Matthias Höhn



Alles zur Person "Matthias Höhn"


  • Bundesregierung

    Fr., 31.01.2020

    Regierung gab 2019 mehr als halbe Milliarde für Berater aus

    Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat im vergangenen Jahr mehr als eine halbe Milliarde Euro für externe Berater ausgegeben. Das geht aus Antworten des Finanzministeriums auf Anfragen des Linken-Abgeordneten Matthias Höhn hervor. 4 der 15 Ressorts meldeten bisher nur die Zahlen für das erste Halbjahr. Obwohl das Verteidigungsministerium dazu gehört, liegt es mit Ausgaben von 154,9 Millionen Euro für Experten von außen auf Platz eins der Berater-Rangliste.

  • US-Technologieriese

    Di., 03.09.2019

    IBM im ersten Halbjahr Top-Berater der Bundesregierung

    IBM-Niederlassung im baden-württembergischen Ehningen.

    Für 333 Millionen Euro hat die Bundesregierung im ersten Halbjahr externe Expertise eingekauft. Das meiste Geld ging an große Technologie- und Beratungsunternehmen. Unter den Top Ten sind auch Firmen, die in den Blick eines Untersuchungsausschusses geraten sind.

  • Im ersten Halbjahr

    Do., 08.08.2019

    Verteidigungsministerium gab 155 Millionen für Berater aus

    Thomas Silberhorn, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium, und Ursula von der Leyen (CDU), ehemalige Bundesverteidigungsministerin.

    Wie viel Expertise von außen braucht die Bundesregierung? Bei dieser Frage gehen die Meinungen in den einzelnen Ressorts auseinander. Die mit Abstand höchsten Ausgaben für Berater verzeichnet ein Ministerium, das bei diesem Thema unter besonderer Beobachtung steht.

  • Umstrittene Engagements

    Di., 23.07.2019

    Regierung gibt 178 Millionen Euro für externe Berater aus

    Mindestens 178 Millionen Euro wurden von der Bundesregierung für externe Berater schon ausgegeben.

    Sind mehr als 20 000 Mitarbeiter in den Bundesministerien nicht genug? Die Meinungen über das Engagement externer Berater für Regierungsaufgaben gehen weit auseinander. Jetzt gibt es neue Zahlen - von allen Ministerien außer einem.

  • Bundesregierung

    Di., 23.07.2019

    Regierung: Mehr als 178 Millionen Euro für externe Berater

    Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat im ersten Halbjahr mindestens 178 Millionen Euro für externe Berater ausgegeben. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Finanzministeriums in den 14 Ressorts, die auf Anfrage des Linken-Abgeordneten Matthias Höhn durchgeführt wurde und der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Mit Abstand am meisten investierten das Innenministerium mit 78,7 Millionen Euro und das Verkehrsministerium mit 47,7 Millionen Euro in Sachverstand von außen. Das Bildungsministerium hat dagegen in den ersten sechs Monaten des Jahres nur 293 000 Euro für Berater ausgegeben.

  • Verteidigung

    Fr., 19.07.2019

    Preis für Schützenpanzer Puma hat sich fast verdoppelt

    Berlin (dpa) - Der Gesamtpreis für den Schützenpanzer Puma hat sich seit der ersten parlamentarischen Befassung fast verdoppelt. «Für die Herstellung der vollständigen Einsatzreife der 350 Schützenpanzer Puma sind derzeit 5.989 Millionen Euro eingeplant», teilte das Verteidigungsministerium auf eine Anfrage des Linken-Abgeordneten Matthias Höhn mit. Diese Summe sei mehr als 2,9 Milliarden höher als die anfangs zu Grunde gelegte Summe. Das Verteidigungsministerium begründet die Kostensteigerung mit der vertraglich vereinbarten «Preiseskalation» und zusätzlichen Anforderungen an den Panzer.

  • Neue Statistik

    Mo., 04.02.2019

    Über 1,2 Milliarden Euro für Regierungsberater seit 2006

    Die höchsten Ausgaben für Expertise von außen meldeten das Finanzministerium.

    Üben externe Berater zu starken Einfluss auf die Regierungsarbeit aus? Die Hilfe von außen ist hoch umstritten. Jetzt gibt es eine neue Statistik zu den Ausgaben der einzelnen Ministerien, die allerdings große Lücken aufweist.

  • FDP fordert U-Ausschuss

    Di., 11.12.2018

    716 Millionen Euro in fünf Jahren für Regierungsberater

    Die Opposition fordert: «Externe Berater müssen raus aus den Ministerien.»

    Im Kanzleramt und in den 14 Bundesministerien arbeiten mehr als 20 000 Beschäftigte. Braucht man da noch externen Sachverstand? Jedes Jahr wird diese Frage durchschnittlich mehr als 700 Mal mit Ja beantwortet.

  • Verteidigung

    Di., 11.12.2018

    Mehr als 700 Millionen Euro für externe Regierungsberater

    Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat in den vergangenen fünf Jahren mindestens 716 Millionen Euro für externe Berater ausgegeben. Das geht aus einer Antwort des Finanzministeriums auf eine Anfrage des Linken-Abgeordneten Matthias Höhn hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Demnach wurden seit dem 1. Januar 2014 insgesamt 3804 Verträge mit Beratern abgeschlossen, also mehr als 700 pro Jahr. Das Engagement externer Experten durch die Bundesregierung ist umstritten.

  • Pannenserie bei der Bundeswehr

    Mi., 31.10.2018

    Nur gut ein Drittel der nagelneuen Puma-Panzer einsatzbereit

    Zwei Schützenpanzer Puma auf dem Erprobungsgelände des Unternehmens Rheinmetall in der Lüneburger Heide.

    Warum funktionieren so viele Fahr- und Flugzeuge der Bundeswehr nicht? Ist es Altersschwäche? Muss man einfach nur Jahrzehnte alte Geräte austauschen? Eine neue Statistik zeigt, dass das alleine auch keine Lösung ist.