Martin Luther King



Alles zur Person "Martin Luther King"


  • Videovorträge

    Di., 19.01.2021

    Morgan Freeman erinnert an Martin Luther King

    Morgan Freeman erinnert an den Bürgerrechtler Martin Luther King.

    Der amerikanische Bürgerrechtler Martin Luther King Jr. (1929-1968) wird auch mehr als 50 Jahre nach seinem Tod von vielen seiner Landsleute verehrt. Er hat in den USA einen eigenen Feiertag.

  • US-Sängerin

    Sa., 09.01.2021

    Folk-Fee der Friedvollen - Joan Baez wird 80

    Die US-Folksängerin und Pazifistin Joan Baez hat ihren Idealismus nicht verloren.

    Joan Baez war das Gesicht und die Stimme der Friedens- und Bürgerrechtsbewegung. Noch vor Bob Dylan prägte sie die US-Folkmusik. Und wenige Monate vor dem Ex-Gefährten wird die große Sängerin und nimmermüde Polit-Aktivistin nun 80.

  • Friedenskrippe aus Polen im Hauptbahnhof aufgestellt

    Mi., 02.12.2020

    Jesus trifft Menschenrechtler

    Kamen am Mittwoch zur Eröffnung der Weihnachtskrippe (vordere Reihe, v.l.): Malgorzata Wojcik (Polnische Katholische Mission), Metin Sönmez (stv. Bahnhofsmanager), Weihbischof Dieter Geerlings und Bürgermeisterin Angela Stähler.

    Alle Jahre wieder: Im Hauptbahnhof ist die Friedenskrippe aus Polen aufgestellt worden. Bis 8. Januar thematisiert sie den Kampf um Menschenrechte.

  • Jazzlegende

    Mi., 14.10.2020

    Wiederentdeckt: Thelonious Monk live at Palo Alto

    Thelonious Monk am Piano.

    Ein Konzert an einer High School, der große Thelonious Monk spielt auf Einladung eines jazzbegeisterten weißen Schülers. Gute Musik kennt keine Hautfarbe.

  • Beeindruckendes Nachtkonzert des Jugendorchesters

    So., 06.09.2020

    Musik von großer Relevanz

    Das Jugendorchester Havixbeck unter der Leitung von Rainer Becker

    Vor fast 300 Menschen spielte das Jugendorchester auf dem Schulhof der Baumberge-Grundschule sein erstes Konzert seit Beginn der Corona-Pandemie. Im Mittelpunkt des Abends stand das 1996 veröffentlichte Stück „Watchman, Tell Us of the Night“ des Komponisten Mark Camphouse.

  • «Genug ist genug»

    Sa., 29.08.2020

    Protest gegen Rassismus in Washington

    Demonstranten haben in Washington für ein Ende von Rassismus und Polizeigewalt gegen Schwarze protestiert.

    "I have a dream": Vor 57 Jahren hielt Martin Luther King Jr. in Washington seine berühmte Rede. Jetzt spielte bei einer Kundgebung an selber Stelle die Polizeigewalt gegen Schwarze eine zentrale Rolle.

  • «Genug ist genug»

    Fr., 28.08.2020

    Protest gegen Rassismus in Washington

    Tausende Demonstranten haben sich am Lincoln Memorial in Washington D.C. zu einem Protest gegen Rassismus versammelt.

    Vor 57 Jahren hielt Martin Luther King Jr. in Washington seine berühmte Rede mit den Worten «Ich habe einen Traum». Jetzt spielte bei einer Kundgebung an selber Stelle die Polizeigewalt gegen schwarze US-Amerikaner eine zentrale Rolle.

  • Parteitag der Republikaner

    Do., 27.08.2020

    Pence verspricht «Recht und Ordnung» bei Wiederwahl Trumps

    US-Vizepräsident Mike Pence greift auf dem Parteitag der Republikaner Joe Biden an.

    Schüsse auf einen Afroamerikaner haben Proteste gegen Rassismus in den USA neu angefacht. Unruhen überschatten den Parteitag der US-Republikaner. Vize-Präsident Pence verspricht den Amerikanern Sicherheit - wenn sie im November Donald Trump wählen.

  • «Gewissen des Kongresses»

    So., 19.07.2020

    Kämpfer, Optimist, moralischer Kompass: John Lewis ist tot

    John Lewis im Oktober 2007 auf dem Capitol Hill in Washington.

    Der Bürgerrechtler John Lewis war eine Ikone des Widerstands gegen die Diskriminierung Schwarzer in den USA. Er marschierte 1963 zusammen mit Martin Luther King. Noch bis zu seinem letzten Atemzug kämpfte der langjährige Abgeordnete für ein gerechteres Amerika.

  • Filmpreise

    Di., 16.06.2020

    Corona-Aufschub: Nächste Oscar-Gala erst im April

    Die 93. Oscar-Verleihung wird wegen der Coronavirus-Pandemie auf den 25. April 2021 verschoben.

    Acht Wochen länger als geplant muss Hollywood auf seine große Nacht warten: Die Oscars werden 2021 erst im April vergeben. Die Coronavirus-Pandemie wirbelt den Filmbetrieb weiter auf. Hat das auch Folgen für die Berlinale?