Mark Cavendish



Alles zur Person "Mark Cavendish"


  • Ex-Weltklasse-Sprinter

    Mo., 06.04.2020

    Mark Cavendish: «Habe hart mit Depressionen gekämpft»

    Der frühere Weltklasse-Sprinter Mark Cavendish.

    Frankfurt/Main (dpa) - Der frühere Weltklasse-Sprinter Mark Cavendish hatte in den vergangenen Jahren nicht nur mit körperlichen, sondern auch mit psychischen Problemen zu kämpfen. Dies sagte der 34 Jahre alte Radprofi in einem Interview der britischen Zeitung «The Times».

  • Rekordlauf in Wien

    Sa., 12.10.2019

    Froome, Becker & Co. verneigen sich vor Kipchoge

    Radstar Chris Froome beglückwünscht Marathon-Weltrekordhalter Eliud Kipchoge in Wien direkt nach dem Zieleinlauf.

    Wien (dpa) - Der bahnbrechende Marathonlauf unter zwei Stunden von Olympiasieger Eliud Kipchoge hat in den sozialen Netzwerken für große Begeisterung gesorgt.

  • Rad: Sparkassen-Münsterland-Giro

    Fr., 20.09.2019

    „Gorilla“ André Greipel mit dem Sieger-Gen kommt auch im Karriereherbst

    Erfolge haben seinen Weg gepflastert – 156 an der Zahl: Damit ist André Greipel weltweit führend im Ranking der noch aktiven Fahrer. Das Foto zeigt ihn nach einem Etappensieg beim Giro’d Italia 2017.

    Der geborene Triumphator. Auch im Herbst seiner Karriere will André Greipel nicht einfach nur mitschwimmen im Feld, sondern „immer gewinnen“. Auch beim Münsterland-Giro ist der Sprintstar mit seinen 37 Jahren wieder dabei.

  • Tour-Hintergrund

    Do., 25.07.2019

    Ausschlüsse: Eisenbahn-Trip, Thurau-Ausraster, Ellbogencheck

    Als «blonder Engel» wurde Dietrich Thurau einst bei der Tour de France gefeiert.

    Valloire (dpa) - Ausschlüsse bei der Tour de France sind keine Seltenheit. Meistens mussten in der Vergangenheit Dopingsünder ihre Koffer packen, wie nach dem Festina-Skandal 1998 oder dem Start der Operación Puerto acht Jahre später.

  • Frankreich-Rundfahrt

    Di., 02.07.2019

    Top-Sprinter Cavendish überraschend nicht für Tour nominiert

    Mark Cavendish wird nicht bei der Tour de France starten.

    Brüssel (dpa) - Top-Sprinter Mark Cavendish ist von seinem Team Dimension Data überraschend nicht für die 106. Tour de France nominiert worden.

  • Ex-Rad-Weltmeister

    Mi., 29.08.2018

    Cavendish an Pfeifferschem Drüsenfieber erkrankt

    Der Brite Mark Cavendish ist erneut an Pfeifferschem Drüsenfieber erkrankt.

    London (dpa) - Radprofi Mark Cavendish ist erneut an Pfeifferschem Drüsenfieber erkrankt. Der Weltmeister von 2011 dürfte damit in dieser Saison sportlich nicht mehr in Erscheinung treten können.

  • Tour de France

    Fr., 20.07.2018

    Greipel kritisiert Streckenplanung: «Zu viel Spektakel»

    Musste die Tour de France 2018 vorzeitig beenden.

    Nach den vielen Ausfällen auf den knüppelharten Bergetappen gibt es Kritik der Fahrer an der Tour de France. Für Sprinter Greipel, der erstmals in seiner Karriere nicht Paris erreichen wird, geht den Veranstaltern zu sehr um das Spektakel.

  • Kräftezehrende Alpenanstiege

    Do., 19.07.2018

    Die Tour frisst ihre Sprinter: Kittel und Greipel früh raus

    Marcel Kittel erreicht abgeschlagen das Ziel in La Rosiere.

    Davor hatten die muskulösen Profis gezittert - und ihre Befürchtungen werden wahr. Nach dem Aus von Kittel und Cavendish am Mittwoch erwischt es bei der Tour die nächsten Sprinter, darunter Greipel. Die zwei schnellsten deutschen Radprofis verlassen Frankreich enttäuscht.

  • Spektakel in L’Alpe d’Huez

    Do., 19.07.2018

    Das bringt die 12. Etappe der Tour de France

    Spektakel für Zuschauer und Fahrer: Der legendäre Anstieg nach L'Alpe d'Huez.

    Bourg-Saint-Maurice (dpa) - Die Tour de France rüstet zur größten Party - zumindest für die mehr als 100.000 erwarteten Zuschauer. Zum 30. Mal ist die Skistation L’Alpe d’Huez in den Alpen auf 1850 Metern Etappenziel.

  • Sieg und Gelb für Thomas

    Mi., 18.07.2018

    Sky dominiert Tour-Bergankunft - Tour-Aus für Kittel

    Geraint Thomas feiert seinen Sieg auf der Ziellinie bei der 11. Etappe.

    Im Vorjahr mit fünf Etappensiegen der Gefeierte - am Mittwoch der große Verlierer: Marcel Kittel verpasst im Ziel der ersten Bergankunft das Zeitlimit deutlich. Er muss die Tour verlassen. Der Brite Thomas vom übermächtigen Sky-Team fährt in Gelb.