Martin Luther King



Alles zur Person "Martin Luther King"


  • «Gewissen des Kongresses»

    So., 19.07.2020

    Kämpfer, Optimist, moralischer Kompass: John Lewis ist tot

    John Lewis im Oktober 2007 auf dem Capitol Hill in Washington.

    Der Bürgerrechtler John Lewis war eine Ikone des Widerstands gegen die Diskriminierung Schwarzer in den USA. Er marschierte 1963 zusammen mit Martin Luther King. Noch bis zu seinem letzten Atemzug kämpfte der langjährige Abgeordnete für ein gerechteres Amerika.

  • Filmpreise

    Di., 16.06.2020

    Corona-Aufschub: Nächste Oscar-Gala erst im April

    Die 93. Oscar-Verleihung wird wegen der Coronavirus-Pandemie auf den 25. April 2021 verschoben.

    Acht Wochen länger als geplant muss Hollywood auf seine große Nacht warten: Die Oscars werden 2021 erst im April vergeben. Die Coronavirus-Pandemie wirbelt den Filmbetrieb weiter auf. Hat das auch Folgen für die Berlinale?

  • 25.000 allein München

    So., 07.06.2020

    Zehntausende demonstrieren in Deutschland gegen Rassismus

    Rund 15.000 Menschen demonstrierten auf dem Alexanderplatz in Berlin.

    Der brutale Tod des Schwarzen George Floyd bei einem Polizeieinsatz in den USA bewegt auch Deutschland. Zehntausende Menschen gehen auf die Straße. Sie prangern Rassismus an, nicht nur in den USA.

  • Nach Tod von George Floyd

    Fr., 05.06.2020

    Bürgerrechtler verklagen Trump - «Marsch auf Washington»

    US-Präsident Donald Trump im Rosengarten des Weißen Hauses.

    Mit einer Klage gegen die Regierung machen Bürgerrechtler in der USA nun auch vor Gericht gegen Polizeigewalt und Rassismus mobil. Der Druck auf der Straße nach dem Tod von George Floyd soll aber beibehalten werden - auch mit einem «Marsch auf Washington».

  • Polizeigewalt

    Mi., 03.06.2020

    Jay-Z erinnert an getöteten George Floyd

    Jay-Z hat Zeitungsanzeigen in Erinnerung an den getöteten Afroamerikaner George Floyd geschaltet.

    Viele Prominente melden sich im Moment zu Wort. Jetzt hat Jay-Z mit Zeitungsanzeigen an den getöteten George Floyd und die amerikanische Bürgerrechtsbewegung erinnert.

  • Kommentar

    Mo., 01.06.2020

    Rassenproteste in den USA: Ein Land brennt

    Demonstranten versammeln sich vor dem Weißen Haus, und halten Schilder in die Höhe mit den Aufschriften «Justice for George» («Gerechtigkeit für George») und «Black lives matter». Landesweite Proteste richten sich nach dem gewaltsamen Tod des Afroamerikaners Floyd durch einen weißen Polizisten gegen Rassismus und Polizeigewalt. Die teils schweren Ausschreitungen in verschiedenen US-Metropolen dauern seit mehreren Tagen an.

    In den USA reißen Proteste gegen Polizeigewalt nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd nicht ab. Trotz geltender Ausgangssperren gehen die Menschen weiter demonstrieren.

  • Soziale Medien

    Sa., 30.05.2020

    Nach dem Tod von George Floyd - Viele US-Stars protestieren

    Taylor Swift hat sich direkt an Donald Trump gewandt.

    Der Tod eines Afroamerikaners bei einem brutalen Polizeieinsatz in Minneapolis sorgt in den USA für Entsetzen. In vielen Städten gehen Demonstranten auf die Straßen - und viele Stars protestieren in den sozialen Medien, auch gegen US-Präsident Trump.

  • Freund der Familie King

    Sa., 28.03.2020

    US-Bürgerrechtler Joseph Lowery gestorben

    Der Bürgerrechtler Joseph E. Lowery erhält von dem damaligen US-Präsidenten Barack Obama im August 2009 die höchste zivile Auszeichnung der USA, die Presidential Medal of Freedom.

    Washington (dpa) - Der US-Bürgerrechtler Joseph Lowery ist tot. Der wichtige Mitstreiter Martin Luther Kings in der US-Bürgerrechtsbewegung starb am Freitag im Alter von 98 Jahren, wie das King Center für einen gewaltfreien gesellschaftlichen Wandel in Atlanta mitteilte.

  • Martin Luther King-Musical

    So., 02.02.2020

    Gospelchor aus 932 Stimmen begeistert in der Halle Münsterland

    Der Chor mit seinen fast tausend Stimmen bestand fast durchgängig aus Frauen, die sich von einem Stimmungslied zum nächsten sangen.

    Mit einem XXL-Chor im Rücken haben Profis am Wochenende in der Halle Münsterland das Musical „Ein Traum verändert die Welt“ über das Leben Martin Luther Kings aufgeführt. Die 932 Sängerinnen und Sänger kommen zum allergrößten Teil aus dem Münsterland und haben sich für das Projekt seit dem Herbst regelmäßig getroffen – in verschiedenen Gruppen.

  • Generalprobe zum Chormusical Martin Luther King

    Mo., 27.01.2020

    937 Stimmen – ein Klang

    Hände hoch: In der Stadthalle Hiltrup wurde bei der Generalprobe auch die Choreographie für das Musical Martin Luther King geprobt.

    Es ist eine musikalische Herkules-Aufgabe. Das Resultat ist am kommenden Wochenende in der Halle Münsterland zu erleben: 937 Sängerinnen und Sänger bilden den Projektchor für das Musical Martin Luther King. So lief es bei der Generalprobe: