Maria Wagner



Alles zur Person "Maria Wagner"


  • Jahresrückblick Schmedehausen

    Fr., 03.01.2020

    Ein sehr lebendiges Vereinsleben

    Im Mittelpunkt des Dorfes Schmedehausen steht die Kirche Zu den Heiligen Schutzengeln

    Es ist schon so etwas wie Tradition: In den ersten Tagen des neuen Jahres erreicht die Redaktion der Jahresrückblick für den Grevener Stadtteil Schmedehausen, verfasst von Johannes Hennigfeld, einem „Ur-Einwohner“ des Grevener Stadtteils. In der morgigen Ausgabe folgt dann – zum ersten Mal – das Pendant aus Gimbte, geschrieben von Johannes Wilp, „Ur-Einwohner“ des Grevener Stadtteils Gimbte.

  • Marktgespräch zur Rolle der Frau in der katholischen Kirche

    So., 22.09.2019

    „Die Geduld ist aufgebraucht“

    Maria Wagner (r.) und Daniela Evels sammelten in Greven Unterschriften, die sie dem Kfd-Bundesverband zuschicken wollen.

    Nein, Maria Wagner ist keine Utopistin. Ob die katholischen Frauen zeitnah wirklich Weiheämter besetzen? Gar als Priesterinnen werden predigen können, wie es sich viele, wie auch sie es sich wünscht? „So naiv zu glauben, dass das übermorgen im Vatikan beschlossen wird, bin ich sicher nicht“, sagt die Frau, die eigentlich als Pastoralreferentin für die Martinusgemeinde arbeitet.

  • Problem auf dem Grevener Friedhof

    Sa., 12.05.2018

    Schock für die Friedhofsgärtner

    Bei einem neuen Gräberfeld auf dem Friedhof an der Saerbecker Straße gibt es Probleme.

    30 Jahre sind die Fristen auf dem Grevener Friedhof. Dann sollten die Toten von der Erde aufgenommen sein. Aber in Greven funktioniert das nicht.

  • Vortrag bei der Kolpingsfamilie

    Mo., 23.04.2018

    Schon 60 Prozent Urnenbestattungen

    Die Besucher ließen sich von Pastoralreferentin Maria Wagner über das Thema Bestattung informieren.

    Sarg oder Urne? Friedhof oder Friedwald? um diese Fragen drehte sich ein Themenabend, zu dem die Kolpingsfamilie Reckenfeld Pastoralreferentin Maria Wagner eingeladen hatte, die den Wandel der Friedhofskultur erläuterte.

  • Novum in der Geschichte der Kolpingsfamilie

    Di., 13.06.2017

    Maria Wagner grüßt als Kaiserin

     Der neue Thron der Kolpingsfamilie Warendorf um Kaiserin Maria Wagner mit Ihrem Mann Manfred sowie der Kinderkönigin Hannah Arendt mit den beim Sommerfest Geehrten.Maria Wagner errang beim Sommerfest zum ersten Mal in der Geschichte der Kolpingsfamilie Warendorf die Kaiserinnenwürde. Hier auf den Schultern vom scheidenden König Martin Heseker (links) und Bernhard Blanke (rechts).

    In einem spannenden Zweikampf holte schließlich mit dem 225. Treffer Maria Wagner den Vogel von der Stange. Sie ist damit nach ihrem Königstitel 2004 Kaiserin. Das hat es in der Geschichte der Kolpingsfamilie Warendorf noch nicht gegeben.

  • Halbjahres-Programm des Katholischen Bildungswerkes Greven-Reckenfeld

    Fr., 19.08.2016

    Körperlich und geistig fit

    Das frisch gedruckte Herbst-Winterprogramm liegt in verschiedenen Einrichtungen, Geschäften und Büchereien in Greven und Reckenfeld aus. 

    Das neue Halbjahresprogramm des Katholischen Bildungswerkes Greven-Reckenfeld liegt vor – mit viel Sport und viel Märchenhaftem.

  • Nachbildung des „Isenheimer Altars“

    Fr., 15.04.2016

    Über Nöte und Sorgen

    Detail aus dem Grevener Friedhofsaltar.

    Am Sonntag um 16 Uhr stellt Pastoralreferentin Maria Wagner die Nachbildung des „Isenheimer Altares“ in der Grevener Friedhofskapelle vor.

  • Erstkommunionvorbereitung startet

    Mi., 26.08.2015

    Glaube in all seinen Facetten

    Maria Wagner und Tobias Busche s tellten das Programm der Erstkommunionvorbereitung vor.  

    Für Kinder, die im kommenden Jahr zur Erstkommunion gehen, wird es bereits im Herbst diesen Jahres spannend. Dann finden die ersten Infoabende statt – und bald darauf geht es mit den Gruppenstunden los.

  • Kommunionkinder besuchen Friedhof

    Mo., 23.02.2015

    Auch Sarg und Urne kein Tabu

    Auch Friedhofsgärtner  Hendrik Schlott wurde mit Fragen gelöchert.

    Erst zum Bestatter, dann zum Friedhof: Einige Erstkommunionkinder der Martinusgemeinde setzten sich am Wochenende mit dem Thema Tod auseinander. „Über Tod und Sterben zu reden, ist immer ein schweres Thema“, erklärte Pastoralreferentin Maria Wagner. Für die Kinder sollte es möglichst konkret sein.

  • Martinus-Chor

    Mi., 21.01.2015

    Ein Jahr mit Meilenstein

    Der Martinus-Chor hat jetzt auf das vergangene Jahr zurück geblickt und Weichen für die Zukunft gestellt. Ein Meilenstein 2014: Das Weihnachtskonzert.