Markus Lampe



Alles zur Person "Markus Lampe"


  • Sitzung des Gemeinderats

    Mi., 21.06.2017

    Rathaus-Sanierung: Behutsamer Eingriff

    Das Berliner Architektenbüro Henchion und Reuter wird die Sanierung des Rathauses planen. Das ist das Ergebnis eines Wettbewerbs. Der Grundriss soll dabei gar nicht so viel verändert werden.

  • Horstmar

    Mi., 26.04.2017

    Kirchplatz wird barrierefrei

    Der aus einem losen Pflastermix aus Betonstein und Natursteinpflaster befestigte Kirchplatz ist aufgrund der jährlich zunehmenden Unebenheiten und Stolperfallen eine Gefahrenquelle insbesondere für ältere Menschen. Deswegen soll er umgestaltet und barrierefrei werden.  

    Die Stadt Horstmar plant, den Kirchplatz und sein Umfeld einschließlich der Zuwegungen Münsterstraße und Püttgengängsken barrierefrei zu gestalten und dafür Fördermittel aus dem Städtebauförderprogramm „Investitionspakt Soziale Integration im Quartier NRW 2017“ zu beantragen. Der Bau-, Planungs- und Umweltausschuss hat dem zugestimmt und eine entsprechende Empfehlung an den Rat ausgesprochen, der Donnerstag tagt.

  • Rathaus in Schöppingen wird saniert

    Di., 08.11.2016

    Öffentliche Toilette am Rathaus

    Das Rathaus in Schöppingen muss nach rund 40 Jahren renoviert werden. Auch die eingehängten Betonplatten fangen schon an zu bröckeln. Ab Mitte November beginnt nun das Wettbewerbsverfahren für die Planung.

    Die Sanierung des Rathauses steht an – und zwar sowohl aus energetischer Sicht als auch mit Blick auf die Barrierefreiheit. Der Umbau ist Teil des Regionale-Projekts „Kraftwerk Künstlerdorf“. Für die Vergabe der Planung hat das Ingenieurbüro Wolters und Partner aus Coesfeld jetzt in der Ratssitzung das Wettbewerbsverfahren vorgestellt.

  • Sparkasse weiht neue Hauptstelle ein

    Do., 30.10.2014

    Konzentrierte Kompetenz

    Nach umfangreichen Modernisierungsmaßnahmen hat die Hauptstelle der Kreissparkasse eine neue Gestalt bekommen. Gestern Abend wurde das Gebäude offiziell eingeweiht. Die Arbeiten konnten aufgrund des milden Winters schneller als ursprünglich gedacht beendet werden.

    Die Kreissparkasse hat am Donnerstagabend ihre neue Hauptstelle an der Bahnhofstraße eingeweiht. 4,3 Millionen Euro wurden in die Modernisierung investiert. 150 Mitarbeiter sind zukünftig an dem Standort beschäftigt.

  • Finanzierung für Umgestaltung des Pfarrheims steht / Regierungsvizepräsidentin übergibt Förderbescheid

    Fr., 29.11.2013

    Ab Mai soll gebaut werden

    Förder und Sponsoren der Erweiterung der LMA freuten sich über den Bescheid für Leadermittel, den Dorothee Feller (6. v. l.) mitbrachte.

    Regierungsvizepräsidentin Dorothee Feller ist am Donnerstagnachmittag mit froher Kunde in die Landesmusikakademie (LMA) nach Nienborg gereist. Der Förderbescheid für die Leader-Mittel zur Erweiterung der LMA fiel höher aus als erwartet. Aufgrund von Restmitteln aus anderen Leader-Regionen betrug dieser 296 000 Euro, 100 000 Euro mehr als ursprünglich zugesagt.

  • „Ja“ zur Rathauserweiterung

    Do., 18.04.2013

    Ausschuss für Stadtentwicklung gibt grünes Licht für 2,6 Millionen Euro teuren Anbau

    Die Zeichnung zeigt das Rathauses ab 2015. Der Gebäudeteil links wurde 1951 eingeweiht, der Mittelteil 1980 bezogen

    Die Rathauserweiterung ist jetzt beschlossene Sache. In seiner jüngsten Sitzung hat der Ausschuss für Stadtentwicklung einstimmig grünes Licht für den 2,6 Millionen Euro teuren Anbau des Gebäudes gegeben. Baubeginn soll im September oder Oktober dieses Jahres sein. Die Bauzeit betrage je nach Witterung zwölf bis 15 Monate, erklärte der Beigeordnete Georg Beckmann.

  • Kreissparkasse Steinfurt saniert Fassade ihrer Hauptstelle an der Bahnhofstraße

    Do., 24.01.2013

    Moderne Architektur mit historischen Anleihen

    So sollen die neue Fassade und der Eingang der Hauptstelle der Kreissparkasse einmal aussehen. Investiert wird nicht nur in die energetische Sanierung, sondern in eine neue architektonische Formensprache mit klaren Gliederungen.

    Die Steinfurter Kreissparkasse investiert in die energetische Sanierung der Fassade ihrer Hauptstelle an der Bahnhofstraße. Zugleich wird das Gebäude zurückgebaut und ihm eine neue Architektur verpasst.