Martin Lühder



Alles zur Person "Martin Lühder"


  • Sendener „Stadtteil“-Autos können jetzt gebucht werden

    Mi., 15.07.2020

    Carsharing kommt ins Rollen

    Gemeinsam mit Initiator Prof. Dr. Martin Lühder (vorne, l.) freuten sich Vertreter aus Politik und Verwaltung sowie die Vorstandsmitglieder des Heimatvereins Senden über den Start des Carsharing-Projektes. Bürgermeister Sebastian Täger nahm schon einmal probeweise am Steuer Platz.

    Das Sendener Carsharing-Projekt ist gestartet: Kunden können künftig bei Bedarf einen Opel Corsa und einen Opel Astra nutzen. Bis Ende August wird Einsteigern die Aufnahmegebühr erlassen. Wer registriert ist, kann bundesweit auf rund 8000 Fahrzeuge von Kooperationspartner zugreifen.

  • Kreis Coesfeld mit Planung beauftragt

    Fr., 26.06.2020

    Ortsumgehung spaltet die Gemüter

    Schwerlast- und Pendlerverkehr belasten die Ottmarsbocholter Dorfstraße.

    Der Kreis Coesfeld wird auf Wunsch der Gemeinde Senden erste Planungen für den Bau einer Ottmarsbocholter Ortsumgehung in Angriff nehmen. Das hat der Gemeinderat mit den Stimmen der CDU und des Bürgermeisters beschlossen. Die Oppositionsparteien stehen dem Vorhaben kritisch gegenüber, von einem „Wahlkampfgeschenk“ war die Rede.

  • Drei Wohnungen entstehen im Anwesen Haus Frerichmann

    Sa., 29.06.2019

    „Nah am Standard für ein Denkmal“

    In dem verputzten Gebäude an der Eintrachtstraße entsteht Wohnraum und das Fachwerk wird wieder sichtbar gemacht.

    Es gleicht wohl einer Operation am offenen Herzen – dem Herzen Sendens. Auf dem Anwesen Haus Frerichmann entstehen drei Wohnungen. Nebengebäude werden dadurch erhalten und herausgeputzt. Gleichwohl hätten sich manche Politiker eine andere Nutzung an diesem Standort gewünscht.

  • Trambusse gegen Verkehrsinfarkt

    Do., 21.03.2019

    FH-Verkehrsexperte forscht zum ÖPNV in Münster

    Trambusse wie dieser fahren bereits in Belfast, Trondheim und Malmö.

    Bis zu 24 Meter lange Trambusse fahren auf den Hauptverkehrsstraßen und verbinden die City mit dem Umland. So stellt es sich der Verkehrsexperte Prof. Martin Lühder vor. Die riesigen Fahrzeuge im 15-Minuten-Takt brauchen aber separate Spuren. Sprich: Fahrspuren für den Autoverkehr fallen weg.

  • CDU startet Bürgerbeteiligungsformat „Münsterwerkstatt“

    Do., 04.10.2018

    Mobilität regional denken

    Gaben Impulse oder moderierten bei der ersten Münsterwerkstatt: Sybille Benning, Norbert Allnoch, Andreas Leistikow, Karl-Georg Steffens, Martin Lühder, Michael Geuckler und Tobias Bollmann.

    Erst 2020 steht der Kommunalwahlkampf an, doch schon jetzt sollen sich Bürger in das Wahlkampfprogramm der CDU einbringen können – auch über die „Münsterwerkstatt“, ein neues Format. So erläuterte es Sybille Benning, Bundestagsabgeordnete und Kreisvorsitzende der CDU Münster, am Dienstagabend beim Auftakt zum Thema „Mobilität“ im M44 Meeting Center.

  • CDU mahnt Fortschritte an

    Fr., 21.09.2018

    „Tacheles“ reden wegen Tiefgarage

    Die Tiefgarage unter der Biete soll genutzt werden, so Politiker.

    Beim Thema Stellplätze im Ortskern pocht die CDU darauf, dass auch die Tiefgarage unter der Biete in die Überlegungen miteinbezogen werden muss.

  • Wienkamp-Erweiterung: Mehrheit im Ausschuss

    Do., 20.09.2018

    Bauprojekt nimmt Hürde

    Auf diesem Acker sollen 14 Grundstücke für Einzel- oder Doppelhäuser mit ein bis zwei Wohneinheiten und zwei Mehrfamilienhäuser entstehen.

    Das Bauprojekt „Erweiterung Wienkamp“ hat im Gemeindeentwicklungsausschuss eine Hürde genommen: Eine Mehrheit der Mandatsträger stimmte dafür, im laufenden Bauleitverfahren eine frühzeitige Beteiligung der Bürger und der Behörden einzuleiten. Strittig war, ob der Hochwasserschutz dort ausreicht.

  • Umweltausschuss fordert neue Formen für Mobilität in Senden

    Fr., 22.06.2018

    Car-Sharing erobert die Landgemeinde

    Mit Car-Sharing-Betreibern wie „Stadtteilauto“ in Münster will die Gemeinde Gespräche über ein Angebot in Senden führen.

    Der Zweitwagen könnte überflüssig und Mobilität flexibler werden. Auf Initiative der CDU beschloss der Umweltausschuss, dass auch in Senden Car-Sharing-Angebote verankert werden sollen. Die Fahrzeuge könnten am Busbahnhof stationiert werden, so der Vorschlag.

  • Planung zur Umgestaltung der nördlichen Herrenstraße vorgestellt

    Mi., 13.06.2018

    Zu viel Blech im Ortskern ?

    Der Bereich an der Sparkasse wird von parkenden Autos dominiert. Durch eine Umgestaltung wie an der Eintrachtstraße soll dort die Aufenthaltsqualität verbessert werden

    Die Herrenstraße soll zwischen Einmündung Biete und DM-Markt – ähnlich wie die Eintrachtstraße – umgestaltet werden. Zwischen Sparkasse und Bäckerei Geiping soll ein Platz mit hoher Aufenthaltsqualität entstehen. Die Pläne wurden am Donnerstagabend im Gemeindeentwicklungsausschuss vorgestellt.

  • Polit-Talk der FDP-Ratsfraktion

    Sa., 28.04.2018

    Zähfließende Zukunftsaufgabe

    FDP-Ratsfraktionsvorsitzende Carola Möllemann-Appelhoff

    Die FDP-Ratsfraktion hat am Donnerstagabend Zukunftsszenarien für eine mobile Stadt diskutiert, die auch die Auswirkungen der Digitalisierung einbeziehen. Die FDP-Ratsfraktionsvorsitzende Carola Möllemann-Appelhoff bezeichnete die Verkehrspolitik als „eines der wichtigen Themen der Zukunft“, denn Münster wächst. Mit der jährlich steigenden Einwohnerzahl nehmen auch die Herausforderungen für die Verkehrspolitik zu. Die Pendlerströme belasten schon jetzt die Innenstadt. 300 000 Menschen sind jeden Tag unterwegs. 40 Prozent der Münsteraner pendeln mit dem Rad, Tendenz steigend. „Die Münsteraner selbst verhalten sich herausragend umweltverträglich“, so Prof. Dr. Martin Lühder vom Kompetenzzentrum Bau und Verkehr der Fachhochschule Münster.