Marianne Hopmann



Alles zur Person "Marianne Hopmann"


  • Bezirksvertretung Münster-Nord: Hakenes will nicht nachrücken

    Do., 24.01.2019

    Erst Blumen, dann „Treppenwitz“

    Marianne Hopmann, neue Fraktionsvorsitzende der SPD in der Bezirksvertretung Münster-Nord, wurde von Olaf Bloch, Vorsitzender der CDU-Fraktion, mit einem Blumenstrauß im neuen Amt begrüßt.

    Es gab eine Gedenkminute, einen Blumenstrauß und viele überraschte Gesichter bei der jüngsten Sitzung der Bezirksvertretung Münster-Nord.

  • „Ruhe im Schilf“

    Fr., 18.01.2019

    Einsatz für „Ruhe im Schilf“

    Die Bürgerinitiative Rieselfelder setzt sich für den Schutz des Europareservates ein. Insbesondere zur Brutzeit brauchen die Tiere Ruhe. Deshalb schaut der Vogel auf dem Bild, das Heike Deckert-Peaceman zeigt, ziemlich bräsig.

    Die Bürgerinitiative zum Schutz der Rieselfelder setzt auch auf humorvolle Hinweise. Sie entwarf jetzt ein Schild mit einem bräsig schauenden Brutvogel, der gern „Ruhe im Schilf“ hätte.

  • Rundgang durch das Hansaviertel

    Do., 01.03.2018

    Fahrräder und Autos versperren Gehwege

    Geparkte Fahrräder versperren große Teile des Gehwegs an der Schillerstraße. Hendrik Weihermann (2.v.r.) vom städtischen Ordnungsamt kennt die Problematik gut, hat für den Fahrradkontrolldienst aber auch nur vier Mitarbeiter.

    Fahrräder angekettet an Laternen und Autos, die zur Hälfte auf dem Gehweg stehen: An vielen Stellen wird es in Münster auch mal eng. So zum Beispiel im Hansaviertel.

  • Aktionstag für Senioren

    Di., 23.01.2018

    Da ist Bewegung mittendrin

    Sportlich ging es beim „Aktionstag für Senioren“ auch zu: Teilnehmer und Organisatoren wie etwa Marianne Hopmann (4.v.l.), Isabel Müller (5.v.l.) und Margarete Seiling (r.) vom Arbeitskreis „Älterwerden in Coerde“ machten mit. Peter Wawerzonnek (kl. Bild, l.) und Thomas Pahlke (r.) zeigten, wie kleinere technische Defekte behoben werden können.

    Der „Arbeitskreis Älterwerden in Coerde“ hat einen gut besuchten Aktionstag organisiert, der vielfältige Angebote für Senioren im Stadtteil präsentierte.

  • Zehn Jahre „fair für frauen“

    So., 18.06.2017

    Frauenstiftung hat „so manche Marke gesetzt“

    Gesprächspartnerinnen in froher Runde (v.l.): Kinderbuchautorin Katie Grosser, Cibaria-Geschäftsführerin Rike Kappler, Talkmasterin Elfriede Möllenbaum, LWL-Museumskuratorin Marijke Lukowicz und „Ronja“-Projektpatin Maren Kaling,

    Die Frauenstiftung „fair für frauen“ besteht seit zehn Jahren. Ihren Geburtstag feierte sie jetzt in fröhlicher Runde im Kaminzimmer des Stadtweinhauses.

  • Hamannplatz: Den nordwestlichen Teil im Blick

    Mi., 01.03.2017

    Hamannplatz im Fokus

    SPD-Politiker unterwegs im Coerdemarkt (v.l.): Georg Fischer, Marianne Hopmann, Thomas Marquardt (MdL), Peter Jehkul, Hanni Lamken, Rosi Scharner, Oliver Cordes, Katharina Köhnke und Lydia Dobert.

    Bei einem Besuch des Landtagsabgeordneten und -kandidaten Thomas Marquardt (SPD) im Coerdemarkt, kündigte die Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Marianne Hopmann an: „Wir werden uns jetzt der Verschönerung des nicht bebaubaren nordwestlichen Teils des Hamannplatzes zuwenden.“

  • Handlungskonzept für Coerde

    Do., 17.11.2016

    2017 neue Impulse für Stadtteil Coerde

    Für Coerde soll im nächsten Jahr ein integriertes Handlungskonzept als Orientierung für die zukünftige Entwicklung des Stadtteils erstellt werden. Fördermöglichkeiten sollen geprüft, entsprechende Anträge vorbereitet werden. Das ist Inhalt einer Vorlage der Verwaltung, die auf Zustimmung der Bezirksvertretung Nord gestoßen ist.

  • Kuriosum im Busch

    Mo., 25.07.2016

    Da ist etwas im Busch

    Als Fußweg ist dieser Weg in den Großen Busch gekennzeichnet. Er zweigt von der Görlitzer Straße ab. Allerdings ist nur noch ein weiterer Weg im Busch an einer Seite so beschildert. Ärger mit Radfahrern scheint daher vorprogrammiert.

    Zwei Schilder mit dem Hinweis nur für Fußgänger stehen am Großen Busch. Aber nur an einem Ende.

  • Arbeitskreis „Älter werden in Coerde“ hofft auf baldigen Umbau der alten Spielhalle

    Do., 14.07.2016

    Neuer Treffpunkt rückt näher

    Ortsbegehung in der Spielothek am Hamannplatz: Mit DRK-Sozialarbeiterin Isabel Müller (2.v.r.) hoffen Erika Vosseberg, Florian Steinforth, Werner Abbing und Marianne Hopmann (v.l.) vom Arbeitskreis „Älter werden in Coerde“ auf den Baubeginn.

    Wo früher einarmige Banditen lockten könnte bald ein dringend benötigter Versammlungsort entstehen. Allerdings nur auf Zeit.

  • Maifest in Coerde

    So., 01.05.2016

    Die Coerder zersägen ihren Maibaum

    Der Wettbewerb im Maibaumsägen war der Clou beim Maifest auf dem Hamannplatz.