Martin Stracke



Alles zur Person "Martin Stracke"


  • Konkurrenz im Kiepenkerlviertel

    Do., 27.06.2019

    So verlief das Losverfahren um den Weihnachtsmarkt

    Weihnachtsmarkt im Kiepenkerl-Viertel

    Das Losverfahren um den Kiepenkerl-Weihnachtsmarkt bedeutete auch für das Ordnungsamt Neuland. Man bediente sich dabei schmackhafter Utensilien.

  • Losverfahren um Weihnachtsmarkt

    Do., 27.06.2019

    Kiepenkerl-Verein zeigt sich vom Vorgehen enttäuscht

    Wer darf den Weihnachtsmarkt am Kiepenkerl ausrichten?

    Am Donnerstag entscheidet das Los, wer am Kiepenkerl 2019 den Weihnachtsmarkt veranstalten darf. Der dortige Verein ist jedenfalls mächtig angefressen.

  • Amokfahrt in Münster

    So., 07.04.2019

    Das Kiepenkerlviertel hat viel Solidarität erfahren

    Dr. Martin Stracke ist Vorsitzender der Interessengemeinschaft im Kiepenkerlviertel. Er ist überzeugt, dass der Zusammenhalt im Viertel nach dem 7. April 2018 noch intensiver geworden ist.

    Dr. Martin Stracke ist Vorsitzender der Interessengemeinschaft im Kiepenkerlviertel. Der 7. April 2018 habe viel verändert, sagt er. Stracke spricht über Solidarität, aber auch über den Katastrophentourismus.

  • Diskussion über Öffnungszeiten

    Fr., 14.12.2018

    Weihnachtsmärkte: Es rumort in den Buden

    Weihnachtsmarkt-Besucher vor der Lambertikirche: Um 20 Uhr (Freitag und Samstag 21 Uhr) schließen die Stände.

    In der Woche schließen die Weihnachtsmarkt-Buden um 20 Uhr, freitags und samstags um 21 Uhr. Einigen Teilnehmern reicht das nicht aus. „Es rumort etwas“, räumt auch die Chefin des Münster-Marketing, Bernadette Spinnen, ein.

  • Interessengemeinschaft im Kiepenkerlviertel trifft sich

    Fr., 12.10.2018

    „Viel Solidarität gespürt“

    Der Vorstand der Interessengemeinschaft im Kiepenkerlviertel bedankte sich während der Versammlung am Donnerstagabend bei der nach der Amokfahrt im April erfahrenen Solidarität vieler Menschen.

    Ein halbes Jahr nach der Amokfahrt im Kiepenkerlviertel legten die Mitglieder der Interessengemeinschaft eine Schweigeminute ein. Die Gespräche über eine Gedenktafel, sagt der Vorsitzende, Dr. Martin Stracke, seien auf einem sehr guten Weg.

  • Kriminalität

    Mi., 11.04.2018

    Nach Amokfahrt: Traditionslokale in Münster wieder geöffnet

    Münster (dpa/lnw) - Vier Tage nach der Amokfahrt vor zwei Traditionslokalen in der Altstadt von Münster versuchen die Restaurantmitarbeiter zum Alltag zurückzukehren. Die Gaststätten «Grosser Kiepenkerl» und «Kleiner Kiepenkerl», vor denen am Samstag ein 48-Jähriger mit einem Kleinbus in die Menschenmenge gerast war, öffneten am Mittwoch wieder. Die Mitarbeiter auch der umliegenden Lokale hatten sich zuvor für mehrere Minuten schweigend auf dem Platz eingefunden. Einige hatten Tränen in den Augen. Kollegen umarmten sich. Dann nahmen sie ihre Arbeit auf. «Die Mitarbeiter wollten so schnell wie möglich versuchen, zur Normalität zurückzukehren so gut es geht», sagte Martin Stracke, Vorsitzender der Interessengemeinschaft Kiepenkerlviertel im Namen der Betreiberfamilien.

  • Nach der Amokfahrt

    Di., 10.04.2018

    Mitarbeiter haben entschieden: Kiepenkerl-Restaurants öffnen am Mittwoch

    Die Restaurants am Kiepenkerlplatz öffnen wieder am Mittwoch.

    Nach der Amokfahrt wagen die beiden Kiepenkerl-Restaurants die Rückkehr in den Alltag. In einer bewegenden Stellungnahme schreiben die Gaststätten, dass sie den Betrieb am Mittwochmittag wieder aufnehmen.

  • Kriminalität

    So., 08.04.2018

    Gaststätten am Kiepenkerl in Münster wollen sich Zeit nehmen

    Münster (dpa) - Die beiden von der Amokfahrt in Münster unmittelbar betroffenen Gaststätten am Kiepenkerl wollen sich mit der Rückkehr zum normalen Alltag Zeit lassen. «Der Betrieb ruht im Moment - und zwar so lange, bis die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sagen: Wir trauen uns das wieder zu, wir können die Arbeit hier wieder aufnehmen», sagte Martin Stracke, Vorsitzender der Interessengemeinschaft Kiepenkerlviertel, am Sonntag. Anwohner und Geschäftsleute könnten kaum fassen, was am Samstag passiert sei. «Wir hoffen, dass das Viertel zur Normalität zurückfindet - aber wir sind sicher, das wird passieren.»

  • Interessengemeinschaft Kiepenkerlviertel - Interview

    Sa., 09.12.2017

    Dr. Martin Stracke: „Das schönste Viertel“

    Das Weihnachtsdorf am Kiepenkerl wird jedes Jahr vom Verein Kiepenkerlviertel organisiert, dessen Vorsitzender jetzt Dr. Martin Stracke ist.

    Dr. Martin Stracke ist neuer Vorsitzender der Interessengemeinschaft im Kiepenkerlviertel. Es gibt einiges zu tun, sagt der Jurist. Ihm schwebt beispielsweise eine Verschönerung der kleinen Bergstraße vor. Wie die Löwen will der Verein für die wenigen Parkplätze kämpfen.