Mariele Albermann



Alles zur Person "Mariele Albermann"


  • Sternsinger ausgesendet

    Mo., 06.01.2020

    Pastor Rogers Biriija läuft mit

    Rund 50 Kinder, Jugendliche und Erwachsene sendeten Diakon Norbert Westermann (r.) und Pastor Rogers (l.) am Sonntag nach einem Wortgottesdienst in der St.-Johannes-Baptist-Pfarrkirche aus.

    Die katholische Kirchengemeinde St. Johannes Baptist hat am vergangenen Sonntag viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene als Sternsinger auf die Reise geschickt.

  • Leben eingehaucht

    Do., 12.09.2019

    Lockeres Wiedersehen jährlich

    Zum „Wiederauffrischungstreffen“ der Partnerschaft zwischen Gooik (Belgien) und Altenberge am Mittwochabend in Stenings Scheune waren überraschend vier Gäste aus Gooik angereist: Eric van Snick (Gemeindesekretär, 4.v.l.), André De Leener (7.v.r.), Pascal De Leener (5.v.r.) und Michel Doomst (Bürgermeister 3.v.r.).

    Die Partnerschaft zwischen Gooik und Altenberge scheint vorerst gerettet zu sein. Erste Ideen wurden bei einem Treffen in Stenings Scheune gesammelt.

  • Sternsinger sammeln für behinderte Kinder in Peru

    Fr., 04.01.2019

    „Viel Glück und viel Segen“

    Nach einem Wortgottesdienst, der von Pastoralreferent Norbert Westermann (l.) gehalten wurde, gingen die Sternsinger, darunter auch zwei Erwachsenen-Gruppen, durch Altenberge und sammelten Spenden.

    Rund 50 Kinder sowie zwei Erwachsenen-Gruppen beteiligen sich an der Sternsinger-Aktion. Traditionell findet zum Auftakt ein Wortgottesdienst in St. Johannes Baptist statt. Dabei wurde zur Überraschung der Kinder und Eltern das Geburtstagsständchen „Viel Glück und viel Segen“ angestimmt: Schließlich hatte am Freitag Stepan Sharko, Pfarrer von St. Johannes Baptist, Geburtstag und weilte im Gottesdienst.

  • Sternsinger-Tag

    Di., 21.11.2017

    Für Fair Trade sensibilisieren

    „Kronen basteln“ war einer der Programmpunkte im Karl-Leisner-Haus.  

    Zahlreiche Kinder nahmen am Sternsingertag im Karl-Leisner-Haus teil.

  • Michel aus Lönneberga

    Di., 30.05.2017

    Der größte Lausebengel der Welt

    Auf der Bühne  ist beim Familienstück immer etwas los. Rund 100 Spieler wirken bei „Michel in der Suppenschüssel“ mit und sorgen für viel Leben an den Schauplätzen.

    Wer die berühmten Streiche des kleinen Jungen vom Katthulthof einmal hautnah miterleben möchte, hat in diesem Sommer auf der Münsterländischen Freilichtbühne in Reckenfeld die Gelegenheit dazu. „Michel in der Suppenschüssel“ feiert am 4. Juni (Sonntag) seine Premiere. Beginn ist um 16 Uhr. Insgesamt stehen 16 Vorstellungen auf dem Programm.

  • Premiere auf der Freilichtbühne

    So., 28.05.2017

    Die Tratsch-Orgie

    Die notorische Tratschtante Meta Boldt  alias Nina Wierbitza und die Witwe Knoop (Miriam Albermann) hecheln gerne die Bewohner des Mietshauses durch, dessen Treppenhaus dem Stück als Kulisse dient.

    Mit einem furiosen „Tratsch im Treppenhaus“ hat die Freilichtbühne Reckenfeld ihre Sommer-Saison eröffnet. Hinreißend in dem Ohnsorg-Klassiker: Nina Wierbitza.

  • Frauenchor

    Mo., 12.12.2016

    Von Bach bis zu den „Sportis“

    Alles hört auf sein Kommando: Chorleiter Michael Austenfeld gibt am Klavier den Takt vor, die Sängerinnen achten auf seine Anweisungen.

    Der Countdown läuft. Nur noch wenige Tage bis zum großen Adventskonzert des Nordwalder Frauenchors. Ein Besuch bei der Probe beweist die Stimmgewalt der Sängerinnen. Doch es gibt auch Probleme.

  • Nächstes Kinderstück der Freilichtbühne Reckenfeld

    Di., 22.11.2016

    Wer macht den Michel?

    Beliebtes Kinderstück: Freilichtbühnen führen gerne Astrid Lindgrens „Michel“ auf – beispielsweise die Bühne in Werne, die es 2010 im Programm hatte. Nächstes Jahr ist es in Reckenfeld zu sehen.

    „Michel in der Suppenschüssel“ heißt das Kinderstück, das die Freilichtbühne Reckenfeld im nächsten Jahr inszenieren wird. Jetzt wird der beste Titelheld gesucht.

  • Chortag für Familien

    Mo., 11.04.2016

    Auf Nachwuchssuche

    Bei den Aufwärmübungen hatten die jungen und auch älteren Teilnehmer sichtlich Spaß. Anschließend wurden im Karl-Leisner-Haus unter Leitung von Marco Schomacher (kl. Foto r.) Lieder geprobt.

    Wie komme ich an Nachwuchssänger? Zum Beispiel mit einem Chortag. Dazu hatte Marco Schomacher, Kirchenmusiker von St. Johannes Baptist, ins Karl-Leisner-Haus eingeladen.

  • Cäcilienfest

    Mo., 08.12.2014

    Doppelte Freude

    Die Chorgemeinschaft feierte nun ihr Cäcilienfest. Dort trat erstmals die Gruppe „de mönsterlänner meersken“ auf.