Markus Blume



Alles zur Person "Markus Blume"


  • Parteien

    Sa., 16.11.2019

    CSU-Generalsekretär: Grüne sind Partei mit linker Gesinnung

    Markus Blume, CSU-Generalsekretär, spricht mit der Presse.

    München/Bielefeld (dpa) - Mit ihren Beschlüssen zum Wohnrecht und möglichen Enteignungen haben die Grünen nach Ansicht von CSU-Generalsekretär Markus Blume ihre linke Gesinnung offenbart. «Der Grünen-Parteitag zeigt: Annalena Baerbock und Robert Habeck sind die Fassade einer im Kern linken Partei. Mit Verboten, Anti-Auto-Politik und sozialistischen Enteignungsfantasien ebnen die Grünen einem Linksbündnis in Deutschland den Weg», sagte Blume am Samstag der Deutschen Presse-Agentur in München.

  • Parteien

    Sa., 19.10.2019

    CSU-Parteitag billigt abgeschwächte Ausweitung der Frauenquote

    München (dpa) - Die CSU-Spitze um Parteichef Markus Söder und Generalsekretär Markus Blume ist auf dem Parteitag nur mit Mühe einer schweren Schlappe entgangen: Nach langer, strittiger Debatte billigten die Delegierten mehrheitlich eine Ausweitung der Frauenquote - allerdings gegenüber dem ursprünglichen Leitantrag des CSU-Vorstands für die Parteireform nur in abgeschwächter Form. Die bisherige 40-Prozent-Quote im Landes- und den Bezirksvorständen gilt damit künftig auch für Kreisvorstände - allerdings nun nicht wie geplant als verpflichtende Muss-, sondern nur als Soll-Bestimmung.

  • Verkehr

    Sa., 05.10.2019

    CSU lehnt Grünen-Vorstoß für Tempolimit 130 ab

    Berlin (dpa) - Die CSU hält nichts von dem Vorstoß der Grünen für ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen. «Nicht die Bürger bremsen, sondern den Bevormundungswahn der Grünen», schrieb CSU-Generalsekretär Markus Blume auf Twitter. Für den ökologischen Fortschritt brauche es heute «neue Technik, aber keine alten Verbote». Die Grünen wollen im Bundestag eine namentliche Abstimmung über eine Maximalgeschwindigkeit von 130 Stundenkilometern herbeiführen.

  • Umwelt

    Fr., 30.08.2019

    Dobrindt verteidigt «Kampfpreis-Steuer» für Billigflüge

    Berlin (dpa) - CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt hat seinen Vorstoß für eine «Kampfpreis-Steuer» für Billigflüge verteidigt. Es gehe ihm darum, dass Bahnfahren gerade auch gegenüber dem Luftverkehr attraktiver werde, sagte Dobrindt in Berlin. Daher sei es sinnvoll, auf der einen Seite die Mehrwertsteuer auf Fernzugtickets zu reduzieren und auf der anderen Seite für faire Flugpreise zu sorgen. Aus der CSU-Spitze war dem Vorstoß widersprochen worden. Das sei kein abgestimmter Vorschlag der CSU, sagte Generalsekretär Markus Blume.

  • Umwelt

    Fr., 30.08.2019

    CSU kassiert Vorschlag für Strafsteuer auf Billigflüge ein

    München/Berlin (dpa) - Die CSU-Spitze lehnt die von ihrer eigenen Landesgruppe im Bundestag vorgeschlagene Strafsteuer auf Billigflüge in Europa ab. «Dies ist kein abgestimmter Vorschlag der CSU. Generell gilt: Die CSU ist eine Steuersenkungs- und keine Steuererhöhungspartei», sagte Generalsekretär Markus Blume der dpa. Blume reagierte damit auf einen Bericht in der «Bild»-Zeitung, wonach die CSU-Landesgruppe eine «Kampfpreis-Steuer» auf Billigflüge innerhalb von Europa fordere. Flüge, die weniger als 50 Euro kosteten, sollten demnach mit einer Strafsteuer belegt werden.

  • Vor Landtagswahlen

    Mo., 26.08.2019

    Endspurt in Sachsen und Brandenburg - Schwarze Null bleibt

    Annegret Kramp-Karrenbauer spricht zum Abschluss der Klausur der Präsidien von CDU und CSU in Dresden.

    Die Unionsspitze ruft zum Endspurt im Wahlkampf auf und skizziert schon mal ihre künftige Steuer- und Wirtschaftspolitik. Die werde verfolgt, auch wenn die SPD vorzeitig aus der GroKo aussteige.

  • Querelen im Fall Maaßen

    So., 25.08.2019

    Unions-Spitze schwört Wahlkämpfer auf Aufholjagd ein

    CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer und der CSU-Vorsitzende Markus Söder bei der Unionsklausur in Dresden.

    Die letzte Woche ist entscheidend: CDU und CSU wollen bis zuletzt alles geben, um einen möglichen Wahlsieg der AfD in Sachsen und Brandenburg zu verhindern. Die Zeit läuft.

  • Parteien

    Fr., 09.08.2019

    Union und FDP machen Front gegen Grün-Rot-Rot im Bund

    Berlin (dpa) - Union und FDP machen Front gegen das Liebäugeln der SPD mit einem Regierungsbündnis zusammen mit Grünen und Linken im Bund nach der nächsten Wahl. «Tiefer kann die SPD nicht fallen», sagte der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion, Marco Buschmann. der dpa. CSU-Generalsekretär Markus Blume betonte: «Wir wollen keine grün-rot-rote Republik mit Bevormundung, Enteignung und Verstaatlichung.» Während die Linke grün-rot-rote Überlegungen innerhalb der SPD begrüßt hat, halten sich die Grünen bislang mit Reaktionen zurück.

  • Regierungsbündnis

    Fr., 09.08.2019

    Union und FDP machen Front gegen Grün-Rot-Rot im Bund

    CSU-Generalsekretär Markus Blume hat sich vehement gegen grün-rot-rot ausgesprochen.

    Noch weiß niemand, wann die nächste Bundestagswahl sein wird. Doch die SPD zeigt zunehmend Sympathien für eine Koalition mit Grünen und Linken. Die politische Konkurrenz findet das gar nicht prickelnd.

  • Fit fürs Studium

    Fr., 26.07.2019

    Worum geht es beim Streit ums Zentralabi?

    Schon in den 1990ern wurden Forderungen nach einem Zentralabitur laut.

    Sticheleien zwischen den Bundesländern über «Billig»- und «Elite»-Abis gibt es seit Jahren - verbunden mit der Debatte, wie fit Deutschlands Abiturienten eigentlich fürs Studium sind oder sein müssten. Schon in den 1990ern wurden Forderungen nach einem Zentralabitur laut. Worum geht es dabei genau?