noch nicht, um die Grenzwerte überall einzuhalten und Fahrverbote auszuschließen.

  • Verkehr

    Mo., 17.06.2019

    Stickoxid-Wert 2018 in 57 Städten zu hoch

    Berlin (dpa) - Die Luftverschmutzung durch Diesel-Abgase ist im vergangenen Jahr in 57 Städten höher als erlaubt gewesen. Der EU-Grenzwert für Stickstoffdioxid wurde damit in acht Städten weniger überschritten als noch im Jahr zuvor, wie eine Auswertung des Umweltbundesamtes zeigt. Der Trend gehe in die richtige Richtung, aber die bisherigen Maßnahmen für saubere Luft reichten nicht aus, teilte UBA-Präsidentin Maria Krautzberger mit. Nötig sei eine schnelle Nachrüstung älterer Dieselautos.

  • Testphase im großen K+K-Markt läuft

    Di., 16.04.2019

    Mehrwegdosen statt Plastikmüll

    Die Mehrwegdosen gibt es in der Testphase im großen K+K-Markt in drei Größen. Verkäuferin Dagmar Tieke und Metzger Thomas Krüger zeigen an der Fleisch- und Wursttheke die Behälter.

    Früher war die Frage beim Einkauf an der Ladentheke durchaus üblich: „Darf´s ein bisschen mehr sein?“ Heute müsste die Frage – wenn es um die Verpackung von Waren geht – eigentlich so lauten: „Darf´s bisschen weniger sein?“ Möglich ist das. Jetzt auch im großen K+K-Markt an der Albrechtstraße. Dort (und in einem weiteren Markt in Rheine) läuft aktuell ein Pilotprojekt zur Einführung von Mehrwegdosen. Sollte das Angebot hier auf Nachfrage stoßen, ist an eine Ausweitung in den anderen der insgesamt 215 Filialen gedacht.

  • Höchste Werte in Stuttgart

    Do., 31.01.2019

    Diesel-Abgas-Belastung bleibt in vielen Städten zu hoch

    Autos fahren an der Feinstaub-Messstation an der Hohenheimer Straße in Stuttgart vorbei.

    Diese Zahlen sind wichtig für Millionen Diesel-Besitzer und Stadtbewohner: Das Umweltbundesamt hat eine erste Bilanz der Luftqualität 2018 vorgelegt. Zum Aufatmen ist es zu früh.

  • Jahreswechsel

    Sa., 29.12.2018

    Polizisten und Umweltschützer warnen vor Böller-Folgen

    Oliver Malchow: «Am Silvestertag wird seit Jahren viel Aggressivität und Respektlosigkeit wahrgenommen».

    Deutschland diskutiert über Feuerwerksverbote und fast schon anarchische Zustände am letzten Tag des Jahres. Ob weniger Böllerei zu Silvester ein Gewinn oder Bevormundung wäre, ist umstritten.