Martin Litsch



Alles zur Person "Martin Litsch"


  • «2021 wird hartes Jahr»

    Sa., 21.11.2020

    TK warnt vor stark steigendem Zusatzbeitrag 2022

    Jens Baas, Vorsitzender der Techniker Krankenkasse.

    Der Chef der Techniker Krankenkasse, Jens Baas, fordert in der Corona-Krise ein Gegensteuern durch den Staat - ansonsten drohe eine Verdopplung des Zusatzbeitrags.

  • Zuschuss reiche nicht aus

    Fr., 13.11.2020

    AOK warnt vor stark steigendem Zusatzbeitrag 2022

    Zwei Versichertenkarten der Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK).

    Gesundheitsminister Spahn will die erwartet Finanzlücke in den Kassen der gesetzlichen Krankenversicherungen mit 16 Milliarden Euro schließen. Das reicht nach Einschätzung der AOK bei weitem nicht aus.

  • Weniger Ansteckungen?

    Mo., 05.10.2020

    Krankmeldungen nehmen während Corona-Krise deutlich ab

    Dass die Zahl der Krankmeldungen während der Corona-Krise zurückgeht, könnte auch daran liegen, dass viele Menschen jetzt im Homeoffice arbeiten und sich Mitarbeiter so weniger gegenseitig anstecken.

    Die Arbeitnehmer in Deutschland fallen seltener wegen Krankheiten aus. Das liegt an der Pandemie. Doch in den Zahlen verbirgt sich auch ein Anlass zur Sorge.

  • Rückgang hat mehrere Gründe

    So., 04.10.2020

    Krankmeldungen nehmen während Corona-Krise deutlich ab

    Eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung - Ausfertigung zur Vorlage bei der Krankenkasse - liegt auf einem Tisch.

    Die Arbeitnehmer in Deutschland fallen seltener wegen Krankheiten aus. Das liegt an der Pandemie. Doch in den Zahlen verbirgt sich auch ein Anlass zur Sorge.

  • Preise für Leistungen steigen

    Mo., 26.08.2019

    Krankenkassen befürchten Kostenanstieg in Milliardenhöhe

    Der AOK-Bundesverband erwartet steigende Kosten etwa für die Vermittlung von Terminen beim Facharzt.

    Drohen den Krankenkassen hohe zusätzliche Ausgaben? Ja, glaubt der AOK-Bundesverband. Es geht zum Beispiel um den Terminservice für Fachärzte und Neuregelungen für Apotheker, die teuer werden könnten.

  • Gesundheit

    Mo., 26.08.2019

    Krankenkassen klagen über steigende Kosten in Milliardenhöhe

    Berlin (dpa) - Der AOK-Bundesverband beklagt, dass auf die gesetzlichen Krankenkassen in den kommenden Jahren zusätzlich Kosten in zweistelliger Milliardenhöhe zurollen. «Die Preise steigen, aber die Leistungen für die Versicherten verbessern sich bisher nicht», sagte Verbandschef Martin Litsch der «Rheinischen Post». Als Beispiele für Kostentreiber nannte er die Servicestellen für Termine beim Facharzt und die jüngste Gesetzgebung für Apotheker. Litsch mahnte zu einer umsichtigeren Ausgabenpolitik im Gesundheitswesen.

  • Gegen Personalnot

    Do., 24.05.2018

    AOK: Zusätzliches Geld muss bei Pflegekräften ankommen

    Das "Sofortprogramm" der Bundesregierung sieht 13.000 zusätzliche Stellen in der Pflege vor.

    In der Alten- und Krankenpflege sind bundesweit rund 35.000 Stellen nicht besetzt. Gesundheitsminister Spahn will die Personalnot mit einem «Sofortprogramm» lindern. Für manchen Experten ein «Witz».

  • AOK-Qualitätsmonitor 2018

    Do., 23.11.2017

    Risiko für Krebspatienten durch Kliniken mit wenig Erfahrung

    Mit Hilfe der Magnetresonanztomographie kann ein Tumor festgestellt werden.

    Komplizierte Operationen sollten nur Kliniken machen, die darauf gut vorbereitet sind. Das ist laut AOK aber bei Weitem nicht immer der Fall. Das Nachsehen haben die Patienten.

  • Gesundheit

    Di., 28.02.2017

    Mehr Erfahrung der Ärzte - Weniger Risiken für Patienten

    Berlin (dpa) - Viele Krankenhäuser in Deutschland verfügen nach Darstellung der AOK-Krankenkassen bei bestimmten Eingriffen über zu wenig Erfahrung - zum Nachteil von Patienten. Je häufiger Eingriffe vorgenommen würden, desto besser seien die Behandlungsergebnisse und desto geringer das Risiko für Patienten, sagte der Vorstandsvorsitzende des AOK-Bundesverbandes, Martin Litsch, in Berlin bei der Vorstellung des aktuellen Krankenhaus-Reports 2017. Allerdings gebe es in Deutschland zu wenige medizinische Bereiche, in denen es eine sogenannte Mindestmengenregelung gebe.

  • Nicht optimal versorgt

    Di., 29.11.2016

    AOK dringt auf bessere Qualität der Notfallversorgung

    Nicht optimal versorgt : AOK dringt auf bessere Qualität der Notfallversorgung

    Das Gesundheitssystem in Deutschland ist eines der teuersten weltweit, aber es ist keineswegs immer das beste. Umsteuern tut in einigen Bereichen not - etwa bei der Krankenhausstruktur, meint die AOK.