Marie Leuenberger



Alles zur Person "Marie Leuenberger"


  • Dresden-„Tatort“

    So., 12.11.2017

    Der vierte Fall des sächsischen Ermittlerteams

    Recherche bei der Versicherung: IT-Experte Ingo Mommsen (Leon Ullrich) berichtet Kommissarin Gorniak (Karin Hanczewski) über die innerbetrieblichen Intrigen.

    Versichert heißt nicht immer abgesichert. Das Dresdner „Tatort“-Team ermittelt diesmal in einer Branche, in der mehr als der Schein trügt. Bei der Mördersuche tappt die Kripo lange im Dunkeln.

  • TV-Tipp

    So., 12.11.2017

    Tatort: Auge um Auge

    Kommissariatsleiter Schnabel (Martin Brambach, r) findet beim Verdächtigen Fabian Rossbach (Sascha Göpel) Hinweise auf Versicherungsbetrug.

    Versichert heißt nicht immer abgesichert. Das Dresdner «Tatort»-Team ermittelt diesmal in einer Branche, in der mehr als der Schein trügt. Bei der Mördersuche tappt die Kripo lange im Dunkeln.

  • Frauenwahlrecht

    Di., 01.08.2017

    «Die göttliche Ordnung»: Komödie rund um das Frauenwahlrecht

    Regisseurin Petra Volpe (M) mit ihrem Schauspielerinnen-Ensemble bei der Premiere von «Die göttliche Ordnung» in München.

    In der Schweiz kämpft eine junge Frau um ihr Recht auf politische Mitbestimmung. Das bleibt nicht ohne Schwierigkeiten.

  • Berlinale

    Mi., 08.02.2017

    18 Filme sind im Rennen um den Goldenen Bären

    Volker Schlöndorff ist mit «Rückkehr nach Montauk» im Bären-Rennen.

    Volker Schlöndorff, Andres Veiel, Thomas Arslan - gleich drei deutsche Regisseure sind mit ihren neuen Filmen in einem starken Wettbewerb vertreten.

  • Internationale Filmfestspiele

    Di., 31.01.2017

    18 Filme sind im Rennen um den Goldenen Bären

    Aki Kaurismäki ist mit «Die andere Seite der Hoffnung» im Wettbewerb der Berlinale vertreten.

    Mit einem Biopic über Django Reinhardt («Django») wird die 67. Berlinale eröffnet. Einer von 18 Filmen im Rennen um den Goldenen und die Silbernen Bären.

  • Wunder im Pullunder

    Do., 01.12.2016

    «Schubert in Love»: Ein Nichtsnutz findet die große Liebe

    Papa und der Sohnemann: Mario Adorf und Olaf Schubert (r) bei den Dreharbeiten.

    Olaf Schubert steht auf Kleinkunstbühnen, hat seine eigene TV-Sendung und tritt in der «heute-show» auf. Jetzt versucht er einen Kinofilm - ein Wagnis. Unterstützung bekommt er dabei von einem ganz Großen.

  • Komische Momente inklusive

    Fr., 28.10.2016

    Mutter reicht's jetzt

    Ulrike Krumbiegel gibt der Geschichte ein unvergessliches Gesicht.

    So kann es nicht weitergehen: «Mutter reicht's jetzt». Ulrike Krumbiegel spielt in der turbulenten Komödie eine Frau, die aus ihrem alten Leben ausbrechen will.

  • Medien

    Mi., 24.06.2015

    Schwestern

    Marie Leuenberger spielt eine Frau, die ihre Zukunft hinter Klostermauern verbringen will.

    Familienleben geht nicht immer einfach, da kann es schon mal knistern - insbesondere zwischen den Geschwistern. Stoff für ein deutsches Drama.

  • Medien

    Mo., 11.08.2014

    Wer's glaubt, wird selig

    Die Schauspieler Hannelore Elsner und Christian Ulmen (r) sind am 11. August in der Komödie «Wer's glaubt wird selig» in der ARD zu sehen. Regisseur ist Marcus H. Rosenmüller (l). Foto: Ursula Düren

    Berlin (dpa) - Wir befinden uns im beschaulichen bayerischen Dorf Hollerbach (ein Schelm, wer darin den Namen «Hölle» zu erkennen glaubt). Dem kleinen Skiort mangelt es schon seit längerem an etwas ganz entscheidendem - an Schnee nämlich.

  • Film

    Mo., 09.12.2013

    Schrader und Leuenberger als fremde «Schwestern»

    Maria Schrader (l) kann die Entscheidung ihrer Film-Schwester, in Kloster zu gehen, nicht verstehen. Foto: Wolfgang Ennenbach/Farbfilm

    Berlin (dpa) - Zwei «Schwestern», zwei Lebenswege. Saskia (Maria Schrader) kann sich nicht erklären, warum ihre jüngere Schwester Kati (Marie Leuenberger) so einen radikalen Schritt macht. Kati geht ins Kloster.