Martin Stegemann



Alles zur Person "Martin Stegemann"


  • Martin Stegemann freut sich über tierischen Nachwuchs

    Do., 13.02.2020

    „Wilma“ und „Lotte“ sind geboren – und putzmunter

    „Holly“, sechs Jahre alt, hat vor sechs Tagen „Wilma“ und „Lotte“ geboren. Einfach so. Allein. Auf der Wiese. Dem Trio geht es gut.

    Da wird das Herz warm: Zwei Babys ganz besonderer Art tummeln sich seit wenigen Tagen auf einer Wiese am Twenhövenweg.

  • Martin Stegemann führt das Traditions-Restaurant Tophoff seit über zehn Jahren

    Di., 07.01.2020

    Köche aus Leidenschaft

    Sind am Herd im Restaurant Tophoff ein eingespieltes Team, wenn es um die frische regionale und saisonale Münsterländer-Küche geht: Martin Stegemann (links), Thomas Israel und Marvin Stegemann (rechts).

    In unserer Serie „Grevener Unternehmen“ geht es diesmal um ein Restaurant. Martin Stegemann führt das Traditions-Restaurant Tophoff in Pentrup seit über zehn Jahren.

  • Motorradtreffen der 70er

    Mo., 12.06.2017

    Geschichten auf zwei Rädern

    Sahnestück des Treffens war die einzige Münch 1200 mit Turbomotor,mit der Martin Stegemann nach Appelhülsen gekommen war.Sahnestück des Motorradtreffens: Die einzige Münch 1200 mit einem Turbolader. Mitgebracht hatte sie Martin Stegemann.

    Appelhülsen stand einmal mehr im Fokus der Motorradfans. Zum 17. Motorradtreffen der 70er in NRW leistete neben dem MCA auch Petrus seinen Beitrag.

  • Ems-Renaturierung

    Mo., 30.01.2017

    Beach rückt näher an den Fluss

    Arbeitsbeginn Montagmorgen im Regen: Zwischen der Nordwalder Straße und der Fußgängerbrücke zum Bahnhof werden in dieser Woche beidseitig die Weiden auf den Stock gesetzt.

    Die Bagger rücken der Natur zu Leibe - damit sie im kommenden Jahr umso vitaler sprießt. An der Ems werden aktuell Weiden gekappt. Es ist der erste Schritt hin zu einer völlig veränderten Emsaue, die so näher an den Fluss rückt. Vor allem Beachbesucher sollten profitieren.

  • Theatergruppe Seppenrade übergab 500 Euro für DRK-Aktion

    So., 05.05.2013

    Ein Teddybär als Trostspender

    Die Theatergruppe Seppenrade überreichte jetzt eine Spende von 500 Euro für die Teddybär-Aktion des DRK.

    Kuschelige kleine Teddybären setzt seit 20 Jahren das DRK bei Rettungseinsätzen als plüschige Trostspender für Kinder ein. Diese Aktion unterstützte jetzt die Theatergruppe Seppenrade mit einer 500-Euro-Spende.

  • Greven

    Do., 23.04.2009

    Urkunde erhält einen Ehrenplatz

  • Greven

    Fr., 06.03.2009

    Sechs neue Köche sind geboren

  • Greven

    Di., 28.10.2008

    Westfälischer Wechsel

  • Senden

    Di., 26.08.2008

    Zeichen der Hoffnung am Himmel

    -di- Senden. Bunte Drachen – der einzige leuchtende Fleck in einer staubtrockenen Ödlandschaft. Und ein Zeichen der Hoffnung, die buchstäblich wieder aufsteigt. Martin Stegemann, der bereits zum zweiten Mal für einige Monate im ISAF-Einsatz ...