Mathias Richter



Alles zur Person "Mathias Richter"


  • Schulen

    Di., 11.08.2020

    Maskenpausen, Hitzefrei, Lüften: Schule in NRW beginnt

    Yvonne Gebauer (FDP), Bildungsministerin von Nordrhein-Westfalen, spricht zur Presse.

    Das wird ein denkwürdiger Start ins neue Schuljahr: Wegen der Corona-Pandemie müssen Tausende Schüler in NRW bei Sommerhitze Masken im Unterricht tragen. Wenigstens gibt es noch Hitzefrei.

  • Regierung

    Fr., 24.07.2020

    Lehrermangel: NRW will neue Pädagogen gewinnen

    Mit neuen Maßnahmen will die Landesregierung den Lehrermangel in Nordrhein-Westfalen bekämpfen.

    In den nächsten zehn Jahren fehlen nach Prognosen rund 15 000 Lehrer in NRW. Die Corona-Pandemie hat das Problem des Lehrermangels an den Schulen noch verschärft. Die Landesregierung will nun mit «kreativen Ideen» gegensteuern.

  • Schulen

    Fr., 05.06.2020

    Gebauer: 83 Prozent der Lehrer bereit für Präsenzunterricht

    Yvonne Gebauer, Schulministerin von Nordrhein-Westfalen.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Knapp 83 Prozent der Lehrer in NRW stehen laut Schulministerium auch in der Corona-Pandemie für den Präsenzunterricht zur Verfügung. Die Zahl der dienstfähigen Lehrkräfte habe sich damit im Vergleich zu den vergangenen Wochen um rund 10 Prozent erhöht, schilderten NRW-Bildungsministerin Yvonne Gebauer (FDP) und Staatssekretär Mathias Richter am Freitag in Düsseldorf.

  • Staatssekretär Mathias Richter spricht über die aktuelle Situation der Schulen und ihre Perspektiven

    Mi., 03.06.2020

    Zügig zurück zum Regelbetrieb

    Mathias Richter, Staatssekretär im Ministerium für Schule und Bildung NRW, ist gebürtiger Hopstener und hat derzeit in Düsseldorf alle Hände voll zu tun.

    So normal wie möglich starten nach den Sommerferien, das ist ein Ziel von Mathias Richter,Staatssekretär im Ministerium für Schule und Bildung Nordrhein-Westfalen. Im Gespräch mit Redakteurin Anke Beiing blickt der gebürtige Hopstener zurück auf den Beginn der Corona-Pandemie und voraus auf die in den nächsten Wochen anstehenden Herausforderungen.

  • Schulen

    Mo., 25.05.2020

    Neue Regeln für Befreiung für Lehrer aus Risikogruppen

    "Lehrerzimmer" steht auf einem Schild in einer Grundschule.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Das nordrhein-westfälische Schulministerium ändert die Regelungen für den Einsatz von Lehrern aus sogenannten Corona-Risikogruppen im Unterricht. Ab dem 3. Juni können sich Lehrkräfte nur noch mit einem ärztlichen Attest vom Präsenzunterricht befreien lassen. Darin müsse bestätigt werden, dass im Falle einer Infektion mit dem Virus aufgrund der besonderen Umstände bei der Lehrkraft «die Gefahr eines schweren Verlaufs von Covid-19 besteht». Bis zur Vorlage eines solchen Attests seien die Lehrer zum Dienst verpflichtet, heißt es in einer Rundmail des Ministeriums.

  • Schulen

    Di., 19.05.2020

    Förderschüler: Montag startet eingeschränkter Regelbetrieb

    Schüler schauen auf die Tafel.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Ab Montag geht auch für viele Förderschüler in Nordrhein-Westfalen wieder der eingeschränkte Regelbetrieb los. Dann können Schüler mit geistigen, körperlichen oder motorischen Defiziten grundsätzlich in allen Jahrgangsstufen wieder am Präsenzunterricht teilnehmen. Das geht aus der am Mittwoch veröffentlichten NRW-Schulmail zum Umgang mit dem Corona-Virus hervor.

  • Schulen

    Fr., 15.05.2020

    NRW prüft Einsatz von Lehrern: Keine Ausnahmen mehr

    Eine Lehrerindteht in einem leeren Klassenzimmer.

    Im Turbogang möchte die Landesregierung die Schulen in NRW wieder öffnen. Dazu braucht sie möglichst alle Lehrkräfte. Grundsätzliche Befreiungen vom Präsenzunterricht soll es für keine Gruppe mehr geben.

  • Kommunen

    Fr., 01.05.2020

    Krach um Schulöffnung in NRW: Mail an Schulen korrigiert

    Armin Laschet (CDU) sitzt im Landtag.

    Das NRW-Schulministerium wollte alle Grundschüler schon bald tageweise zurück in die Klassen holen. Doch Ministerpräsident Laschet intervenierte und sorgte für eine Korrektur einer Mail an die Schulen. Das könnte für weitere Unruhe sorgen.

  • Gesundheit

    Fr., 01.05.2020

    Nach Verwirrung um Schulöffnung: Ministerium korrigiert Mail

    Leeres Klassenzimmer in einer Grundschule.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Nach der Verwirrung um die Öffnung der Grundschulen in Nordrhein-Westfalen hat das Schulministerium eine Mail an die Schulen zu dem Thema korrigiert. Sämtliche «weiteren Schritte der Schulöffnung für die Klassen 1 bis 3, die frühestens ab dem 11. Mai 2020 realisiert würden, stehen unter dem Vorbehalt der noch ausstehenden Beratungen zwischen den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten mit der Bundeskanzlerin am 6. Mai 2020», heißt es in der auf der Homepage des Ministeriums veröffentlichten Mail vom Donnerstagabend. Die Viertklässler sollen bereits ab dem 7. Mai an die Schulen zurückkehren.

  • Bildung

    Do., 30.04.2020

    NRW: Grundschüler ab 11. Mai wieder tageweise unterrichten

    Bildung: NRW: Grundschüler ab 11. Mai wieder tageweise unterrichten

    Schon ab 11. Mai sollen alle Grundschüler in NRW zurück in ihre Klassen kommen. Den Anfang könnten ein paar Tage vorher schon die Viertklässler machen. Doch vorpreschen will NRW damit nicht.