Maria Schrader



Alles zur Person "Maria Schrader"


  • Silberner Löwe

    Fr., 05.03.2021

    Maren Eggert: Saugroboter finde ich gruselig

    Für ihre Hauptrolle in «Ich bin dein Mensch» (Szenenfoto) wurde Maren Eggert mit einem Silbernen Bären ausgezeichnet.

    Was hat die Berlinale-Preisträgerin an der Rolle der Alma, die sich in eine Maschine verliebt, gereizt? Privat kann sie mit Robotern nämlich nicht viel anfangen.

  • Filmfestival

    Fr., 05.03.2021

    Berlinale 2021: Goldener Bär geht an rumänische Satire

    Emilia Cibiliu (Katia Pascariu) wird ungewollt zum Internetstar, weil ein Amateurporno mit ihr dort landet. Die Schule beruft ein Treffen mit den Eltern ein - was folgt, gleicht einem Tribunal.

    Maren Eggert verliebt sich in einen Roboter - und wird dafür ausgezeichnet. Der Goldene Bär geht an die Satire «Bad Luck Banging or Loony Porn». Schon die Anfangsszene hat es in sich.

  • Filmfestival

    Do., 04.03.2021

    Berlinale 2021: Liebe, Pornos und Sahnetorten

    Die Berlinale musste in diesem Jahr ins Internet ausweichen.

    An diesem Freitag werden die Preisträger der Berlinale verkündet. Der Wettbewerb zeigt abgefahrenes Kino. Wie zum Beispiel gehen Eltern damit um, wenn die Lehrerin plötzlich in einem Sexfilm auftaucht?

  • 15 Filme gehen ins Rennen

    Mo., 01.03.2021

    Berlinale 2021: Filmfestival beginnt online

    Peter Kurth (l.) und Daniel Brühl in einer Szene aus "Nebenan" ("Next Door"). Das Regiedebüt von Daniel Brühl läuft im Wettbewerb.

    Die Kinos sind seit Monaten geschlossen - ihre Betreiber appellieren zum Beginn der Berlinale an die Politik. Die Filmfestspiele zeigen online, was bei einer Wiedereröffnung laufen kann. Wie zum Beispiel wäre es, wenn man sich den perfekten Partner programmieren könnte?

  • Berlinale

    Mo., 01.03.2021

    Regisseurin Maria Schrader erforscht Roboter

    Maria Schraders neuer Film läuft im Wettbewerb der Berlinale.

    Der Wetbewerb um die Goldenen und Silberne Bären läuft, wenn auch nur als Branchentreff und online für die Presse. Heute stellte die Regisseurin Maria Schrader ihren neuen Film vor.

  • Filmfestspiele in Berlin

    Do., 11.02.2021

    Berlinale 2021: Mehrere deutsche Filme gehen ins Rennen

    Eine Literaturverfilmung von Regisseur Dominik Graf geht ins Rennen um den Goldenen Bären der Berlinale 2021.

    Die Berlinale soll trotz Pandemie stattfinden - wenn auch zunächst nur online für ein Fachpublikum. Im Wettbewerb laufen gleich mehrere deutsche Produktionen, darunter das Regiedebüt von Daniel Brühl. Wann aber wird man die Filme im Kino sehen können?

  • TV-Produktionen

    Mi., 03.02.2021

    Golden Globes: «Unorthodox» mehrfach nominiert

    Shira Haas als Esther Shapiro in einer Szene der Serie «Unorthodox». Die Schauspielerin ist für einen Golden Globe nominiert.

    Die deutsche Regisseurin Maria Schrader feiert mit ihrer Serie «Unorthodox» bereits große Erfolge. Nun könnten weitere Preise in Hollywood dazukommen. Doch auch andere TV-Produktionen gehen bei den Golden Globes mit großen Hoffnungen in Rennen.

  • Fernsehen

    Mi., 03.02.2021

    Netflix-Serie «Unorthodox» mit Chancen auf Golden Globe

    Los Angeles (dpa) - Die Netflix-Serie «Unorthodox» der deutschen Regisseurin Maria Schrader ist für einen Golden Globe nominiert. Das teilte der Verband der Auslandspresse am Mittwoch in Hollywood mit.

  • US-Fernsepreise

    Mo., 21.09.2020

    Maria Schrader gewinnt Emmy für «Unorthodox»

    Die deutsche Regisseurin Maria Schrader (M) freut sich über den Emmy für «Unorthodox».

    Drei große Abräumer und eine Menge Politik: Die Emmy Awards konnten wegen der Corona-Pandemie erstmals nur online vergeben werden. Aus deutscher Sicht gab es Grund zum Jubeln - bei einer Serie mit Berlin-Bezug.

  • Für Mini-Serie «Unorthodox»

    Mo., 21.09.2020

    Deutsche Maria Schrader gewinnt Emmy als beste Regisseurin

    Die deutsche Regisseurin Maria Schrader (M) freut sich über den Emmy für «Unorthodox».

    Maria Schrader erhält für die vierteilige Mini-Serie «Unorthodox» den Emmy als beste Regisseurin. Ihre Reaktion: «Ich bin sprachlos.»