Martin Kobylanski



Alles zur Person "Martin Kobylanski"


  • Fußball: 3. Liga

    Mo., 24.06.2019

    Preußen Münsters Kevin Rodrigues Pires: „Eher Zehner als Sechser“

    Kevin Rodrigues Pires hat in den bisherigen Tests die meisten Spielminuten gesammelt – und war in seiner neuen Position jeweils mit einem Treffer an den Siegen beteiligt.

    Kevin Rodrigues Pires hat bislang die meisten Testspielminuten im Dress des SC Preußen Münster absolviert. Und das sehr ordentlich. Mehr als ein Empfehlungsschrieben an den Trainer.

  • Fußball: 3. Liga

    Mo., 10.06.2019

    Preußen-Startschuss am Dienstag ohne Wiebe, aber mit neuem Physio

    Danilo Wiebe

    Über Pfingsten hat sich beim SC Preußen durchaus etwas getan. Der Trainerstab bereitete den Trainingsauftakt am Dienstag vor, Kevin Rodrigues Pires schnappte sich die Rückennummer 10, Danilo Wiebe bekam sein Aus mitgeteilt, dazu gab es einen neuen Physiotherapeuten.

  • Fußball: 3. Liga

    Fr., 31.05.2019

    Menig wagt Sprung von Preußen nach Österreich

    Fabian Menig 

    Die Fans hätten Fabian Menig gerne weiter beim SC Preußen gesehen, schließlich war er als Kämpfer immer ein Publikumsliebling. Dass er geht, war aber klar. Nun hat er einen neuen Verein gefunden. In Österreich spielt er künftig für den FC Admira Wacker Mödling.

  • Fußball: 3. Liga

    So., 26.05.2019

    Kobylanski vor Wechsel von Preußen nach Braunschweig

    Martin Kobylanski 

    Bei zahlreichen Vereinen war Martin Kobylanski in den vergangenen Monaten im Gespräch. Nun zieht es den bisherigen Top-Scorer von Preußen Münster etwas überraschend womöglich zu Eintracht Braunschweig. Die Bestätigung fehlt allerdings noch.

  • Fußball: 3. Liga

    Mo., 20.05.2019

    Kobylanski in der Saisonbilanz der Preußen bei vielen Wertungen vorne

    Martin Kobylanski war stärkster Torjäger, Vorbereiter und natürlich auch Scorer.

    Die Statistik lügt nicht. Weder bei Toren, Vorlagen und Karten – noch bei der Notentabelle. Welche Preußen hatten besondere Werte in der gerade beendeten Saison vorzuweisen? Wer lieferte kuriose Zahlen? Wer war konstant, wer sammelte Karten am Fließband? Wir liefern die Antworten.

  • Fußball: 3. Liga

    Sa., 18.05.2019

    Zwickau hat den längeren Atem – Preußen verlieren mit 0:2 und sind Achter

    Fußball: 3. Liga: Zwickau hat den längeren Atem – Preußen verlieren mit 0:2 und sind Achter

    Ronny König und Kevin Hoffmann trafen spät für den FSV Zwickau – und vermiesten dem SC Preußen Münster den Saisonausklang. Der Fußball-Drittligist verdrängte damit den SCP am letzten Spieltag von Rang sieben.

  • Fußball: 3. Liga

    Fr., 17.05.2019

    Schnitzler darf am Ende ins Tor – Preußen gastieren beim FSV Zwickau

    Will siegen und treffen: Simon Scherder (re.)

    Letzter Spieltag in der 3. Liga, Preußen Münster gastiert beim FSV Zwickau um 13.30 Uhr. Letztmalig steht Trainer Marco Antwerpen beim SCP in der Veranwortund, zehn Spieler werden den Club verlassen. Im Tor erhält dafür Oliver Schnitzler eine Chance, er vertritt Max Schulze Niehues.

  • Fußball: 3. Liga

    So., 12.05.2019

    Preußen sind auf der falschen Party unterwegs und schauen KSC nur zu

    Abschiedsfoto: (vorn. v.l.) Sandrino Braun, Fabian Menig, Tobias Rühle, Martin Kobylanski, (Mitte), Benjamin Schwarz, Moritz Heinrich, Adrian Knüver, Philipp Müller, Dominik Lanius, Lion Schweers und René Klingenburg. Für den passenden Rahmen sorgen die SCP-Offiziellen Malte Metzelder (l.), Bernd Niewöhner, Siggi Höing, Christoph Strasser und Frank Westermann.

    Der letzte Heimauftritt der Saison geriet zu einer fast traurigen Angelegenheit. Während der Karlsruher SC nach dem 4:1-Sieg den Aufstieg ekstatisch an der Hammer Straße feierte, mussten die Preußen selbst zuschauen. Das passte ihnen und den Fans alles so nicht in den Kram.

  • Fußball: 3. Liga

    Sa., 11.05.2019

    SC Preußen Münster gegen den Karlsruher SC – die Einzelkritik

    Fußball: 3. Liga: SC Preußen Münster gegen den Karlsruher SC – die Einzelkritik

    Bei den Preußen überzeugte gegen den topmotivierten Karlsruher SC eigentlich kein Spieler. Torschütze Martin Kobylanski war noch einer der Besseren.

  • 3.Liga

    Sa., 11.05.2019

    Karlsruher SC kehrt in 2. Fußball-Bundesliga zurück

    Spieler und Fans des Karlsruher SC jubeln nach dem 4:0 gegen Preußen Münster.

    Münster (dpa) - Der Karlsruher SC hat den Aufstieg in die 2. Fußball-Bundesliga vorzeitig perfekt gemacht. Nach dem 4:1 (2:0) beim SC Preußen Münster kann der KSC einen Spieltag vor dem Saisonende nicht mehr von den direkten Aufstiegsrängen der 3. Liga verdrängt werden.