Martin Brinkötter



Alles zur Person "Martin Brinkötter"


  • Maskenpflicht in den Ortskernen

    So., 27.12.2020

    Die Regel muss rein in die Köpfe

    In den Ortskernen gilt jetzt auch draußen vor den Geschäften die Maskenpflicht.

    An die Maskenpflicht in Geschäften und anderen öffentlichen Einrichtungen haben sich die meisten mittlerweile gewöhnt. Doch seit Kurzem gilt auch vor den Läden sowie auf Parkplätzen und den dazugehörigen Wegen: Mund-Nase-Schutz aufsetzen.

  • Advent in Corona-Zeiten

    Mi., 09.12.2020

    Besinnliche Andacht statt geselliger Feier

    Advents- und Nikolausfeiern von Vereinen finden in diesem Corona-Winter so gut wie gar nicht statt.

    Die Terminkalender sind dieser Tage ja eher leer. Da sind Ankündigungen wie die der Frauengemeinschaften aus Walstedde und Drensteinfurt eine Seltenheit. Beide Vereine haben zu „besinnlichen Adventsfeiern“ eingeladen. Die sind natürlich nicht mit denen vergangener Jahre vergleichbar.

  • Feuerwehr kann die Ampeln schalten

    Mi., 28.10.2020

    Freie Fahrt per Handy-Anruf

    Das von vielen erwartete Verkehrschaos auf den Umleitungsstrecken – hier im Bereich der Zufahrt zur B 58 an der Q1-Tankstelle – ist bislang ausgeblieben.

    Die Großbaustelle an der Schützenstraße wird bis ins kommenden Jahr für massive Verkehrsbehinderungen sorgen. Da die Strecke nur einspurig befahrbar ist, wurde die Feuerwehr nun mit spezieller Technik ausgerüstet, um die Ampeln bei Bedarf auf Rot schalten zu können.

  • Das Virus und seine Folgen

    Fr., 20.03.2020

    Auch Friseure habengeschlossen

    Seit Freitag müssen auch alle Friseure in Drensteinfurt und Sendenhorst ihre Geschäfte schließen.

    Am Freitag hat die Stadt Drensteinfurt die zweite Änderung der Allgemeinverfügung veröffentlicht. Nun müssen auch Friseure ihre Salons geschlossen halten. Die gleiche Entscheidung hat auch die Stadt Sendenhorst getroffen.

  • K 21: Unfälle in Mersch sorgen erneut für Diskussionen

    Fr., 13.03.2020

    Kreisverkehr nicht in Sicht

    An der Kreuzung der Kreisstraße 21 und der Landesstraße 671 kam es in der Vergangenheit immer wieder zu schweren Unfällen. Allein in den ersten zweieinhalb Monaten dieses Jahres hat es dort schon zwei Mal gekracht.

    Bereits zwei Mal hat es in diesem Jahr an der Kreuzung der Kreisstraße 21 und der Landesstraße 671 „geknallt“. Die Anlieger haben seit längerem die Nase voll. Sie fordern endlich Abhilfe – in Form eines Kreisverkehres.

  • Stadt und Gewerbeverein sagen zahlreiche Veranstaltungen ab

    Mi., 11.03.2020

    Corona kippt Kabarett und Kneipennacht

    Der Kabarett-Abend mit den „Weibsbildern“ findet voraussichtlich am 30. August statt.

    Die Auswirkungen der Corona-Krise habe auch die Stadt Drensteinfurt erreicht. Aus Sicherheitsgründen haben Stadt und Gewerbeverein nun alle für den März geplanten Veranstaltungen abgesagt.

  • Markt auf dem Markt

    Fr., 13.12.2019

    Der Verkehr muss draußen bleiben

    An der Platzierung der Marktstände wird weiter „gefeilt“. Für den Verkehr wird die Durchfahrt in jedem Fall auch in Zukunft gesperrt bleiben.

    Seit Anfang November findet der Wochenmarkt wieder auf dem Marktplatz statt. Der ist nach seiner Umgestaltung in vielen Bereichen bereits für Fußgänger reserviert. Trotzdem soll die Durchfahrt donnerstags auch weiterhin komplett für den Verkehr gesperrt werden.

  • Straßen während des Weihnachtsmarktes gesperrt

    Mo., 09.12.2019

    Sicherheit geht vor

    Auch die „weihnachtsmarktfreie“ Wagenfeldstraße war das Wochenende über komplett gesperrt. Die Stadt befürchtete, dass es gerade im Bereich der Einmündungen von Kurzer Straße und Martinstraße zu gefährlichen Begegnungen zwischen Passanten und dem Fahrzeugverkehr hätte kommen können.

    Trotz des durchwachsenen Wetters besuchten am Wochenende Tausende Gäste den Drensteinfurter Weihnachtsmarkt. Parkplätze in der Innenstadt waren allerdings knapp. Denn aus Sicherheitsgründen hatte die Verwaltung im Vorfeld mehrere Straßenzüge komplett gesperrt.

  • Einbruch in das Drensteinfurter Rathaus

    Fr., 29.11.2019

    Diebe hatten es auf den Tresorraum abgesehen

    Durch ein aufgebrochenes Fenster im Obergeschoss des Verwaltungsneubaus (rechts im Bild) drangen die Diebe in das Rathaus ein.

    Die Polizei fahndet nach unbekannten Tätern, die in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in die Drensteinfurter Stadtverwaltung eingebrochen sind.

  • Kontrollprojekt läuft aus

    Mo., 25.11.2019

    Der Hunde-Sheriff hört auf

    In sechs Monaten hat Yannik Lohmann in den Drensteinfurter Ortsteilen rund 500 Hundehalter kontrolliert. Nennenswerte Verstöße gab es dabei so gut wie nicht.

    Ein halbes Jahr lang hat Sicherheitsfachmann Yannik Lohmann den Hundehaltern in den drei Ortsteilen „auf die Finger“ geschaut. Das Ergebnis ist aus Sicht der Verwaltung höchst erfreulich. Größere Verstöße gegen Anleinpflicht und Co. gab es nämlich so gut wie nicht.