Matthias Löb



Alles zur Person "Matthias Löb"


  • 25 Prozent sollen verkauft werden

    Do., 11.07.2019

    Abstimmung in LWL-Ausschuss: Verband hält an RWE-Aktien fest

    25 Prozent sollen verkauft werden: Abstimmung in LWL-Ausschuss: Verband hält an RWE-Aktien fest

    Der LWL wird 25 Prozent seiner RWE-Aktien verkaufen. Dafür hat am Donnerstagmorgen der Finanz-und Wirtschaftsausschuss des LWL gestimmt. Er nahm einen Antrag von SPD und CDU an. Der Direktor des LWL hatte eigentlich vorgehabt, drei Viertel der Aktien zu verkaufen.

  • RWE-Aktien

    Mi., 10.07.2019

    CDU und SPD verkaufen nur kleines Aktien-Paket

    Matthias Löb

    Schon über ein Jahr kämpft der Direktor des LWL, Matthias Löb, dafür, dass sich der Landschaftsverband von seinen RWE-Aktien trennt. Es sieht so aus, als ob er sich nicht mit seinen Plänen durchsetzen kann.

  • RWE-Aktienpaket

    Mo., 08.07.2019

    Offener Brief von 19 Umweltgruppen

    Aktivisten von „Fossil Free Münster“ (v.l.): Deborah Größwagen, Leandra Praetzel und Jörg Rostek

    Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe hält rund 6,6 Millionen Aktien am Energiekonzern RWE. Das missfällt den Umweltverbänden, wie 19 Initiativen der Region in einem gemeinsamen Brief schreiben.

  • Schloss Senden: Restbetrag für Turmspitze und Balkon noch offen

    Sa., 22.06.2019

    Spendenaktion legt Endspurt ein

    Der Verein Schloss Senden ruft zum Endspurt der Spendenaktion zur Finanzierung der neuen Turmspitze und des restaurierten Balkons auf.

    Der Verein Schloss Senden läutet den Endspurt der Spendenaktion für die neue Turmspitze und die Restaurierung des Balkons ein. Der Aufruf unter dem Motto „Gemeinsam: tief verwurzelt – hoch hinaus“ ist bisher schon bei vielen Sendenern und auch bei auswärtigen Kulturinteressierten auf offene Ohren gestoßen ist.

  • Ausstellung zu Verschwörungstheorien

    Di., 14.05.2019

    „Alternative Fakten“ aus 900 Jahren

    Eine Tasche mit der Aufschrift „Fake news“ ist im Zusammenhang mit der Mondlandung der US-Amerikaner in der Ausstellung „Verschwörungstheorien früher und heute“ im LWL-Landesmuseum für Klosterkultur, Stiftung Kloster Dalheim, zu sehen. Rechts ein zerstörter Aufzugsmotor aus dem World Trade Center.

    Die Mondlandung fand nur im Filmstudio statt. Bielefeld existiert nicht. Und "Chemtrails" sind gefährlich. Alle drei Aussagen sind falsch. Dennoch sind sie Grundlage gängiger Verschwörungstheorien. Diesen widmet sich eine Sonderausstellung im ehemaligen Kloster Dalheim. Im Internetzeitalter erleben Verschwörungstheorien um die „wahren Drahtzieher“ der Anschläge vom 11. September oder den Klimawandel eine Blütezeit.

  • Heimat als Streitobjekt

    Mo., 06.05.2019

    „Wir müssen keine Konkurrenten sein“

    Unter intensiver Zusammenarbeit verstehen NRW-Heimatministerin Ina Scharrenbach und der Vorsitzende des Westfälischen Heimatbundes, Matthias Löb, augenscheinlich ganz unterschiedliche Dinge.

    Der Westfälische Heimatbund will seine Arbeit besser mit dem NRW-Heimatministerium koordinieren. Dessen Hausherrin Ina Scharrenbach geht aber anscheinend lieber eigene Wege.

  • Sven Giegold besucht Münster

    Di., 30.04.2019

    Unterstützung vom grünen Spitzenkandidaten

    Der grüne Spitzenkandidat für die EU-Wahl, Sven Giegold, unterschreibt werbewirksam die Forderung nach einem Kohleausstieg des LWL. Das freut (v. l.) Karen Haltaufderheide und Martina Müller.

    Am Montag hat er seine Deutschlandtour zur Europawahl in Berlin begonnen. Tags darauf ist der grüne Spitzenkandidaten schon in Münster. Und Sven Giegold hat eine Botschaft im Gepäck.

  • Neubau am LWL-Archivamt

    Fr., 12.04.2019

    Ganz viel Platz bis zum Jahr 2041

    Mobile Regale bieten Platz für viele neue Aktenkartons: Darüber freuen sich Landesdirektor Matthias Löb (v. l.), Kulturdezernentin Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger und Archivdirektor Dr. Marcus Stumpf.

    Das LWL-Archivamt an der Jahnstraße in Münster hat am Freitag seinen Neu- und Erweiterungsbau eröffnet. Für 2,1 Millionen Euro entstand ein modernes funktionales Gebäude. Beim ersten Rundgang wurde klar. Hier ist für die nächsten 20 Jahre Platz für viele neue Aktenkartons, die das Erbe westfälischer Geschichte und Kultur bewahren.

  • Denkfabrik im Center for Literature

    Fr., 05.04.2019

    Im dichten Gedankengewölk

    Dr. Jörg Albrecht, Thomas Köck und Gerhild Steinbuch (v. l., stehend) bei ihrem „Intro“ zur dreitägigen Denkfabrik.

    Schon vor mehr als 30 Jahren beklagte der Philosoph und Soziologe Jürgen Habermas die „neue Unübersichtlichkeit“. Doch selbst nach dem Ende der Blockbildungen zwischen Ost und West ist diese Welt nicht übersichtlicher geworden – im Gegenteil: Weiterhin prägen in vielen Regionen Not, Tod und Flucht das Bild. Das Center for Literature auf Burg Hülshoff unter seinem Geschäftsführer Dr. Jörg Albrecht versucht mit einer dreitägigen Denkfabrik, Licht in eine Welt voller Grenzen und Mauern zu bringen. Ob die Durchdringung von Literatur und Sprache da substanziell weiterhilft? Die Teilnehmer wirken jung und hoffnungsvoll.

  • LWL-Zentralmagazin in Münster eröffnet

    Di., 02.04.2019

    Riesiges Museumsdepot bietet Lagerplatz für Millionen Objekte

    LWL-Zentralmagazin in Münster eröffnet: Riesiges Museumsdepot bietet Lagerplatz für Millionen Objekte

    Von der ausgestopften Giraffe bis zum Ölgemälde: Westfalens Kulturschätze sollen künftig zentral im Nordosten Münsters auf 10.000 Quadratmeter Fläche lagern. In etwa zweijähriger Bauzeit wurde das Zentralmagazin in der Coerder Speicherstadt errichtet. Jetzt wurde es eröffnet.