Markus Kleine-Tebbe



Alles zur Person "Markus Kleine-Tebbe"


  • Rückschau Bezirksliga 7

    Do., 26.06.2014

    Zu Hause hui und auswärts pfui

    Es war eine turbulente Saison in der Bezirksliga Staffel 7. Totalabstürze gab es ebenso wie die Erfüllung langgehegter Träume. Andere Teams wiederum überraschten alle Fußball-Experten.

  • Warendorfer SU besiegt SuS Bad Westernkotten

    Fr., 06.06.2014

    Geschenk zum Abschied

    Nils Helmer (l.) und die WSU schenkten Pascal Witlandt und Markus Kleine-Tebbe zum Abschied einen Sieg.

    Der Kapitän geht eigentlich als Letzter von Bord. Da aber die Warendorfer SU kein sinkendes Schiff ist, holte Markus Kleine-Tebbe seinen Kapitän Pascal Witlandt schon nach 74 Minuten vom Platz. Ehre, wem Ehre gebührt. Die Einwechselspieler stellten sich ebenso wie Kleine-Tebbe an den Spielfeldrand und applaudierten Witlandt beim Verlassen des Feldes.

  • Bezirksliga

    Do., 05.06.2014

    „Alle Ansprachen sind nun gesprochen“

    Pascal Witlandt, den es nach Köln zieht, verlässt wie Trainer Markus Kleine-Tebbe die WSU.

    Die Warendorfer SU beendet am Freitagabend (Stadtstadion, Anstoß: 19.30 uhr) vorzeitig die Saison. Gegner ist der SuS Bad Westernkotten.

  • Fußball-Bezirksliga

    Mo., 02.06.2014

    Rhynern bestraft WSU-Fehler

    WSU-Kapitän Pascal Witlandt wird den Bezirksligisten am Saisonende verlassen.

    Mit einer 0:2 (0:0)-Pleite im Gepäck kehrten Warendorfs Fußballer von ihrem Gastspiel bei Westfalia Rhynern II zurück. Die Gastgeber bestraften dabei eiskalt zwei Abwehrfehler in der Warendorfer Hintermannschaft. „Die Jungs haben das eigentlich ordentlich gemacht, vor allem in der ersten Halbzeit haben wir gut gespielt“, befand Trainer Markus Kleine-Tebbe.

  • Fußball-Bezirksliga

    Mo., 26.05.2014

    WSU hat ihr Klassenziel erreicht

    Auch dieser Kopfball von Pavel Borisov verfehlt knapp sein Ziel. Die WSU musste sich am Sonntag mit einem mageren 0:0 gegen den Türkischen SC Hamm – hier greift Keeper Ibrahim Sariman ins Leere – zufrieden geben.

    Der Jubel fiel verhalten aus, auch wenn Warendorfs Fußballer am Sonntag den Klassenerhalt in der Bezirksliga endlich perfekt gemacht haben. Aber nur mit fremder Hilfe, denn im Heimspiel über den Türkischen SC Hamm kamen sie daheim nicht über ein 0:0 hinaus.

  • Fußball-Bezirksliga

    Sa., 24.05.2014

    WSU will Schlussstrich ziehen

    Diego Bortolozzo will am Sonntag mit seiner Sportunion einen Heimsieg über den Türkischen SC Hamm einfahren.

    Das Thema Klassenerhalt hat sich bei den Fußballern der Warendorfer SU in die Länge gezogen, weil sie von den vergangenen acht Spielen in der Bezirksliga 7 nur ein einziges gewannen. Am Sonntag wollen sie endlich einen Schlussstrich unter dieses Thema ziehen, und zwar mit einem Heimsieg über den Türkischen SC Hamm. Der Anstoß erfolgt um 15 Uhr im Stadtstadion.

  • Fußball-Bezirksliga

    Mo., 12.05.2014

    WSU bremst Vorwärts aus

    Bastian Grothues auf dem Weg zum Boden. Mit seinen Abwehrkollegen kaufte der Warendorfer den ansonsten so torgefährlichen Ahlenern am Sonntag den Schneid ab.

    Ein Dreier zum richtigen Zeitpunkt. Der Warendorfer SU gelang mit dem 2:0 (1:0)-Heimsieg über den Aufsteiger und Tabellenzweiten Vorwärts Ahlen der wichtige Befreiungsschlag im Tabellenkeller der Bezirksliga 7. Da auch die Konkurrenz punktete, war der Sieg umso wichtiger.

  • Fußball-Bezirksliga

    Fr., 02.05.2014

    Überraschung möglich

    Bernd Kieskemper (rechts) gastiert am Sonntag mit seiner Sportunion bei Spitzenreiter Hilbeck.

    Auch wenn es in der Meisterschaft seit längerem keinen Sieg gab: Die Bezirksliga-Fußballer der Warendorfer SU reisen am Sonntag frohen Mutes zu Spitzenreiter SV Hilbeck. „Die starke Leistung beim Pokalsieg in Drensteinfurt hat uns viel Selbstvertrauen gegeben. Zudem haben wir gegen Hilbeck meist gut ausgesehen“, gibt sich WSU-Trainer Markus Kleine-Tebbe optimistisch.

  • Fußball-Kreispokal

    Fr., 02.05.2014

    WSU zieht ins Finale ein

    Pavel Borisov (re.) setzt sich in dieser Szene gegen Leon van Elten durch und gewann das Pokalspiel mit der WSU in Drensteinfurt mit 1:0.

    Die Fußballer der WSU stehen im Kreispokalfinale. Sie gewannen das Wiederholungsspiel beim SV Drensteinfurt mit 1:0 (1:0). Schütze des Goldenen Tores war Dennis Bonin in der 38. Minute.

  • Fußball-Bezirksliga

    Sa., 26.04.2014

    Ausgang völlig offen

    Hoch hergehen dürfte es auch am Sonntag in Warendorf, wenn Pascal Witlandt (links) und Bernd Kieskemper mit ihrer WSU auf die SG Bockum-Hövel treffen.

    Die Fußballer der Warendorfer SU sind so etwas wie die Wundertüte der Bezirksliga 7: Man weiß nie, was bei ihren Spielen herauskommt, denn Konstanz ist ihnen fremd. Da zuletzt eher magere Leistungen an der Tagesordnung waren, während die Abstiegskandidaten zumeist punkteten, hat sich auch das Abstiegsgespenst mal wieder bei den Emsstädtern eingenistet. Vertreiben lässt es sich am Sonntag nur durch einen Heimsieg über die SG Bockum-Hövel, der Anstoß erfolgt um 15 Uhr.