Martin Junk



Alles zur Person "Martin Junk"


  • Fußball: Kreisliga Steinfurt

    Di., 27.03.2018

    Martin Junk soll für frischen Wind in der Weiner sorgen

    Martin Junk wechselt in die Weiner.

    Matellia Metelens Co-Trainer Martin Junk hat einen neuen Job gefunden. Der 37-Jährige schließt sich dem Nachbarverein FC Schwarz-Weiß Weiner an. Dort soll er die Reserve übernehmen.

  • Metelener wollen Spitzenreiter Grün-Weiß Rheine ärgern

    Fr., 16.03.2018

    Matellia: „Heißer Tanz“

    Max Prantler (re.) war zuletzt angeschlagen.

    Tabellarisch geht Matellia Metelen als klarer Außenseiter ins Heimspiel gegen Spitzenreiter GW Rheine. Gleichwohl hat sich Matellia einiges vorgenommen gegen den Liga-Primus.

  • Fußball: Kreisliga A Steinfurt

    Do., 11.01.2018

    Matellia Metelen setzt weiter auf Bertino Nacar

    Bertino Nacar bleibt über die Saison hinaus Spielertrainer von Matellia Metelen.

    Bertino Nacar wird die A-Liga-Fußballer des FC Matellia Metelen auch in der kommenden Saison betreuen. Das gab jetzt Senioren-Obmann Daniel Grave bekannt. Einen Wechsel gibt es auf der Position des Co-Trainers.

  • Fußball: Kreisliga A Steinfurt

    Do., 11.01.2018

    Matellia Metelen setzt weiter auf Bertino Nacar

    Bertino Nacar bleibt über die Saison hinaus Spielertrainer von Matellia Metelen.

    Bertino Nacar wird die A-Liga-Fußballer des FC Matellia Metelen auch in der kommenden Saison betreuen. Das gab jetzt Senioren-Obmann Daniel Grave bekannt. Einen Wechsel gibt es auf der Position des Co-Trainers.

  • Fußball: Kreisliga A Steinfurt

    Fr., 27.10.2017

    Angeschlagene Boxer messen in Metelen ihre Kräfte

    Mittelfeldspieler Johannes Kippelt (l.) ist für die Metelener ungemein wichtig.

    Pfeffer ist im Spiel, wenn sich Matellia Metelen und Westfalia Leer auf dem Fußballplatz gegenüberstehen. Das war schon immer so und wird auch am Sonntag so sein, wenn es im Duell der beiden Nachbarvereine um Punkte geht. Im Vorfeld sind sich alle einig, dass viel über den Kampf gehen wird.

  • Fußball: Kreisliga A Steinfurt

    Fr., 22.09.2017

    Metelener sind mental eine Ecke weiter

    Abdullah Gökyildiz wünscht sich einen Gegner, der mitspielt. Ob die Metelener ihm diesen Gefallen tun, bleibt abzuwarten.

    Der TuS Laer will den Kontakt zur Tabellenspitze nicht abreißen lassen. Dafür muss am Sonntag gegen Matellia Metelen gewonnen werden. Aber die Gäste haben sich im Vergleich zur Vorsaison weiterentwickelt und sind schwer auszurechnen.

  • Fußball: Kreisliga A

    Fr., 25.08.2017

    Derby zwischen Matellia Metelen und Arminia Ochtrup auf gleicher Augenhöhe

    Ob Johannes Kippelt (li.) aufseiten des FC Matellia Metelen im Derby gegen Arminia Ochtrup mitwirken kann, entscheidet sich wohl erst am Sonntag.

    Am Sonntag wird der A-Liga-Klassiker zwischen Matellia Metelen und Arminia Ochtrup neu aufgelegt. Die Partie steht unter veränderten Vorzeichen. Dafür gibt es Gründe.

  • Fußball: Kreisliga A

    Mo., 21.08.2017

    Das neue Gesicht des FC Matellia Metelen

    Fabian Langehaneberg ist eine feste Größe in Matellias Vierer-Abwehrkette.

    Beim FC Matellia Metelen ging es in der vergangenen Saison mitunter drunter und drüber. Das programmierte Chaos hat ein Ende, seitdem in der Sommerpause die Weichen neu gestellt wurden.

  • Fußball: Testspiel

    Mi., 09.08.2017

    SpVgg Langenhorst schießt Matellia Metelen ab

    Thomas Fraundörfer steigt in Langenhorst als zweiter Trainer mit ein.

    Thorsten Bäumer war begeistert, Martin Junk wollte das Ergebnis nicht überbewerten. Kein Wunder, denn seine Mannschaft, der FC Matellia Metelen, hatte im Test gegen die SpVgg Langenhorst-Welbergen mit 1:5 (1:3) verloren.

  • Fußball-Testspiel

    Sa., 15.07.2017

    Munteres Toreschießen im Metelener Sportpark Süd

    Anthony Hüweler (M.) erzielte den ersten Treffer für die Hausherren.

    Abwechslungs- und torreich gestaltete sich das Duell zwischen Matellia Metelen und Vorwärts Wettringen. Am Ende hatten die Gäste mit 5:3 die Nase vorne. Doch darauf kam es den Matellia-Verantwortlichen nicht an.